• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    38902 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Autorenbild

17.01.2022 Spiele

Die 10 beliebtesten Spiele für das Kinderturnen

Sportliche Betätigung regt die Blut- und Sauerstoffversorgung des Gehirns an, stärkt die Muskeln und trainiert die Körperwahrnehmung - darum ist es so wichtig, dass Kinder sich viel bewegen. Am schönsten ist Bewegung natürlich beim gemeinsamen Spielen. Wir haben euch die beliebtesten Spiele für das Kinderturnen zusammengestellt. Diese könnt ihr alle an das Alter der Kinder anpassen und natürlich auch in der Krippe, dem Kindergarten und in der Grundschule spielen!

Ohne Leistungsdruck - mit viel Spaß

Beim Kinderturnen wird gespielt und das mit sehr viel Spaß! Und so ganz nebenbei werden die motorischen Fähigkeiten geschult. Balancieren, Hüpfen, Klettern, Laufen, Fangen und Werfen gehören ebenso in eine gelungene Kinderturnstunde wie Konzentrationsübungen, Koordinationsübungen und die Förderung sozialer Kompetenzen - schon sich für die Turnübungen hinten anstellen und warten, bis man dran ist, ist besonders für kleine Sportler eine riesengroße Herausforderung.

Die 10 beliebtesten Spiele fürs Kinderturnen

Unter unseren Spielideen für das Kinderturnen findet ihr erprobte Kinderspieleklassiker, die ihr gut als Aufwärmspiel, Abschlussspiel und auch zwischendurch spielen könnt. Sie alle brauchen wenig bis keine Vorbereitung und Material. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren:

1. Feuer-Wasser-Alarm: Die Kids laufen durch die Halle und ihr gebt die Kommandos: Feuer-Wasser-Alarm. Bei "Feuer" stellen sich die Kids auf eine der vielen roten Bodenlinien, bei "Wasser" klettern sie auf Turnbänke, Turnkästen oder hängen sich an die herabhängenden Taue und bei "Alarm" legen sie sich flach auf den Boden oder machen sich in der Hocke ganz klein. Unterstützen könnt ihr das Spiel noch mit Trommelschlägen auf dem Tamburin. Wenn eine Aktion folgt, trommelt ihr erst ganz schnell und setzt dann aus!

2. "Der Plumpssack geht um": Alle Mitspieler setzen sich im Kreis auf den Boden. Ein Kind bekommt ein Bohnensäckchen und läuft außen um den Kreis herum. Hinter dem Rücken eines sitzenden Kindes läßt er einen Gegenstand fallen. Und dann heißt es für das sitzende Kind: Aufstehen und den Plumpssack jagen - optimalerweise bevor sich dieser auf den leeren Platz setzt! 

3. Obstsalat: Jeder Mitspieler bekommt einen Gymnastikreifen und platziert diesen an einem beliebigen Platz auf dem Boden der Turnhalle. Die blauen Reifen stehen für Trauben, die roten für Kirschen, die grünen für Äpfel und die gelben für Bananen. Jedes Kind merkt sich die Farbe "seines" Reifens bzw. "seines" Obstes. Nun laufen alle wild durcheinander. Der Spielleiter ruft nun nacheinander die verschiedenen Obstsorten auf. Wer aufgerufen wird läuft zu seinem Reifen. Auf das Kommando "Obstsalat" laufen alle zu ihren Reifen zurück.

4. Fließband: Die Kinder stellen sich hintereinander auf. Ein gut greifbarer Ball wird nun vom ersten bis zum letzten Kind durchgereicht... aber ohne dass die Kinder sich umdrehen. Dabei darf der Ball über den Kopf oder auch unten durch die Beine durchgegeben werden. Im Wettstreit mit einem anderen Team macht dieser Kinderturnklassiker doppelt soviel Spaß!

5. Bänderhaschen: Was gibt es Schöneres, als fangen zu spielen und dabei mit einem Band belohnt zu werden? Beim Bänderhaschen steckt sich jeder Mitspieler ein Markierband in den Hosenbund. Alle laufen durch die Halle und versuchen das eigene Band behüten und gleichzeitig den anderen das Band zu klauen. Wer wie ein Häschen Haken schlagen kann, ist hier natürlich klar im Vorteil.

6. "Steh Bock - lauf Bock": Bei diesem Fangspiel wird je nach Gruppengröße ein oder zwei Fänger ausgewählt. Die Kinder laufen frei durch die Halle. Fängt der Fänger ein Kind und tippt dieses an, "versteinert" es und hockt sich hin oder stellt sich mit gegrätschten Beinen hin. Die "freien" Kinder können die versteinerten befreien, in dem sie über den Rücken springen oder durch die Beine krabbeln. Sind alle versteinert, hat der Fänger gewonnen. Bei diesem Spiel macht es durchaus Sinn, es zeitlich zu begrenzen. 

7. Laurentia: Jetzt wird´s musikalisch! Alle stehen im Kreis und stimmen gemeinsam das Lied "Laurentia" an. Der Text geht so: Laurentia, liebe Laurentia mein, wann werden wir wieder beisammen sein? Am Montag. Ach wenn es doch wieder Montag wär und ich bei meiner Laurentia wär- Laurentia wär!" Und dann wieder von vorne; allerdings mit einem neuen Wochentag und im letzten Teil dann alle Wochentage hintereinander: "Ach wenn es doch wieder Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag wär..." Bei jedem Mal "Laurentia" und den Wochentagen geht ihr in die Knie! Und wer in der ersten Runde noch zaghaft mitsingt, wird von Runde zu Runde lauter! Einfach mal ausprobieren - aber Achtung: Muskelkatergefahr!

8. Schwungtuchspiel "Unwetter": Breitet das Schwungtuch auf dem Boden aus. Dann stellen sich alle  Mitspielenden gleichmäßg drumherum. Jeder fasst das Tuch von oben an und legt auch den Daumen von oben darauf. Zieht es gemeinsam straff und dann kann es losgehen: Auf Kommando bewegen alle Kinder die Arme nach oben oder gehen in die Hocke. Kleine Wellen sind ein kleines Unwetter, große ein großes. Das Schwungtuch nach oben zu schwingen ist ein Sturm...

9. Schwungtuchspiel "Namens-Alphabet": Die Mitspielenden verteilen sich gleichmäßig um das Schwungtuch und greifen es mit einer Hand (Griff von oben). Gemeinsam bringen sie das Tuch zum schwingen. Die Übungsleitenden rufen einen Buchstaben des Alphabets. Alle Kinder, deren Namen mit diesem Buchstaben beginnen, lassen los und laufen über das Tuch (oder außen rum) zur anderen Seite und rufen dabei laut ihren Namen.

10. Schwungtuchspiel "Bäumchen wechsel Dich": Das Schwungtuch wird von allen Kindern zum Schwingen gebracht. Ist das Tuch oben in der Luft, tauschen die Kinder ihre Plätze. Je nach Anzahl der Kinder werden 2 Kinder bestimmt, die den Platz wechseln dürfen.

 

Es dürfen noch mehr Spielideen sein? Dann könnte euch das interessieren:

 

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und 10€ Rabatt sichern.