• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017 & 2018 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81 Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    36,976 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Kein (Schul-)Stress - Dank progressiver Muskelentspannung

Können Kinder bereits Stress empfinden? Ja, können sie! Und dieser sorgt für Bauchschmerzen, Einschlafprobleme, Unkonzentriertheit und Rückzug. Doch je genauer bereits Kinder im Grundschulalter über ihre individuellen Stress-Auslöser Bescheid wissen und im Hinterkopf haben, wie sie diese mit kindgerechten Methoden bewältigen können, desto einfacher wird es, mit dem alltäglichen Stress umzugehen. 

Angebot der Techniker Krankenkasse

Die Techniker Krankenkasse hat mit „Bleib locker“ ein Programm für Grundschüler entwickelt, das in acht Doppelstunden nützliche Hintergrundinfos und einfach umzusetzende Entspannungsmethoden vermittelt. Schwerpunkt ist zum einen das Erkennen negativer Situationen und Reaktionen sowie das Erlernen positiver Verhaltensweisen. 

Jedes Kind ist anders - und das ist gut so!

„Oftmals sind es Angst vor einer Prüfung oder vor einem Test, zu viel Hausaufgaben, Streit mit der besten Freundin oder Konflikte, die Kinder im Elternhaus wahrnehmen“, weiß die ausgebildete Präventionstrainerin Caroline Schünke M.A. aus Fürstenfeldbruck, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Dipl.-Pädagogin Kirsten Klumpp Schulen im ganzen Landkreis betreut. Ganz spielerisch – in gemeinsamen Diskussionsrunden und mithilfe eines Arbeitshefts – nähern sie sich gemeinsam mit den Kindern dem Thema Stress an. In einer Lerneinheit sollen die Schulkinder achtsam beobachten, wie ihr Körper Stress meldet. „Nervöses Zappeln, Bauchschmerzen oder ein Druck in der Brust“ – die „Pain Points“ sind genauso individuell wie die Stressoren. Dann geht es darum, Lösungsvorschläge bei Stress zu sammeln. Matilda hilft am besten, wenn sie jemandem ihre Sorgen anvertraut, Laurin powert sich aus und geht im Garten Trampolin springen und Clara spricht sich selber Mut zu: „Ich sage mir einfach selbst, dass ich das schon schaffe“. Eine super Idee, finden alle Kinder und schreiben motivierende Leitsätze und Ideen an die Tafel. Falsche Antworten oder Vorschläge gibt es nicht. „Wir arbeiten in dieser Einheit sehr plakativ mit dem Bild der Waage“, erklärt Schünke. „Stress bringt die Waage aus dem Gleichgewicht – also brauche ich Ideen, um die Waagschalen auszugleichen. Das verstehen die Kinder schnell.“        

Wie funktioniert die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson?

Als Begründer der Therapieform gilt der US-amerikanische Wissenschaftler Edmund Jacobson. Er hat nachgewiesen, dass die gezielte Entspannung der Muskeln des menschlichen Körpers einen direkten Einfluss auf die Psyche hat. Ziel der Techniken ist es, sowohl Muskeln als auch Psyche wieder ins Gleichgewicht zu bringen, und somit Haltungsschäden und Stress entgegenzuwirken. Das Prinzip ist einfach: Auf eine intensive Phase der Muskelanspannung, folgt ein bewusstes Loslassen. Denn beim Anspannen des Muskels bis zur Schmerzgrenze werden Nährstoffe verbrannt, die der Körper wieder aufbauen muss. Die erhöhte Blut- und Sauerstoffzufuhr der betroffenen Muskelpartie führt nach dem Loslassen zu einer größeren Entspannungsphase des Muskels. Diese Muskel-Entspannung hat wiederum einen positiven Effekt auf das vegetative Nervensystem: Blutdruckwerte sinken, der Pulsschlag reduziert und die Atmung verlangsamt sich.

              

Die Genießertüte und der stumme Indianerschrei

Neben den Vorschlägen der Kinder haben auch die Kursleiterinnen gute Tipps und Tricks zur Hand, von denen die Kinder profitieren können. So lernen die Jungen und Mädchen den „stummen Indianerschrei“ zum schnellen Abbau von Stress. Die kurze Atemübung, das Anspannen aller Muskeln kurz vor dem Schrei und schließlich das lautlose Rausbrüllen aller Sorgen machen nicht nur Spaß, sondern wandeln Ärger und Wut bewusst in Konzentration um. Genial, wenn kurz vor einer Probe das Gedankenkarussell kreist.

... Geniale Tipps zum Nachahmen

Während die Jungen „still schreien“ üben, hat es den Mädchen die „Genießertüte“ angetan. Pantomimisch riechen, schmecken und denken sie an Situationen, mit denen sie schöne Erinnerungen verbinden. Die warme Tasse Kakao, barfuß am Strand spazieren gehen, gemütlich auf der Couch kuscheln – die kurze Phantasiereise tut der Seele gut. Nachhaltig begeistert sind die Kinder auch von der kostenlosen CD mit Phantasiereisen. Eingebunden in eine Geschichte vermitteln die verschiedenen Stücke kindgerechte Entspannungsübungen, bei denen die Muskeln bewusst angespannt und wieder locker gelassen werden. Die Übungen funktionieren nach dem Prinzip der progressiven Muskelentspannung. „Stress führt zumeist zu einer reflexartigen Anspannung der Muskulatur. Indem wir mit den Kindern nacheinander verschiedene Muskelpartien bewusst anspannen und dann ausgiebig entspannen, entsteht ein körperliches Ruhegefühl. Diese Lockerheit signalisiert dann auch dem Kopf, dass alles in Ordnung ist und er entstressen darf“, erklärt Carolin Schünke.

Das Geniale an diesem Programm: Alle Trainingsübungen sind in einfache Kindheitssprache übersetzt. Um die Hand- und Armmuskeln zu entspannen wird bildlich eine Zitrone ausgepresst, zum Anspannen der Bauchmuskeln läuft eine imaginäre Elefantenherde über die Magen- und Darmgegend.

Einander verstehen lernen - auch Eltern haben Stress

Damit die Kinder das Gelernte gut in ihren Alltag integrieren können, sind auch die Eltern eingebunden. An zwei Informationsabenden bekommen sie Einblicke in das TK-Programm. „Seitdem sprechen wir viel offener über Situationen, die stressen. Ich verstehe mein Kind besser – und mein Kind kann viel besser nachvollziehen, wenn ich einmal Stress habe und meine Ruhe brauche“, meldet eine Mutter zurück. Und ein Vater berichtet, dass er die Entspannungs-CD selbst gerne hört und die Übungen mit seinem Sohn gemeinsam macht. So profitiert von dem „Bleib locker“-Programm für Kinder die ganze Familie.

Für alle, die wissen wollen, wie man gedanklich die Zitrone auspresst und was es mit der Elefantenherde auf sich hat: Die Entspannungsgeschichten zum Anhören und mehr Infos zum "Bleib locker"-Programm findet ihr auf der Homepage: www.tk.de

Übrigens: Auch bei Sport-Thieme findet ihr jede Menge Traumreisen und Geschichten auf CD - jetzt stöbern, im Sitzsack liegen und entspannen!

 

 

            

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr