• Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • 05357 181-81 Telefonberatung

  • Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • 44502 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Autorenbild

27.02.2023 Spiele

Bewegte Pause - 12 Spielideen für den Schulhof

Menschen können nur für eine kurze Zeit am Stück stillsitzen und sich konzentrieren. Danach müssen sie einfach ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachgeben. Bei Kindergartenkindern und jungen Schulkindern ist dieser Drang viel größer als bei uns Erwachsenen – keiner weiß das besser als ihr, liebe Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Betreuerinnen und Betreuer. In unserem Beitrag zeigen wir euch kurzweilige Bewegungsspiele ohne Geräteaufbau, mit denen eure Schüler und Schülerinnen ihre Pause aktiv gestalten und so Energie für die nächste Konzentrationsphase tanken können.

Mehr Bewegung – für besseres Lernen

Bewegung erhöht die Konzentrationsfähigkeit und powert die Kids zwischen den Stunden aus - das sind die wesentlichen Vorteile einer aktiven Pause. Aber es gibt noch mehr gute Gründe, warum ihr eure Schüler und Schülerinnen zu mehr Bewegung in der Pause motivieren solltet: 

++ Klassengemeinschaft stärken: Das gemeinsame Spielen in Kleingruppen stärkt das Gemeinschaftsgefühl der Klasse. Unser Tipp: Richtet auf dem Schulhof Aktivitätszonen ein, damit die Kleinen und Großen ihre Pause optimal nutzen können und sich nicht in die Quere kommen. 

++ Stress abbauen: Bewegungsspiele in der Pause helfen den Kids dabei, den Kopf freizukriegen und zu entspannen. Damit ist aber auch nicht gemeint, dass die Kids sich komplett auspowern und stark verschwitzt im Unterricht sitzen.

++ Positive Grundstimmung: Spaß in der Pause führt zu neuer Energie und mehr Motivation für die nächste Unterrichtsstunde.

++ Körperliche Entwicklung verbessern: Bewegung fördert den Muskelaufbau und trainiert die motorischen Fähigkeiten.

++ Gesundheit fördern: Das Spielen im Freien bei frischer Luft und Tageslicht stärkt das Immunsystem. 

 

Ohne Aufwand die Pause aktiv gestalten

Und nun kommen wir zur Königsdiziplin: Wie kriegen wir die Kids in Bewegung. Denn wir wissen auch, dass die Hofpausen sehr kurz sind und nur eine Handvoll Lehrer und Lehrerinnen als Pausenaufsicht zur Verfügung stehen. Wir denken, es ist umso wichtiger, den Kindern Zugang zu den passenden Spiel- und Sportgeräten zu ermöglichen. Pausentonnen mit allerlei Kleinkram von Springseilen, Hüpfseilen, Jonglierbällen, Gummitwist, Stelzen, Schwungtüchern bis hin zu Pedalos, Ballsets und Rollbrettern sind da eine gute Möglichkeit. Oder aber ihr stellt den Kids diese Pausenhofspiele vor und weckt so ihr Interesse an Bewegung.

Mit diesen Schulhofspielen können Kids die Pause aktiv gestalten - ganz ohne Hilfe: 

  1. Seilspringen - der Klassiker auf dem Schulhof
  2. Gummitwist
  3. Hüpfekästchen - Himmel und Hölle
  4. Verstecken
  5. Schweinchen in der Mitte 
  6. Fangen
  7. Rundlauf
  8. Tic-Tac-Toe
  9. Stehball
  10. Engel auf Erden
  11. Wettrennen
  12. 1-2-3 König 

 

1. Seilspringen: der Klassiker auf dem Schulhof

Material: 1 langes Spring- oder Schwingseil

Spielanleitung: Das Springseil wird von 2 Personen gehalten und gleichmäßig geschwungen. Die anderen Schüler und Schülerinnen können einzeln oder mit mehreren verschiedene kleine Sprünge absolvieren, unter dem Seil durchlaufen, ins Seil hineinspringen und einige Male springen: Wie viele Sprünge schafft ihr hintereinander? In einer Minute? Mit geschlossenen Beinen? Auf einem Bein? Im Pferdegalopp?

>> Hier gibt es noch ein paar Tipps zum Seilspringen.

 

2. Gummitwist

Material: 3 - 4 m langes Gummitwist-Band

Spielanleitung: Ideal sind 3 Mitspielende. Das Gummi wird um die Füße von 2Mitspielenden gespannt. Die Füße stehen in etwa hüftbreit auseinander (etwa 30 cm). Der dritte Spielende hüpft verschiedene Hüpfvarianten wie Mitte, Grätsche, Auf, Rein und Raus in einer abgesprochenen Folge. Macht der Hüpfende einen Fehler, ist der Nächste an der Reihe. 

>> Sprungvarianten und Hüpf-Rhythmen könnt ihr euch hier kostenlos downloaden.

 

3. Hüpfekästchen - Himmel und Hölle

Material: Malkreide, Bohnensäckchen

Spielanleitung: Malt das Spielfeld aus 10 Feldern mit Kreide auf den Schulhof und nehmt ein Bohnensäckchen zum Werfen. Der 1. Spielende steht vor dem Spielfeld, wirft das Säckchen in das Feld mit der Nummer 1 und hüpft los - dabei wird das Feld mit dem Bohnensäckchen übersprungen und auf Feld Nummer 10 gedreht. Auf dem Rückweg sammelt ihr das Säckchen ein. Gelingt das fehlerfrei, werft ihr es in der nächsten Runde auf Feld Nr. 2 und so weiter. Unterläuft beim Wurf oder Hüpfen ein Fehler, dann ist der nächste Mitspielende dran. In eurer nächsten Runde startet ihr wieder bei der Nummer, bei der ihr ausgeschieden seid.

>> Hier findet ihr übrigens eine detaillierte Spielanleitung zu Hüpfekästchen. 

 

4. Verstecken - Verbrannt

Spielanleitung: Ein Spielender stellt sich an einen Baumstamm oder eine Hauswand und zählt bis 20 oder 30 - je nach Größe des Geländes. In dieser Zeit verstecken sich die Mitspielenden. Der Suchende zieht los. Sobald er ein Versteck ausfindig gemacht hat, laufen der Suchende und der Versteckte um die Wette zurück zum Zählplatz. Schlägt der Suchende als erster ab, hilft der Versteckte beim Suchen der anderen Kinder. Schlägt der Gesuchte als erster ab, ist er „frei“ und kann sich entspannt ausruhen. 

 

5. Schweinchen in der Mitte 

Material: Sport-Thieme "Neogrip"

Spielanleitung: Alle Mitspielenden stehen im Kreis. Ein Kind ist das "Schweinchen in der Mitte". Die Kids im Kreis werfen sich den Ball zu. Der Spielende in der Mitte versucht, den Ball zu fangen. Fängt das Schweinchen den Ball, muss die Person, die den Ball geworfen hat, in die Mitte. Sie ist dann das neue Schweinchen. Unser Tipp: Spielen viele Kinder mit, können auch 2 Schweinchen in der Mitte stehen. 

 

6. Kettenfangen

Spielanleitung: Für das beliebte "Fangen spielen" gibt es allerhand Variationen: Kettenfangen ist die Variante, die das Gemeinschaftsgefühl am meisten stärkt, weil man als Team erfolgreich sein muss. Und so geht´s: Ein Kind ist Fänger. Das Kind, das als zweites gefangen wird, fasst das erste Kind an der Hand. Dann gehen sie gemeinsam auf Jagd. Jedes weitere angetippte Kind reiht sich in die Fängertruppe ein. Das macht die Fänger natürlich unbeweglicher, aber mit guter Absprache auch erfolgreich! 

 

7. Rundlauf 

Material: Sport-Thieme Tischtennisball

Spielanleitung: Den Spieleklassiker an der Tischtennisplatte können die Kids natürlich auch an einer Häuserwand spielen. Das Prinzip ist das gleiche: Jeder spielt den Tischtennisball einmal mit der flachen Hand und dann ist der nächste dran. An der Tischtennisplatte rennt der Mitspielende dann rüber zu anderen Seite. An der Häuserwand ist einfach der Nächste dran. Wichtig ist: Der nächste Spielende darf nicht behindert werden. 

 

8. Tic-Tac-Toe

Material: Kennzeichnungswesten

Spielanleitung: Für dieses Schulhofspiel braucht ihr weder Zettel noch Stift: Die Kids sind die Spielfiguren und müssen sich nacheinander so umstellen, dass ihre Mannschaft eine Reihe bildet. 

 

9. Stehball

Material: Weichschaumball

Spielanleitung: Es stehen mehrere Kinder im Kreis und in der Mitte steht ein Kind (der Werfen). Der Werfer wirft der Ball gerade hoch und die anderen Kinder rennen so schnell wie möglich weg. Hat der Werfer den Ball gefangen, ruft er „Steht!“. Nun müssen die anderen Spielenden sofort stehen bleiben. Nun versucht der Werfer, denjenigen, der am nächsten steht, abzuwerfen. Dabei darf das Kind nicht ausweichen. Wird das Kind getroffen, übernimmt es jetzt die Rolle des Werfers. Wird es nicht getroffen, beginnt das Spiel von vorn.

  

10. Engel auf Erden

Spielanleitung: Alle Mitspielenden bis auf der Fänger verteilen sich auf dem Klettergerüst. Der Fänger läuft nun unter und neben dem Klettergerüst entlang und versucht einen der Mitspielenden zu fangen. Die Mitspielenden bewegen sich auf dem Klettergerüst. Dabei darf der Fänger auch versuchen auf das Gerüst zu greifen - nur betreten darf der Fänger das Gerüst nicht. 

 

11. Wettrennen

MaterialPylonen, Outdoor-Rollbretter Sport-Thieme "All-Terrain"

Spielanleitung: 2 Mannschaften stehen jeweils hinter einer Startlinie, die mit Pylonen abgegrenzt sind. Die beiden ersten Spielenden müssen auf dem Rollbrett einen kleinen Parcours, der mit Markierungskegeln o. ä. vorgegeben ist, durchfahren und wieder an die Startlinie zurückkommen. Dort übernimmt der zweite Spielende das Rollbrett und fährt ebenfalls durch den Parcours. Gewonnen hat die Mannschaft, bei der der letzte Spielende als Erster wieder die Startlinie überquert hat.

  

12."1-2-3-König"

Spielanleitung: Füße treten ist ein anderer Name dieses Spiels und verrät gleichzeitig das Ziel eben dieses! Alle Mitspielenden stellen sich so im Kreis auf, dass sich die Fußspitzen aller rechten Füße berühren. Während des gemeinsamen Ausrufs "1-2-3-König!" machen alle Mitspielenden pro Wort jeweils einen größtmöglichen Schritt oder Sprung nach hinten - also insgesamt 4. Nun fängt ein Mitspielender an, 3 Sprünge oder Schritte auf einen anderen zuzumachen. Beim dritten Sprung dürfen allerdings auch alle anderen zur Seite wegspringen. Schafft er es auf die Füße eines Mitspielenden zu treten, ist der "Getretene" raus. Schafft der Springende es nicht, ist der nächste an der Reihe. 

   

Schulhofspiele - Für eine aktive Pause

Natürlich könnt ihr diese kleinen Pausenhofspiele und Teamspiele auch im Sportunterricht spielen. Noch mehr tolle Spielideen für mehr Bewegung im Schulalltag und das Konzept "Bewegte Schule" findet ihr bei uns im Online-Shop.

 

Das könnte euch auch interessieren:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.
Neuheiten, Inspiration und exklusive Rabatte:
Zum Newsletter anmelden und 10€ Gutschein sichern!

Diesen Newsletter möchte ich erhalten: