Wusstet ihr eigentlich, dass wir Start- und Trennleinen selber fertigen?

Seit 1959 werden jährlich in unserer Sattlerei ca. 6000 m Start- und Trennleinen produziert. Aber wie genau entsteht eigentlich eine Startleine? Ich war für euch bei der Herstellung dabei.

 

IMG_0040

Unsere Sattlerei – Qualität seit über 60 Jahren

Neben einer Tischlerei und Schlosserei haben wir auch eine eigene Sattlerei.  Diese befindet sich in unserer Außenstelle Heidwinkel, wo auch unser Lager ist. Seit 1990 ist Frau Buchmann als „1-Mann-Abteilung“ für die Herstellung verschiedener Produkte verantwortlich. So ist sie für die Fertigung von Start- und Trennleinen, Wimpelketten, Saughalter, Spielfeldabgrenzung für Beach-Soccer und Beach-Handball, sowie Zip-Play zuständig.

 

Hautnah dabei – bei der Herstellung einer Startleine

Um euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der Sattlerei zu geben, habe ich Frau Buchmann bei der Arbeit mal über die Schulter geschaut. Hierbei hab ich erfahren, worin der Unterschied zwischen einer Start- und Trennleine liegt. Startleinen bestehen immer aus 5 m rote Kugeln, dann weiße und zum Schluss wieder 5 m rote Kugeln. Außerdem haben Startleinen immer eine Endbefestigung. Bei Trennleinen dagegen werden die Kugeln standardmäßig im Wechsel rot-weiß-rot-weiß  aneinandergereiht oder  individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Außerdem kann der Kunde wählen, ob er die Trennleine mit oder ohne Endbefestigung haben möchte.

 

Hier ein paar Bilder von der Herstellung:

Alle unsere Produkte aus eigener Fertigung findet ihr bei uns im Sport-Thieme Onlineshop - Jetzt kennenlernen!

Tags:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.