U3-Spielplätze für Kleinkinder

Unsere Top 5 Spielplatzgeräte für den Spielspaß der Allerkleinsten

Europlay® Spielplatzgerät "Löwenhöhle"Ideal für Krippe und Kita

Sogenannte U3-Spielplatzgeräte bezeichnen Spielgeräte speziell für den Einsatz in Krippen und Kitas sowie auf öffentlichen Spielplätzen für Kleinkinder. Diese besonderen Spielelemente sind ganzheitlich auf die Bedürfnisse von Kleinkindern im Alter von 0-3 Jahren ausgerichtet. Farbe, Form, Material und Bewegungsanforderung entsprechen dem körperlichen und geistigen Entwicklungsstand der Kinder und unterstützen eine optimale Entfaltung ihrer Fähigkeiten.

Hintergrund

Seit August 2013 haben Eltern von Ein- und Zweijährigen einen rechtlichen Anspruch auf Kinderbetreuung. Um den Bedarf an Plätzen zu decken, investieren Bund, Länder und Kommunen seit 2007 stark in den Ausbau des Betreuungsangebots für unter Dreijährige. Mit der Anzahl der Kindertageseinrichtungen für Kleinkinder wächst auch der Bedarf an kleinkindgerechten Spielgeräten für den Außenbereich.

Kinder lernen durch Spielen

Außenspielflächen sind ein elementarer Bestandteil von Kinderbetreuungseinrichtungen. Sie motivieren zu Bewegung und lassen Kinder die Natur erleben. Kita-Spielplätze mit speziellen Spielplatzgeräten für Kleinkinder ermöglichen es auf sichere Weise, die Außenwelt zu erkunden. Durch krabbeln, laufen, hüpfen, klettern, wippen und schaukeln lernen die Kinder neben ihrer Umgebung auch den eigenen Körper kennen. Spielerisch werden Erfahrungen gesammelt und kognitive wie motorische Fähigkeiten weiterentwickelt.

Schnulli-Parc "Turnkombination"Wünschenswert sind klare Grenzen

Bei der Planung und Umsetzung von Spielplätzen für Kleinkinder müssen einige Besonderheiten beachtet werden. Grundsätzlich sollten in Einrichtungen mit mehreren Altersstufen die Spielbereiche für Kindergartenkinder und Krippenkinder klar voneinander abgegrenzt werden. Im Idealfall sind die Spielplatzgeräte für beide Gruppen in ausreichendem Abstand voneinander aufgestellt und zusätzlich eingefriedet.

Was tun, wenn es nicht klappt

Sollte eine räumliche Trennung der Bereiche nicht möglich sein, müssen Spielplatzgeräte für Kinder über drei Jahren gegen die Benutzung durch unter Dreijährige gesichert sein. Gewöhnlich ist dies bereits durch die Konstruktion der Spielmodule sichergestellt. So befinden sich zum Beispiel Leitersprossen und Podeste in einer solchen Höhe, dass sie nur von der vorgesehenen Altersgruppe alleine erreicht werden können. Ist dies nicht der Fall, müssen eure Spielplatzgeräte dementsprechend angepasst werden.

Empfehlungen zur Größe der Außenspielflächen:

Für Einrichtungen mit einer Gruppe: ca. 500 m²
Für Einrichtungen mit mehreren Gruppen: ca. 300 m² pro Gruppe

Schnulli-Parc "Polizeiauto"

Abwechslung erwünscht

Achtet unbedingt auf eine Abgrenzung von aktiven und ruhigen Spielbereichen und gestaltet den Außenbereich abwechslungsreich! Gehwege, Terrassen und gepflasterte Bereiche für das Spielen mit Kinderfahrzeugen, Rasenflächen zum Toben und Sand- sowie Wasserspielgeräte zum Experimentieren und Ertasten der Elemente. Unterschiedliche Geländestrukturen wie Hügel, Senken und Röhren-Tunnel geben dem Gelände einen zusätzlichen Reiz. Heimische (ungiftige) Pflanzen spenden, richtig platziert, im Sommer Schatten und schaffen eine natürliche Umgebung.

Sicherheit

Wie alle Spielplatzgeräte für den Einsatz in Kindertageseinrichtungen, Schulen und auf öffentlichen Spielplätzen müssen auch die U3-Spielplatzgeräte der DIN EN 1176 entsprechen. Für Kleinkinder unter drei Jahren gilt jedoch auch bei Erfüllung der Sicherheitsanforderungen zusätzlich immer eine ständige Aufsichtspflicht durch Erwachsene.

Spielplatz für Kleinkinder – Darauf sollten Sie achten:

1. Zugang zu nicht-U3-Spielplatzgeräten:
Erschwert Kleinkindern den Zugang zu Geräten, die für dieses Alter noch nicht geeignet sind. Befinden sich zwischen Spielebene und unterster Fußunterstützung des Spielgeräts mindestens 40 cm Höhenunterschied, gilt der Zugang als erschwert.
2. Absturzsicherungen:
Alle Geräte, die für unter Dreijährige zugänglich sind, müssen bereits ab 60 cm Höhe der Standfläche mit Brüstungen versehen sein.
3. Treppen:
An Treppen von Kleinkinder-Spielgeräten und Gerätekombinationen müssen Handläufe an der ersten Stufe beginnen.
4. Rampen:
Sind Rampen ab einer Höhe von 60 cm für Kinder unter drei Jahren zugänglich, so müssen sie über Absturzsicherungen in Form von Brüstungen verfügen. Sind Brüstungen, Handläufe und Geländer vorhanden, müssen diese ab dem niedrigsten Punkt der Rampe beginnen. Das gilt auch bei der freiwilligen Montage an niedrigeren Rampen.
5. Schaukeln:
Trennt Kleinkind-Schaukeln räumlich von Schaukeln für ältere Kinder ab, um Verletzungen zu vermeiden. Es wird empfohlen, Kleinkindschaukelsitze und Schaukelsitze für größere Kinder nicht gemeinsam an einem Schaukelgestell zu verwenden.Vogelnestschaukeln sind für Kinder unter drei Jahren nur unter einer erhöhten Aufsichtsführung einzusetzen. Als frei zugängliche Spielplatzgeräte sind sie für diese Altersgruppe noch nicht geeignet.
6. Fangstellen für Kopf und Hals:
Zur Prüfung sind die Prüfsonden für Kinder unter drei Jahren zu benutzen. Bei umschlossenen Öffnungen kommt zudem der Prüfkörper E nach DIN EN 1176-1, 2008-08 zum Einsatz.

 

Unsere Top 5 U3-Spielplatzgeräte

Hier zeigen wir euch 5 Empfehlungen für euren U3-Spielplatz:

Eurotramp® Kidstramp "Kindergarten Mini"1. Das Eurotramp® Kidstramp „Kindergarten Mini“

Ein Trampolin darf in keiner Kindertagesstätte fehlen! Dieses Bodentrampolin ist speziell für den Einsatz in Kitas und Kinderkrippen konzipiert. Durch das besondere Sprungtuch bietet es schon für Fliegengewichte tolle Sprungeigenschaften. Der ebenerdige Einbau inklusive Fallschutzplatten macht es besonders sicher.

Schnulli Raupen

2. Die Schnulli-Raupen

Karlchen, Perterchen und Paulchen sind der Hit auf jedem Kleinkinderspielplatz. Die wunderschönen Kletter- und Spielelemente mit freundlichem Raupendesign sind speziell für Kleinkinder bis vier Jahren entwickelt und haben eine besonders niedrige Fallhöhe. Alle Schnulli-Raupen sind gleichzeitig Kriechtunnel, je nach Ausführung sind zudem Kletternetze, Kletterstufen und Rutschen integriert.

Huck Minischaukel3. Die Mini-M-Schaukel mit Kleinkind-Schaukelsitz

Kinder lieben es zu schaukeln und in dieser Schaukel können schon die Allerkleinsten den Reiz des Schwingens genießen. Die Mini-M-Schaukel kann eingesetzt werden, sobald das Kind sicher alleine sitzen kann.

4. Schnulli-Parc „Polizeiauto“

Mammut

Ein tolles Spielgerät in Form eines Polizeiautos. Regt Kinder zu lustigen Rollenspielen an und bietet viele Spielmöglichkeiten mit Kletterrampe, Rutsche und Treppe.

5. Das Spielplatzgerät Mammut

Ein wahres Allround-Talent für jeden Kita-Spielplatz. Das tolle Mammut bietet mit Kletterwand, Kletternetz, Rutsche, Krabbelröhre und Feuerwehrstange zahlreiche Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für Kleinkinder.

Ihr habt die Wahl! Aber wir helfen euch gerne bei der Planung eures Spielplatzes und der Auswahl der passenden U3-Spielplatzgeräte! Ruft uns an unter 05357-18181 oder schreibt uns eine Mail an info@sport-thieme.de!

 

Quelle:
www.sichere-kita.de

 

Das könnte euch auch interessieren:

 

Tags:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.