• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    38348 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Padel-Tennis

Padel-Tennis: Das passende Equipment für den Trendsport in Ihrem Verein

Padel-Tennis ist ein rasant wachsender Trendsport aus Mexiko und in Spanien bereits beliebter als klassisches Tennis. Der – auch Paddle-Tennis genannte – Racketsport ist ein Mix aus Tennis und Squash und im Vergleich zu Tennis schnell zu erlernen. Erweitern Sie Ihr Angebot und kaufen Sie bei Sport-Thieme die passende Ausstattung, um Padel-Tennis auch in Ihrem Squash- und Tennisclub, Sportzentrum und Co. anzubieten.

Die Geschichte hinter Padel-Tennis

Die Wurzeln von Padel-Tennis gehen bis in die 60er Jahre zurück, als die actionreiche Sportart in Mexiko erfunden wurde. Ein begeisterter, spanischer Prinz brachte Paddle-Tennis nach einem Mexiko-Aufenthalt in den 70ern nach Spanien, wo es heute nach Fußball die aktivenstärkste Sportart ist. Heute ist der Racketsport vor allem in Mittel- und Südamerika weit verbreitet. Doch auch in Europa entstanden nach Spanien auch in Portugal und dann in Italien, Frankreich und Schweden immer mehr Paddle-Tennis-Courts. Heute ist Padel-Tennis die am stärksten wachsende Sportart der Welt. Es existieren offizielle Europa- und Weltmeisterschaften für alle Alterskategorien sowie andere internationale Turniere. Auch in Deutschland erfreut sich der Sport wachsender Beliebtheit – es gibt eine Nationalmannschaft sowie eine offizielle Padel-Tennis-Bundesliga.

Padel-Tennis Schläger: Welches Racket benötige ich?

Padel-Rackets haben im Vergleich zu klassischen Tennis-Schlägern eine kleinere Schlagfläche, einen kürzeren Griff für deutlich mehr Kontrolle und sind nicht mit Saiten bespannt. Stattdessen besteht die Schlagfläche aus einem durchgängigen, elastischen Material. In der Mitte befinden sich zudem die charakteristischen Löcher, die das Gewicht des Paddles sowie den Luftwiderstand verringern. Zudem gibt es 3 Schlägerformen: Die besonders für Anfänger geeigneten, kreisrunden Schläger, die kontrollierte Schläge ermöglichen, während diamantförmige Padels ein Maximum an Schlagkraft liefern und somit für Fortgeschrittene geeignet sind. Tropfenförmige Schläger gelten als die Allround Paddle-Rackets und bieten einen guten Mix aus Präzision und Power. Zudem gilt: Je leichter ein Schläger, desto mehr Kontrolle bietet dieser, allerdings auf Kosten der Schlagkraft.

Padel-Tennisbälle und -netze: Darauf müssen Sie achten

Padel-Tennisbälle sind so groß wie klassische Tennisbälle, haben aber einen geringeren Luftdruck. Das macht sie langsamer und erhöht so die Dauer der Ballwechsel merklich, was gerade für Einsteiger schnelle Erfolgserlebnisse ermöglicht. Beim Aufprall auf einen harten Boden aus einer Höhe von 2,54 m müssen Paddle-Tennisbälle eine Sprungkraft von 135–145 cm erzielen. Das Padel-Tennisnetz ist 10 m lang und muss in aufgehängtem Zustand an den Rändern eine Höhe von 92 cm und in der Mitte von 88 cm aufweisen. Damit hängt das Netz etwas niedriger als beim klassischen Tennis.

Was ist Padel-Tennis und wie lauten die Spielregeln?

Die offiziellen Spielregeln von Padel-Tennis ähneln denen des klassischen Tennis-Doppels: Es stehen sich 2 Teams mit je 2 Spielern gegenüber und auch die Zählweise ist identisch mit dem klassischen Tennis. Im Freizeitbereich können Sie aber natürlich auch 1 gegen 1 spielen. Der Aufschlag erfolgt jedoch stets von unten. Der größte Unterschied besteht beim Paddle-Tennis in der Umrandung des 10x20 m großen Padel-Tennisplatzes von Glas- oder Beton- und Gitterelementen. Die Spieler dürfen diese wie beim Squash in das Spiel einbinden. Der Ball darf trotzdem nur 1-mal den Boden der eigenen Spielfeldhälfte berühren.

Was macht Padel-Tennis aus? Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum klassischen Tennis

Neben den sehr ähnlichen Regeln und Spielfeldmaßen verspricht Padel-Tennis dank der kürzen Schlägergriffe, langsameren Bälle und einfachen Grundtechnik schnellere Erfolgserlebnisse für Einsteiger als der klassische Tennissport. Auch die Kraft spielt beim Paddle-Tennis eine geringere Rolle – vielmehr kommt es hier auf Taktik, Geschicklichkeit und durch die längeren Ballwechsel auch auf Konzentrationsfähigkeit an. Padel-Tennis kann so von Menschen aller Altersklassen und Fitnesslevel gespielt werden. Viele Tennisvereine haben das Potential dieser jungen Sportart bereits erkannt, erweitern dementsprechend ihr Sportangebot um Padel-Tennis und stellen sich so für die Zukunft auf. Bestellen Sie das passende Padel-Tennis-Equipment für Ihre Einrichtung einfach und bequem im Sport-Thieme Online-Shop.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und 10€ Rabatt sichern.