Ausbildung bei Sport-Thieme III - Vorbereitet in die Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung, das Schreckgespenst?

Im zweiten Teil meiner Bericht-Serie über die Ausbildung bei Sport-Thieme habe ich schon die monatlich stattfindenden Azubi-Treffen erwähnt. Heute geht es um ein ganz besonderes Azubi-Treffen, das so nur einmal im Jahr stattfindet - und nein, ich meine nicht die Azubi-Weihnachtsfeier mit Kinderpunsch, Tee, Keksen und Schrottwichteln ;). Ich berichte euch heute von der Prüfungssimulation.

"Falsche" Prüfung mit echter Nervosität

Einmal im Jahr, etwa 1 bis 2 Monate vor der mündlichen IHK-Abschlussprüfung findet die sogenannte Prüfungssimulation statt. Allen auszubildenden Groß- und Außenhandelskaufleute aus dem dritten Lehrjahr wird jeweils ein Übungsthema vorgegeben - das kann zum Beispiel "Werbeplanung", "Fitness-Großgeräte" oder "Beratung zu Aqua Jogging" heißen. Wie bei der echten Prüfung haben die Prüflinge dann eine gewisse Zeit zur Vorbereitung des Themas. Während der Vorbereitungszeit werden den anderen Azubis typische betriebswirtschaftliche Fragen gestellt, zum Beispiel "Welche Konsequenzen hat ein Lieferverzug?" oder "Was bedeutet FiFo?". Nach der Vorbereitungszeit werden die "Prüfungs-Kandidaten" geprüft und im Anschluss an die Simlulation bekommt jeder ein Feedback von der gesamten Gruppe.

Aus Erfahrungsberichten der ausgelernten Azubis kann ich sagen, dass es wirklich eine gute Vorbereitung ist, schon einmal eine Prüfung durchgespielt zu haben. Die wichtige mündliche Abschlussprüfung bei der IHK ist kein großes Fragezeichen mehr. Man weiß zumindest grob, was auf einen zukommt und wie so eine Prüfung abläuft - das nimmt ein bisschen von der Nervosität und man kann sich besser vorbereiten und konzentrieren.

IHK-UrkundeAusbildungs-Erfolg ist kein Zufall

Gute und sehr gute Abschlussnoten der IHK-Ausbildung sind für Sport-Thieme Azubis keine Ausnahme, sondern die Regel. Der Grund dafür ist die abwechslungsreiche und praxisorientierte Art der Ausbildung. Statt Kaffee Kochen und Kopieren heißt es bei uns Angebote erstellen, Kundenkontakt, Auftragsannahmen, Rechnungen buchen, Katalogarbeiten... und eben Blog-Beiträge schreiben ;). Das macht nicht nur mehr Spaß als staubige Theorie - wenn man das alles schonmal selbst gemacht hat, kann man es sich auch besser merken. Geplant wird der gesamte Ablauf der Ausbildung mit Abteilungswechseln, Azubi-Treffen und Unternehmungen von unserer Ausbildungsleiterin Frau Siemann.

Dass unsere Ausbildung super ist, findet übrigens auch die Industrie- und Handelskammer Braunschweig und hat uns schon mehrfach für besondere Dienste für die Berufsausbildung ausgezeichnet.

Mein Fazit zum Abschluss der Bericht-Serie

Im Großen und Ganzen kann ich also festhalten, dass die Ausbildung bei Sport-Thieme sehr viel Spaß und Abwechslung mit sich bringt und sich eine Bewerbung auf jeden Fall lohnt! Wir freuen uns jederzeit auf neue Mitazubis und Kollegen :-).

 

Hier findet ihr die ersten beiden Teile meines Berichts:

 

MortenWer schreibt denn hier als Gastautor?

Ich heiße Morten und bin im 2. Lehrjahr.
Mein Ziel: Kaufmann im Groß- und Außenhandel

 

 

 

Tags:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.