• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81 Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    38070 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Autorenbild

17.07.2019 News

Ein perfektes Duo: Faszientools und Faszienyoga

Lange Zeit wurde das menschliche Bindegewebe, die sogenannten Faszien, in seiner Funktion unterschätzt. Mittlerweile zeigen immer mehr Untersuchungen, dass besonders die dünnen weißen Bindegewebsschichten, die den Körper wie ein Geflecht von Kopf bis Fuß durchziehen, mit verantwortlich für eine gute Beweglichkeit sind. Ein optimal beschaffenes Fasziengewebe garantiert eine bessere Belastbarkeit von Sehnen und Bändern, vermeidet schmerzhafte Reibungsflächen in Hüftgelenken und Bandscheiben, schützt die Muskulatur vor Verletzungen und hält den Körper in Form. Auch die Kraftübertragung wird von einem gut trainierten, elastischen Fasziennetz beeinflusst.

Schröpfgläser und Massagegeräte: Faszientools für Therapeuten

Sind die Faszien jedoch aufgrund mangelnder Bewegung, Verletzungen sowie Überbeanspruchung verklebt, hat das negative Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat. Verklebte Faszien schränken nicht nur die Beweglichkeit ein, sondern sind verantwortlich für viele Arten von Muskel- schmerzen und Verspannungen: Spezielles Training und der Einsatz spezieller Faszientools schafft Abhilfe. Die Möglichkeiten reichen dabei von Faszienschabern über Schröpfglocken bis hin zu Vibrationsmassagegeräten. Der Vorteil dieser Geräte liegt auf der Hand: Als Therapeuten arbeitet ihr damit ohne großen Kraftaufwand!

3 Yoga-Übungen - ein Jungbrunnen für Faszien

Studien zeigen, dass das Fasziengewebe die Fähigkeit besitzt, sich ständig zu erneuern. Durch gezielte Belastungen und Herausforderungen kann verklebtes Bindegewebe abgebaut und neues aufgebaut werden. Grund genug, euren Patienten effektive Übungen für ein gezieltes Training an die Hand zu geben. Nici Tannert ist Inhaberin des YogaKraftwerks in Bad Friedrichshall und unterrichtet mit viel Leidenschaft unterschiedliche Yogastile. Hier im Sport-Thieme Blog verrät die IYENGAR®- und Aerial-Yogalehrerin ihre Lieblingsübungen, um das Fasziengewebe anzuregen:

Utthita Parsvakonasana (Gestreckter Seitlicher Winkel)

Der Seitliche Winkel gehört zu den Stehhaltungen. Diese Asana beinhaltet alles: Kräftigung, Balance, Konzentration – und Dehnung. Vor allem der seitlichen Faszienbahnen.

  • Schreite in eine große Grätsche (Fußabstand ca. 1,20 m) und strecke die Arme zur Seite
  • Drehe den linken Fuß ein und den rechten Fuß vollständig aus
  • Halte die Arme und das linke Bein gestreckt und beuge das rechte Bein
  • Dehne die rechte Flanke und lege Rippe für Rippe auf dem rechten Oberschenkel ab
  • Bringe die rechte Hand neben den rechten Außenknöchel und presse das Knie gegen den Oberarm
  • Strecke den linken Arm über das linke Ohr, die Handfläche zeigt nach unten
  • Drehe den Rumpf zur Decke auf
  • Komme auf demselben Weg wieder zurück
  • Seitenwechsel

 

Parivrtta Trikonasana (Gedrehtes Dreieck)

Das gedrehte Dreieck dehnt die beiden Spiralbahnen, mobilisiert den Stoffwechsel und löst Verspan- nungen. Drehungen mobilisieren zudem die Wirbelsäule, halten die Bandscheiben „saftig“ und erhalten oder vergrößern unseren Bewegungsradius.

  • Stehe gerade mit geschlossenen Füßen, Hände an den Hüften Bring den linken Fuß einen gro- ßen Schritt zurück nach hinten, halte dabei die Hüfte gerade Strecke den linken Arm senkrecht nach oben
  • Beuge dich aus der Hüfte heraus mit langem Bauch nach vorn und bringe die linke Hand neben dem Außenknöchel vom rechten Fuß zum Boden
  • Drehe den Rumpf nach rechts und bringe die rechte Schulter nach oben und weit zurück. Bringe die Schultern senkrecht übereinander
  • Strecke nun den rechten Arm senkrecht nach oben Komme auf demselben Weg achtsam wieder zurück Seitenwechsel

 

Urdhva Dhanurasana (Bogen nach oben)

Sogenannte herzöffnende Rückbeugen wie Urdhva Dhanurasana dehnen die gesamte Körpervorder- seite, kräftigen die Rückenmuskulatur und weiten den Brustkorb. Rückbeugen sind Stimmungsauf- heller. Sie schenken Körper und Geist neue Energie.

  • Liege auf dem Rücken, die Beine nah am Gesäß hüftbreit aufgestellt, Füße parallel
  • Stelle die Hände neben den Ohren auf, Finger zeigen zum Körper
  • Bringe die Ellbogen nah zueinander
  • Heb das Becken und rolle auf die Schädelkrone
  • Strecke die Arme und presse dich nach oben
  • Komme auf demselben Weg achtsam wieder zurück

 

Weitere Informationen und Übungen von Nici Tanner findet ihr unter www.yogakraftwerk.de

Faszien-Yoga - Gesund, beweglich und schön

Und wenn ihr jetzt zum Faszien-Training oder Faszien-Yoga noch das richtige Equipment braucht: Alle Faszientools und Massagegeräte sowie Yogamatten bekommt ihr bei uns im Sport-Thieme Online-Shop. Jetzt entdecken! 

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr