Kinderzirkus - in Kindergarten oder Schule

Jonglage: Eine tolle Idee für Schulfeste, Turnstunden und Weihnachtsfeiern

Kinder lieben den Zirkus und erst recht, wenn sie mitmachen dürfen! Eine klasse Idee für das Kinderturnen im Kindergarten oder den Sportunterricht in der Grundschule: Kinderleichte Zirkusideen sammeln, Geräte ausprobieren und eine eigene Zirkus-Show erarbeiten! Gerade die Jonglage mit einem Diabolo, Jonglierbällen oder Turnkeulen macht nicht nur Spaß, sondern fördern auch die Koordination, Beidhändigkeit und die körperliche Fitness. Für Kinder bietet der Kinderzirkus also auch eine gute Abwechslung zum alltäglichen Sportunterricht.  

Wir haben für euch die Top 5 Jonglage-Produkte zusammengestellt, die in keinem Kinderzirkus fehlen dürfen:

  Bean Bags: Die kleinen bunten Bälle sind zum Erlernen des Jonglierens für Anfänger zu empfehlen, da sie leicht zu fangen sind.         Jonglierringe: Die Kunststoffringe haben einen mittleren Schwierigkeitsgrad, da sie schwieriger zu fangen sind als ein Ball. Sie sollen somit bei Kindern eingesetzt werden, die bereits einige Erfahrungen mit den Bean-Bags gesammelt haben.       Jonglierkeulen: Die Keulen sind durch ihre Größe gut für Kinder geeignet. Dennoch haben sie einen erhöhten Schwierigkeitsgrad, da sie möglichst am Hals gefangen werden sollten.     Diabolo: Durch die Größe und das stabile Laufverhalten, können auch bei Anfängern schon nach kurzer Zeit Lernerfolge erzielt werden.         Devil Stick: Der Stab, der mittels Handstäben ständig in Bewegung gehalten werden soll, ist durch seine Soft-Grip-Ummantelung bestens für Kinder geeignet, da kein Verletzungsrisiko besteht.    

Jonglieren leicht gemacht

Dass Jonglieren nicht ganz einfach ist, habe ich vor vielen Jahren beim Azubisport selbst erleben dürfen. 2 Bälle zu jonglieren hat man schnell heraus, aber mit 3 Bällen ist es doch schon ziemlich schwierig. Aber mit etwas Übung habe ich es dann doch geschafft und es sieht nicht nur spektakulär aus, sondern macht auch noch viel Spaß. Hier mein Tipp, für das Erlernen des Jonglierens mit drei Bällen:

  1. Beginn das Training mit einem Ball. Wirf den Ball möglichst gerade hoch und fang ihn mit der gleichen Hand wieder auf.
  2. Als Nächstes wirf den Ball mit der einen Hand hoch und fang ihn mit der anderen Hand wieder auf.
  3. Nun hältst du einen Ball in der linken Hand und wirfst mit der rechten Hand einen zweiten Ball hoch und fängst diesen mit der linken Hand wieder auf. So wird geübt, zwei Bälle in einer Hand zu halten. Die Übung wird dann entsprechend mit der anderen Hand gemacht.
  4. Wenn du sicher mit zwei Bällen bist, kannst du die Übung auf drei Bälle erweitern. In der linken Hand hältst du ein Ball und in der rechten Hand zwei. Nun wirfst du aus der rechten Hand einen der Bälle hoch und fängst ihn mit der linken, die vorher den Ball, den sie gehalten hat, wirft. Der zweite Ball wird dann mit der rechten Hand gefangen.
  5. Als Nächstes werden drei Ballwechsel geübt. Die vorherige Übung wird dabei wiederholt und mit der rechten Hand wird der dritte Ball geworfen, bevor der zweite gefangen wird.

Nun heißt es ganz schnell die passenden Zirkus-Utensilien zusammensammeln und üben, üben, üben…. Und wenn euch die passenden Geräte zum Jonglieren für euren Kinderzirkus fehlen, dann schaut unbedingt in unseren Sport-Thieme Onlineshop!  

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.