• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    49.204 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Autorenbild

03.12.2020 Spiele

Bewegungsspiele: Ideen für den Stuhlkreis

"Super hilfreich, danke. Manchmal kommt man auf die Klassiker gar nicht. Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen mit etwas mehr Bewegung? Wir suchen immer wieder neue Gruppenspiele für den Gruppenraum, nicht ganz so viel Platz, Stuhlkreisgröße - wenig Material zur Verfügung."

Mit diesem Kommentar zu unserem Blog-Beitrag "Gruppenspiele mit Abstand" hat uns unsere Leserin Birgit den Anstoß zu unserem heutigen Beitrag gegeben: Stuhlkreisspiele für den Kindergarten.

Kindergartenspiele für mehr Bewegung im Stuhlkreis 

Der morgendliche Stuhlkreis ist ein Muss im Alltag kleiner Kinder: Ob in der Kita, in der Grundschule, beim Kinderturnen oder beim Waldtag, Spiele im Sitzkreis bieten eine gute Möglichkeit zur Kommunikation sowie zur sozialen, emotionalen und sprachlichen Förderung. Damit ihr zeitgleich auch die Bewegung fördert, haben wir acht beliebte Bewegungsspiele rausgesucht, die ihr in verschiedenen Variation für unterschiedliche Altersstufen nutzen könnt:

  1. Tanzbär
  2. "Mein rechter, rechter Platz ist leer"
  3. Geschichtenball
  4. Hoch im Himmel
  5. Fang den Besen
  6. Spiegelbild-Kind
  7. Stöckchenball
  8. Der Plumpssack geht um

Tanzbär: "Ich bin ein dicker Tanzbär und komme aus dem Wald, ich such mir einen Freund aus und finde ihn schon bald." - Freund aussuchen, an die Hände fassen und dann zusammen tanzen. "Und wir tanzen hübsch und fein, von einem auf das andere Bein. Und wir tanzen hübsch und fein, von einem auf das andere Bein." Dann wieder von vorne, dabei ändert sich der Text in "Wir sind 2 dicke Tanzbären" und die Kinder suchen jeweils einen neuen Freund aus und so weiter... bis alle Kinder tanzen. 

"Mein rechter-rechter-Platz ist leer": Stellt einen Stuhl mehr auf, als Teilnehmer sind. Wer links vom leeren Stuhl sitzt fängt an:" Mein rechter, rechter Platz ist leer, ich wünsche mir die XXX her." Für größere Kinder könnt ihr das gewünschte Kind auch auf einem Bein hüpfen oder im Storchengang kommen lassen. 

Geschichtenball: Alle stehen im Kreis. Ihr nehmt einen Weichschaumball und fangt an eine Geschichte zu erzählen: "Heute morgen hat mein Wecker geklingelt. Ganz verschlafen schaute ich aus dem Fenster und sah...." Nach zwei bis drei Sätzen, werft ihr einem Kind den Ball Kind zu. Dieses erzählt die Geschichte weiter... Das ganze könnt ihr natürlich auch als "Quizball" spielen. Dabei ist es sinnvoll, wenn ihr der "Quizmaster" seid und ihr ein paar Fragen vorbereitet habt. 

Hoch im Himmel: Diesen Vers könnt ihr singen oder aufsagen, wichtig ist, dass die Kids Spaß daran haben, sich wie die Tiere zu bewegen und die entsprechenden Geräusche dazu zu machen: "Hoch im Himmel, tief auf der Erde, überall ist Sonnenschein, wenn ich nicht ein Kindlein wäre, würd´ ich gern ein Frosch/Hase/Eule/Löwe sein."

Fang den Besen: Ein echter Klassiker aus Großmutters Zeiten und noch immer sehr beliebt: Stellt einen Besenstiel in die Mitte des Stuhlkreises. Jedes Kind bekommt eine Nummer zugeordnet. Kind Nummer 1 beginnt und lässt den Besenstiel los. Dabei sagt es eine beliebige Nummer. Das Kind mit der Nummer fängt den Besenstiel auf. "Fang den Besen" ist übrigens auch ein hervorragendes Kennlernspiel zum Namen üben :-)

Spiegelbild-Kind: Alle Kinder stehen im Kreis, ein Kind geht in die Mitte und macht Bewegungen vor, die die anderen nachmachen müssen. Die Steigerung ist, die anderen zum Lachen zu bringen. Wer zuerst lacht, kommt in die Mitte. 

Stöckchenball: Jeder nimmt 2 Buntstifte aus seiner Federmappe mit in den Stuhlkreis. Dann benötigt ihr noch einen kleinen, weichen Ball. Ein Kind nimmt diesen zwischen die Stifte und versucht, diesen an das nächste Kind weiterzugeben. Wem gelingt das, ohne die Hand zur Hilfe zu nehmen??? Kleiner Tipp: Umso härter der Ball, umso schwieriger das Spiel! Am Anfang eignen sich beispielsweise Beanbags.

Der Plumpssack geht um: Ein Kind läuft um den Kreis herum und lässt das Bohnensäckchen möglichst unauffällig hinter einem Mitspieler fallen. Sobald dieser das bemerkt, steht er auf, schnappt sich das Säckchen und versucht, den anderen zu fangen. Gelingt es ihm, bevor dieser sich in die "Lücke" setzt, lässt er den Plumssack unauffällig bei einem weiteren Kind fallen. Gelingt es ihm, ihn einzufangen, setzt er sich wieder hin und das erste Kind darf den Plumpssack ein zweites Mal verteilen.

 

Ihr seid auf der Suche nach weiteren sportlichen Kindergarten Spielen für eure Einrichtung? Dann schaut doch mal in unseren Sport-Thieme Online-Shop! Hier findet ihr viele Produkte rund um das Thema "Bewegung drinnen" - Jetzt entdecken!

 

Diese Spielideen könnten euch auch interessieren:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und 10€ Rabatt sichern.