• Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • 05357 181-81 Telefonberatung

  • Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • 45065 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Korfball

Korfball: das Wettkampfspiel für Frauen und Männer

Beim Korfball spielen Männer und Frauen, Jungen und Mädchen gleichberechtigt in einer Mannschaft. Das Ballspiel ist daher perfekt für Verein, Schule und Freizeiteinrichtungen geeignet – in- sowie outdoor. Auch internationale Turniere des aus Holland stammenden Mannschaftsspiels finden statt. Stöbern Sie durch unseren Sport-Thieme Shop und kaufen Sie Korfballständer und Zubehör.

Filter
Sportmarken
Preis
Schließen
Filter
Sportmarken
Preis
Schließen

Korfball-Regeln: So wird Korfball gespielt

Mit einer Mischung aus Basketball, Fußball und Handball ist Korfball die neue Trendsportart. Beim Korfball spielen 4 Frauen und 4 Männer bzw. 4 Mädchen und 4 Jungen gemeinsam und gleichberechtigt in einer Mannschaft. Frauen verteidigen ausschließlich Frauen, Männer ausschließlich Männer. Der genderneutrale Sport ist daher vor allem im Schulunterricht von gemischtgeschlechtlichen Klassen beliebt. Ziel des Spiels ist es, mehr Körbe als das gegnerische Team zu erzielen. Dazu müssen Sie den Korfball-Ball von oben durch den Korb werfen. Der Verteidigende muss dabei mind. 1 Armlänge entfernt vom Werfenden stehen. Die brettlosen Korfball-Körbe befinden sich nicht am Ende des Spielfeldes, sondern etwa 7 Meter weiter im Feld. Die Spieler:innen können somit von allen Seiten innerhalb des Spielfeldes werfen und einen Korb erzielen. Bälle dürfen dem Gegner oder der Gegnerin nicht aus der Hand geschlagen/genommen werden. Sie können einen Pass aber abfangen, solange sich der Korfball-Ball noch in der Luft befindet. Der Ball darf nur durch Passen in die Richtung des Korfball-Korbes bewegt werden. Dadurch führt nur das geschickte Zusammenspiel innerhalb einer Mannschaft zum Korberfolg.

Das sind die Unterschiede zwischen Korfball und Korbball

Auf den ersten Blick weisen Korfball und Korbball nicht nur namentlich viele Ähnlichkeiten auf. Z. B. ist bei beiden Sportarten Körperkontakt weitgehend untersagt. Doch während beim Korbball mit seitlich ausgebreiteten oder nach oben gestreckten Armen gesperrt werden darf, ist dieses beim Korfball gänzlich verboten. Weitere Unterschiede sind offensichtlicher: Eine Korfball-Mannschaft besteht gemischtgeschlechtlich aus 8 Spielenden. Beim Korbball sind es 5 Männer oder Frauen (Geschlechter getrennt). Auch gibt es beim bekannteren Korbball im Gegensatz zum Korfball einen Wurfkreis und eine:n Korbhüter:in für den 2,50 m hohen Korb (beim Korfball 3,50 m). Beim Korbball sind max. 6 Schritte mit dem handballähnlichen Korbball erlaubt, wenn dazwischen geprellt wird. Beim Korfball sind Dribbeln und Laufen mit dem eher fußballähnlichen Korfball verboten. Bei Sport-Thieme erhalten Sie hochwertiges Korfball-Equipment, um den genderneutralen Sport auch in Ihrer Schule oder Ihrem Verein auszuprobieren.
Neuheiten, Inspiration und exklusive Rabatte:
Zum Newsletter anmelden und 10€ Gutschein sichern!

Diesen Newsletter möchte ich erhalten: