Azubi im Interview: Meine ersten Monate bei Sport-Thieme

Carolin Pissarczyk im InterviewSport-Thieme stellt jedes Jahr neue Auszubildende in den unterschiedlichsten Berufen ein. Ich habe mir heute einfach mal eine „frische“ Azubinin geschnappt und sie zu ihren ersten Monaten bei Sport- Thieme interviewt. :)

"Erwischt" hat es Carolin Pissarczyk, die am 01.08.2013 eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß-und Außenhandel begonnen hat. Gewinnt einen kleinen Einblick, wie sich Carolin hier bei Sport-Thieme eingelebt hat:

REDAKTION: "Vom Schulalltag ins Berufsleben: Wie waren deine ersten Schritte?"

Carolin: "Ich habe mich darauf gefreut, endlich mal etwas anderes zu machen und nicht den ganzen Tag nur in der Schule zu sitzen und zu lernen. Natürlich war ich auch sehr aufgeregt und angespannt, was mich neues erwartet und wie die Arbeitskollegen sind."

REDAKTION: Wie waren deine Eindrücke vom ersten Tag?

Carolin: Zuerst einmal wurden wir alle durch die Ausbildungsleiterin Frau Siemann begrüßt. Anschließend haben wir einen Rundgang durch den Betrieb gemacht, was sehr verwirrend war, denn es ist alles sehr verwinkelt. Jeder neue Mitarbeiter bekommt zudem einen Paten an die Hand, der sich um dich kümmert und dir den Einstieg in die ersten Tage erleichtert.

REDAKTION: Wie war dein erster Arbeitstag?

Carolin: Mein erster Tag am Arbeitsplatz war sehr interessant. Ich wurde sehr nett empfangen und durch die Verteilung der internen Hauspost fand ich mich dann auch gleich besser im Haus zurecht.:)

REDAKTION: Hast du dich gut bei Sport-Thieme eingelebt?

Carolin: Ich fühle mich bei Sport-Thieme sehr wohl. Es herrscht ein nettes Arbeitsklima und ich bin gespannt, was in den nächsten Abteilungen auf mich zukommt.

REDAKTION: Was für Besonderheiten bietet Sport-Thieme?

Carolin: Jeden Mittwoch beispielsweise haben wir Azubisport und können die Geräte austesten. Zudem haben wir einmal monatlich ein Azubitreffen. Zwei Auszubildende halten dann jeweils eine Produktvorstellung zu den Artikeln im Sortiment. Außerdem lernen wir uns noch besser kennen. Highlights sind aber die Azubifahrten, wie zum Beispiel die Fahrt zu Nordpack nach Hannover. Wir lernten andere Auszubildende kennen und sahen, wie die dort arbeiten. Wir durchlaufen in unserer Ausbildung 90 % der Abteilungen. Man lernt so immer wieder neue Arbeitsabläufe kennen. Es wird also nie langweilig.

REDAKTION: Welche Abteilung erwartet dich als nächstes?

Carolin: Meine zweite Abteilung ist der Kundendienst. Dort freue ich mich schon auf den direkten Kontakt mit den Kunden.

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick in die ersten Monate bei Sport-Thieme von Carolin gefallen. Wie war euer erster Arbeitstag? Wart ihr genauso aufgeregt? Vielleicht habt ihr noch Tipps und Tricks, wie man seine Nervosität verringern kann?  Schreibt uns einfach. Wir freuen uns auf eure Kommentare!

 

 

Wer schreibt denn hier als Gastautor?

Ich bin Daria Junge;
Auszubildende im dritten Lehrjahr

und heute Gastautorin
im Sport-Thieme Blog.

 

Interessante Links:

 

Tags:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.