Jonglieren lernen leicht gemacht: 5 Schritte-Anleitung

In unserem letzten Beitrag zum Thema Kinderzirkus in Schule und Kindergarten haben wir davon berichtet, wie spannend und erlebnisreich eine Zirkusaufführung für die Kleinen sein kann. Balancieren und Jonglieren stehen dabei ganz klar im Vordergrund.

Jonglieren mit 3 Bällen

Es sieht so einfach aus, wenn Profis Bälle und Keulen durch die Luft schwingen. Doch das Erlernen vom Jonglieren mit 3 Bällen ist anspruchsvoll, wie ich aus eigener Erfahrung vom damaligen Azubisport noch weiß: Die nötige Auge-Hand-Koordination für das Jonglieren mit 2 Bällen hatte ich schnell heraus, mit 3 Bällen aber fand ich es doch schon ziemlich schwierig. Mit etwas Übung habe ich es dann doch geschafft und es sieht nicht nur spektakulär aus, sondern macht auch noch viel Spaß.

 

So habe ich das Jonglieren mit 3 Bällen gelernt:

  1. Beginnt das Training zuerst mit einem Ball. Werft den Ball möglichst gerade hoch und fangt ihn mit der gleichen Hand wieder auf.
  2. Als Nächstes werft den Ball mit der einen Hand hoch und fangt ihn mit der anderen Hand wieder auf.
  3. Nun haltet ihr einen Ball in der linken Hand und werft mit der rechten Hand einen zweiten Ball hoch und fangt diesen mit der linken Hand wieder auf. So übt ihr, 2 Bälle in einer Hand zu halten. Die Übung macht ihr dann entsprechend mit der anderen Hand.
  4. Wenn ihr mit 2 Bällen sicher seid, könnt ihr die Übung auf drei Bälle erweitern. In der linken Hand haltet ihr einen Ball und in der rechten Hand 2 Bälle. Nun werft ihr aus der rechten Hand einen der Bälle hoch und fangt ihn mit der linken, die vorher den Ball, den sie gehalten hat. Den 2. Ball fangt ihr dann mit der rechten Hand auf.
  5. Als Nächstes werden 3 Ballwechsel geübt. Die vorherige Übung wiederholt ihr dabei und mit der rechten Hand werft ihr den 3. Ball, bevor ihr den 2. fangt.

Und hier kommen noch ein paar wichtige Tipps von mir: 

  • Stellt euch hüftbreit auf, so habt ihr einen sicheren Stand.
  • Versucht, möglichst gerade zu stehen und auch geradeaus zu schauen.
  • Unterstützt das Werfen durch rhythmisches Zählen "Und 1 und 2 und 3 und 4..." 
  • Immer schön entspannt bleiben: Hektische Bewegungen und Ungeduld mögen die kleinen runden Jonglagebälle in euren Händen gar nicht!

Beliebte Jonglage-Geräte 

Eier, Äpfel, Bälle, Gurken, Radiergummis: Eigentlich könnt ihr fast alles zum Jonglieren benutzen, doch für den Anfang eignen sich am besten die klassischen Jonglage-Artikel wie Bälle, Reifen, Keulen und Tücher. Wir haben für euch die Top 5 Jonglage-Produkte zusammengestellt, die in keinem Kinderzirkus fehlen dürfen:

 

Bean Bags: Die kleinen bunten Bälle sind zum Erlernen des Jonglierens für Anfänger zu empfehlen, da sie leicht zu fangen sind.

      

 

 

Jonglierringe: Die Kunststoffringe haben einen mittleren Schwierigkeitsgrad, da sie schwieriger zu fangen sind als ein Ball. Sie sollen somit bei Kindern eingesetzt werden, die bereits einige Erfahrungen mit den Bean-Bags gesammelt haben.    

 

 

Jonglierkeulen: Die Keulen sind durch ihre Größe gut für Kinder geeignet. Dennoch haben sie einen erhöhten Schwierigkeitsgrad, da sie möglichst am Hals gefangen werden sollten.    

 

 

 

Diabolo: Durch die Größe und das stabile Laufverhalten, können auch bei Anfängern schon nach kurzer Zeit Lernerfolge erzielt werden.  

   

 

 

Devil Stick: Der Stab, der mittels Handstäben ständig in Bewegung gehalten werden soll, ist durch seine Soft-Grip-Ummantelung bestens für Kinder geeignet, da kein Verletzungsrisiko besteht.    

 

  

Ob für die Aufführung des Kinderzirkusses oder als Freizeitspaß im Urlaub, Jonglieren macht Spaß und trainiert eure Augen-Hand-Koordination. Alles was ihr zum Jonglieren braucht, findet ihr im Sport-Thieme Online-Shop - Stöbert gleich mal durch! 

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr