• Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • 05357 181-81 Telefonberatung

  • Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • 44191 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Unsere Azubifahrt 2022

Bei Sport-Thieme ist es zur jährlichen Tradition geworden, dass alle Ausbildungsjahre eine gemeinsame Fahrt unternehmen. Dies ist gerade für die neuen Azubis kurz nach Ausbildungsstart eine tolle Möglichkeit, alle anderen kennenzulernen. Dieses Jahr verschlug es uns nach Halberstadt. 

Unser erster Tag

Am frühen Donnerstagmorgen um 7:15 Uhr sollte unsere Fahrt Richtung Azubifahrt losgehen. Einige Azubis, die den Wecker nicht richtig eingestellt hatten, haben die Abfahrtzeit ein wenig aus dem Auge verloren. So wurde aus 7:15 mal schnell 7:25 Uhr. Egal, trotzdem ging es noch pünktlich los in den fernen Osten. Nach einer Dreiviertelstunde, vielen Kurven (ich meine wirklich vielen) und einer daraus resultierenden "Übelkeitspause", kamen wir in Halberstadt im K6 Seminarhotel an. Cool, hier werden wir uns die nächsten 2 Tage also fortbilden.  

Ran an die Arbeit

Nachdem wir unsere Zimmerkarten abgeholt hatten, ging es direkt in den Seminarraum. Dort gab es überlebenswichtigen Kaffee und kleine Frühstückshäppchen. Nach einer kleinen Einführung in das Thema “Präsentation und Moderation” von unseren Referentinnen Dorthe und Jenifer, wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt. 

In den Gruppen haben wir uns untereinander nochmal näher kennenlernen und interviewen dürfen. Unseren Interviewpartner und dessen tiefste Geheimnisse durften wir anschließend ausführlich vor der Gruppe präsentieren. Zwischendurch wurde sich natürlich wieder ein koffeinhaltiges Getränk beschafft und zur Verstärkung lecker Mittagessen in der Kantine verspeist. 

Danach ging es in viele Theorie- und Praxiseinheiten zu unserem Oberthema und am Ende des Tages durften wir eine große Präsentation vorbereiten, die am Freitag vor der großen Gruppe präsentiert werden sollte. Da haben wir uns natürlich "mega" gefreut. Durch die hervorragende Vorbereitung im Seminar war das jedoch überhaupt kein Problem mehr für uns. Wir haben uns also ordentlich für den nächsten Tag vorbereitet und eine Präsentation zusammengeschustert. 

Die Abendveranstaltungen

Nach dem die Präsentationen der Kleingruppen auf dem besten Weg waren fertig zu werden, gab es für den ein oder anderen noch eine kleine große Überraschung. 

In der Lobby haben wir uns alle in sportlicher Montur getroffen und warteten, was gleich passieren würde. Es gab schon die ein oder andere Vermutung, diese bewahrheiteten sich auch: Es ging auf einen Hindernis-Parcours.

Drei Teams traten gegeneinander an, um zu sehen welches den Parcours als Team am schnellsten durchlaufen kann. Eine Person war immer auf der Strecke und alle andern haben tatkräftig unterstützt, mit Händen oder Worten. Ganz knapp hat Team 3 gewonnen, doch eigentlich waren wir alle Gewinner.  

Dann gingen wir zum geselligen Teil des Abends über. Nach schnellem Frischmachen haben sich alle in der Bar des Hotels eingefunden. Eine andere Seminargruppe hatten zu unserem Vergnügen einen DJ gebucht, es lief also der ein oder andere Banger. Bei netten Gesprächen und passenden Getränken haben wir es uns gut gehen lassen. Früher oder später ging es für alle ins Bettchen, man hätte am nächsten Tag auch gerne einen Moment länger liegenbleiben können.

Der zweite Tag 

Als am Freitagmorgen das Frühstück eröffnete, offenbarten sich die Folgen des vorangegangenen Abends: Einige Auszubildende taten sich schwer pünktlich aus dem Bett zu kommen! Zum Seminarstart um 8:30 Uhr waren dann aber alle anwesend.

Bis 10:30 hatten die einzelnen Gruppen noch einmal Zeit ihre Präsentationen final vorzubereiten. Nach einer kurzen Kaffeepause, präsentierten alle Gruppen dann ihre Vorträge im gesamten Plenum. Die Vorträge liefen sehr gut ab und fast jede Gruppe baute ihre Präsentation unterschiedlich auf, wodurch jede der uns näher gebrachten Präsentationsmöglichkeiten noch einmal in Aktion gezeigt wurde.

Anschließend teilte sich die Gruppe wieder in die 2 Räume auf, um mehr über Feedbackmethoden zu erfahren. Wir setzten uns in einen Stuhlkreis und gaben den anderen Gruppen konstruktives Feedback, damit beim nächsten Mal die Vorträge perfekt vorgetragen werden können. Danach dieser Feedbackrunde noch Zeit bis zu unserer Abfahrt war, nutzten wir die Zeit, um noch ein paar Teambuilding Übungen durchzuführen. Dies geschah in einer entspannten Atmosphäre und als diese erledigt waren, hatten wir noch etwas Zeit, um noch einen Kaffee zu trinken und ein Stück Kuchen zu naschen. Anschließend kam unser Bus und wir machten uns für die Abfahrt zurück nach Grasleben bereit.

Azubifahrt 2022 - unser Fazit 

Nachdem wir ohne Zwischenfälle wieder in Grasleben gelandet waren, markierte dies das Ende unserer Azubifahrt. Es wurde sich verabschiedet und jeder ging seines Weges. Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Azubifahrt ein voller Erfolg war und uns allen Spaß gemacht hat. Die neuen Azubis hatten die Möglichkeit, die anderen Auszubildenden besser kennenzulernen und wurden herzlich willkommen, Ziel erreicht! Wir alle lernten einiges über das Erstellen und das Halten von Präsentationen und alle Azubis rückten durch die gemeinsam verbrachten Tage enger zusammen. 

Es waren 2 sehr schöne Tage und wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt in 2023!

Annika, Jonas und Justin - Im Namen aller Azubis

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.
Wir feiern 75 Jahre: Jetzt zum Newsletter anmelden und am Jubiläums-Gewinnspiel teilnehmen.