Unternehmens-Blog von Sport-Thieme

zum Shop »

Bessere Ausdauer durch sinnvolles Training

Berlin, 05. März – Im Olympiapark trafen sich verschiedenste Athleten, Vereins- und Freizeitsportler et moi, um gemeinsam die Sport-Thieme-Akademie zu erleben. Thema der Veranstaltung lautet Sinnvolles Ausdauertraining mit Herz und Verstand – klingt vielversprechend für mich und lockte alleine an diesem Nachmittag im sonnigen Berlin noch weitere 135 interessierte Teilnehmer an.

Das Organsisations-Team in Berlin - Sport-Thieme Akademie 2013

 

Praxis Workshops statt Kaffeefahrt!

Bereits zu Beginn stellte Rainer Ahlers, Verkaufsleiter bei Sport-Thieme, klar, dass diese Veranstaltung rein gar nichts mit den bekannt berüchtigten „Kaffeefahrten“ zu tun hat. Die Teilnehmer würden keine Produkte vorgestellt und angepriesen bekommen zu überteuerten Preisen. Für mich wirkte diese offene und ehrliche Ansage wie ein Versprechen, dass sich 100% bewahrheitete. Ich fühlte mich nicht gezwungen, etwas zu kaufen, sondern konnte die Produkte ausgiebig testen und mich dann aus eigenem Interesse danach erkundigen.

 

Sport-Thieme Akademie 2013 - Einige der Teilnehmer aus Berlin

90 Sekunden Pause

Hingegen war dieser Nachmittag voll gepackt, wie ein großes Überraschungs-Ei – auf die Teilnehmer warteten im wahrsten Sinne des Wortes „Spiel, Spaß und Spannung“! In den zwei Praxis-Workshops probierten wir verschiedene Übungen aus und mussten schweißtreibende Parcours in jeweils 3 bis 4 Minuten absolvieren. Und wer sich auf die erholende Pause gefreut hatte, der wurde mit gerade einmal 90 Sekunden belohnt.

Tipps für den Alltag

Das Thema ist dabei nicht aus den Augen verloren worden, denn es ging schließlich um die Ausdauerfähigkeit. Wobei bei jedem die Schmerz- und Belastungsgrenze an einem anderen Punkt erreicht war. Der Theorie-Vortrag rundete das Wissen mit Hintergrundinformationen zu dem Thema ab und die Teilnehmer erhielten wertvolle Tipps für das Training Zuhause oder im Beruf.

 

Die Borgskala - Persönliches Belastungsempfinden

 

Persönliches Belastungsempfinden nach der Borgskala

Im Laufe des Nachmittags wiesen die Trainer immer wieder auf die vorgestellte Borgskala und fragten uns nach dem Grad der Anstrengung.

Gegen Ende der drei Workshops fühlten sich schon viele der durchaus gut trainierten Sportler (mich eingeschlossen) im anstrengenden bis sehr anstrengenden Bereich der Borgskala!

Als Belohnung warteten am Ende des Tages auf uns leckere Snacks und Getränke bei einem abschließenden Get-to-together. Dabei konnten wir sowohl mit den Referenten als auch mit den Sport-Thieme Mitarbeitern persönlich ins Gespräch kommen.

 

So konnten wir alle die gemeinsam erlebten Erfahrungen austauschen und die Zeit ausklingen lassen. Individuelle Tipps für das Training daheim habe ich mir so in einem Fachgespräch auch gleich besorgt.

 

Fazit des Tages: Langeweile kam bei mir garantiert nicht auf!

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß, haben neue Ideen und Anregungen für das heimische und berufliche Ausdauertraining mitgenommen sowie gute Laune. Nicht zu vergessen bleibt der nette Muskelkater, der sich am nächsten Tag sicherlich bei Einigen (wie auch bei mir) als zusätzliches Souvenir bemerkbar machte!

 

Wer schreibt denn hier als Gastautor?

armgard-rueckert sport-thieme

 

Ich heiße Armgard Rückert und schreibe
heute als Gastautorin für das Sport-Thieme
Blog und über meinen Tag auf der Sport-Thieme
Akademie 2013.

Seit 2013 bin ich Marketing-Team
für den Bereich Webshop tätig.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (6 Bewertungen abgegeben)
  • Ahlers

    Hallo Armgard,
    Danke für den tollen Bericht. Bisher waren mehr als 1.000 Teilnehmer begeistert. Heute kommt das Finale in Landshut….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen abgegeben)