• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017 & 2018 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81 Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    31.836 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

PEKIP:  Frühförderung im Baby-Alter

Bereits während der Schwangerschaft turnen und drehen sich Babys geschützt im Mutterbauch herum. Auch nach der Geburt können Eltern ihre Kinder dabei unterstützen, den angeborenen Bewegungsdrang auszuleben. Liebevoll in die Seitenlage oder auf den Bauch und wieder zurück gedreht, fördern Mama und Papa spielerisch das Körpergefühl ihres Kindes. Doch oft sind Eltern sich unsicher, welches Spiel für welches Alter angemessen ist. In nahezu jeder Stadt gibt es mittlerweile PEKiP-Kurse, in denen die frühkindliche Entwicklung gefördert und der Kontakt zwischen Eltern und Babys intensiviert wird.

Gemeinsam spielen verbindet: Ein Gespräch mit PEKiP-Gruppenleiterin  Anna Staab


Sport-Thieme: "Die Kurse des „Prager Eltern Kind Programms“ – so lautet die ausführliche Bezeichnung -  beginnen in der Regel, wenn das Baby vier bis sechs Wochen alt ist. Wie sinnvoll ist es, die Kinder bereits in diesem zarten Alter zu fördern?"

Anna Staab:" Babys besitzen von Geburt an Reflexe wie beispielsweise den Greifreflex, den Beißreflex oder auch den Tretreflex. In den PEKiP-Kursen werden die Eltern sensibilisiert, diese Reflexe zu erkennen und ihr Kind schon zu diesen kleinen Bewegungen zu motivieren."

Sport-Thieme: " Das Besondere an PEKiP ist, dass die Kinder nackt sind. Wie wirkt sich das auf die Entwicklung aus?"

Anna Staab:" Kinder nehmen ihre Umwelt und Umgebung besonders intensiv war:  Sie spüren jede Berührung und können sich natürlich viel freier und einfacher bewegen als mit einer dicken Windel oder einengenden Kleidern."

Sport-Thieme: "Sie legen großen Wert auf die Ausbildung der Gruppenleiter. Was genau sind deren Aufgaben?"

Anna Staab: "Neben einem pädagogischen Grundberuf, z.B. zur Erzieherin, schulen wir alle Gruppenleiter im Bezug auf die frühkindliche Entwicklung im ersten Jahr. Wichtig sind uns auch die Fähigkeiten der Gesprächsführung: Viele Mütter oder Väter haben unzählige Fragen, die sie in diesem geschützten Raum gerne stellen."

Sport-Thieme: "Im ersten Jahr entwickeln sich Kinder rasant, sie lernen sich zu drehen, greifen, krabbeln und im Idealfall sogar laufen. Wie geht PEKiP auf diese Entwicklungsstufen ein?"

Anna Staab:" Die Angebote im Raum wachsen mit. Stehen in den ersten Wochen das visuelle Erfassen, der Körperkontakt mit den Eltern und das Greifen im Vordergrund, bietet der Gruppenleiter später immer weitere Bewegungsanreize. Bälle, die gerollt werden können, Matten oder schiefe Ebenen zum Klettern und Rollen eigen sich ideal, um die Eigeninitiative der Kinder zu fördern, Bewegung anzuregen und somit das Selbstbewusstsein zu steigern."


Sport-Thieme: "
Viele PEKiP -Kurse sind auf Wochen ausgebucht – was macht PEKiP ihrer Meinung nach so erfolgreich?"

Anna Staab: "
In den PEKiP-Kursen wird ganz viel Nähe aufgebaut: Gerade für Erwachsene, die zum ersten Mal Eltern werden, ist es eine tolle Gelegenheit, 90 Minuten lang ihr Baby mit all seinen Fähigkeiten wahrzunehmen und von Mal zu Mal die kleinen Bewegungsfortschritte zu beobachten. Nicht zu unterschätzen ist auch der Kontakt zu anderen Eltern und der Kontakt zwischen den Babys. Kinder lernen am besten von Kindern!"

Sport-Thieme: "Vielen Dank Frau Staab für das freundliche Interview und die vielen wertvollen Informationen." 

66.000 glückliche Babys

Wusstet ihr schon, dass es mehr als 2600 aktive PEKiP®-GruppenleiterInnen in Deutschland, der Schweiz und in Österreich gibt und 66.000 Familien pro Woche an deren Kursen teilnehmen? PEKiP ® ist ein eingetragenes Warenzeichen und gesetzlich geschützt ist. Darum können PEKiP ®-Gruppen nur von ausgebildeten GruppenleiterInnen mit PEKiP ®-Zertifikat durchgeführt werden.

Mehr Informationen zu dem Thema findet ihr unter www.pekip.de

Das könnte euch auch interessieren:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr