Movember bei Sport-Thieme

Die Charity-Aktion zur Männergesundheit

Movember, was ist das?

Movember

Derzeit läuft er wieder, der Movember. Und nein, wir sind an dieser Stelle nicht auf der Tastatur zu weit nach rechts gerutscht. Vielmehr ist der Movember eine Wortschöpfung aus dem englischen Moustache (Oberlippenbart) und November. Dabei handelt es sich um eine Charity-Aktion, die ihre Wurzeln in Australien hat. Männer lassen sich im November einen Oberlippenbart („Mo“) stehen. Wichtig dabei ist, dass Voll- oder Spitzbärte ganz klar gegen die Spielregeln verstoßen und der Schnurrbart in seiner ganzen Pracht zu sehen sein muss.

Für Männer, gegen Tabus

Doch warum das alles? Die Teilnehmer wollen damit auf die Bedeutung von Männergesundheit aufmerksam machen und Krankheiten wie Prostata- und Hodenkrebs oder psychische Erkrankungen enttabuisieren und ins Gespräch bringen. Zudem wird in diesem Jahr erstmals auch auf Bewegungsmangel und daraus resultierende Herz-/Kreislauferkrankungen hingewiesen.

Premiere bei Sport-Thieme

Premiere hat in diesem Jahr auch ein Movember-Team von Sport-Thieme. Angespornt durch sportliche Vorbilder wie Rudi Völler, Mark Spitz oder Adam Malysz haben sich gleich 13 MoBros (wie man sich während der Aktion nennen darf) zusammengefunden und lassen ihr Barthaar seit nun knapp 3 Wochen sprießen. Mit dabei ist neben Kollegen aus dem Produktmanagement, Organisation, Sportgeräteentwicklung, Vertrieb, Sportgeräteservice, internationalem Vertrieb oder Marketing auch die Geschäftsführung:

 

Movember

 

Gesprächsthema Nr 1: Der Bart

Um die Aktion neben vielen Gesprächen auch weiter mit Leben zu füllen, nehmen die MoBros u.a. am wöchentlichen Betriebssport teil und werben im ganzen Team um Teilnehmer. Im Unternehmensalltag sind die Bärte der Kollegen bereits häufiges Gesprächsthema und erfüllen damit voll und ganz ihren Zweck. Und wer weiß, der ein oder andere findet vielleicht Gefallen am neuen Gesichtsschmuck und verzichtet auf das Abrasieren am 30.11.

Mehr Informationen zu der Charity-Aktion Movember und zum Thema Männergesundheit findet ihr auf der offiziellen Homepage - movember.com

 

Strobel,_MartinWer schreibt euch hier als Gastautor?

Martin Strobel ist seit 6 Jahren bei Sport-Thieme und aktuell u.a. Projektverantwortlich
für den Sport-Thieme Hauptkatalog.

 

 

 

Das könnte Euch auch interessieren:

Tags:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Lena
25.02.2017

Hallo, die Malmsten Schwedenbrille ist einfach ein Klassiker und ist wahrscheinlich bei jedem Profischwimmer ein ständiger Begleiter. Sobald man sich an das Gefühl gewöhnt hat, dass die Hartplastikschalen direkt in den Augenhöhlen sitzen, ist die Schwedenbrille sehr bequem. Außerdem kann man sich beim Startsprung auf den Halt der Brille verlassen. Für meine Schwester, die noch eher eine Schwimmanfängerin ist, haben wir unter http://www.welche-schwimmbrille.de/ die Cressi Flash Schwimmbrille gefunden. Die verfügt im Gegensatz zur Schwedenbrille über einen Silikonrand und ist für Anfänger dadurch bequemer. Sportliche Grüße Lena


Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.