Unternehmens-Blog von Sport-Thieme

zum Shop »

Pausenhofspiele

Bewegte Pause – 3 Spielideen für den Schulhof

Wisst ihr noch, wie ihr als Kind eure Pausen auf dem Schulhof gestaltet habt? Gummitwist, Verstecken oder Fangen – diese Pausenspiele waren die Klassiker zu meiner Schulzeit!

Leider gehören Spiele auf dem Schulhof fast der Vergangenheit. Heute sind Smartphone, Facebook und Computerspiele wichtige Themen, über die sich die Schüler auf dem Schulgelände unterhalten.

 

Mehr Bewegung – für besseres Lernen

Aber warum sind Pausen zwischen den Schulstunden so wichtig? Jeder Mensch kann sich nur eine bestimmte Zeit lang am Stück konzentrieren. Daher sollten Schüler die Pause aktiv nutzen, um neue Energie für die nächsten Unterrichtsstunden zu tanken. Warum nicht mit Ballspielen oder anderen Aktivitäten im Freien? Mit kleinen Pausenspielen, die nicht nur schnell gehen, sondern auch wenig Material benötigen, trainieren Schüler ihre motorischen Fähigkeiten und stärken das Gemeinschaftsgefühl der Klasse. Und was das wichtigste ist: die Kinder machen eine aktive Pause.

 

Ohne großen Geräteaufwand die Pause aktiv gestalten

Für eine bewegte Pause mit kleinen Pausenhofspielen benötigt ihr keinen hohen Aufwand an Geräten. Es gibt bereits vielseitige und abwechslungsreiche Pausen-Sets mit vielen Kleingeräten, die sich in vielen Schulen bereits bewährt haben. Von Springseilen, Zielwurfspielen, Jonglierbällen, Gummitwist, Stelzen, Schwungtüchern bis hin zu Pedalos, Ballsets und Rollbrettern und vielem mehr – Da ist für jedes Kind etwas dabei.

Mit diesen 3 Pausenspielen wird eure Pause nicht langweilig

Für alle, die sich in der Pause gern und viel Bewegen habe ich euch mal 3 Spiele für den Pausenhof zusammengestellt. Viel Spaß!

 

1. Seilspringen: der Klassiker auf dem Schulhof

Material: 1 langes Springseil oder Schwingseil

Spielverlauf. Das Springseil wird von 2 Personen gehalten und gleichmäßig geschwungen. Die anderen Schüler können nun verschiedene kleine Aufgaben lösen, z.B.: unter dem Seil durchlaufen, ins Seil hineinspringen und einige Male springen, zwei Schüler springen gleichzeitig im Seil und werfen sich einen Ball zu.

 

2. Stehball: das Bewegungsspiel für Drinnen und Draußen

Material: 1 Weichschaumball

Spielverlauf: Es stehen mehrere Kinder im Kreis und in der Mitte steht ein Kind (der Werfer). Der Werfer wird der Ball gerade hoch und die anderen Kinder rennen so schnell wie möglich weg. Hat der Werfer den Ball gefangen, ruft er „Steht!“. Nun müssen die anderen Spieler sofort stehen bleiben. Nun versucht der Werfer, denjenigen, der am nächsten steht, abzuwerfen. Dabei darf das Kind nicht ausweichen. Wird das Kind getroffen, ist übernimmt es jetzt die Rolle des Werfers. Wird es nicht getroffen, beginnt das Spiel von vorn.

 

3. Rollbrett-Wettrennen: hier zahlt sich Schnelligkeit aus

Material: 2 Rollbretter

Spielverlauf: Zwei Mannschaften stehen jeweils hinter einer Startlinie (als Abgrenzung eignen sich zum Beispiel Pylonen). Die beiden ersten Spieler müssen auf dem Rollbrett einen kleinen Parcours, der mit Markierungskegeln o.ä. vorgegeben ist, durchfahren und wieder an die Startlinie zurückkommen. Dort übernimmt der zweite Spieler das Rollbrett und fährt ebenfalls durch den Parcours. Gewonnen hat die Mannschaft, bei der der letzte Spieler als Erster wieder die Startlinie überquert hat.

 

Kleine Pausenspiele machen nicht nur Spaß, sondern lockern auch den Schulalltag auf. Mehr tolle Spielideen für den Pausenhof und für das Konzept „Bewegte Schule“ findet ihr bei uns im Online-Shop.

 

Das könnte euch auch interessieren:

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/5 (6 Bewertungen abgegeben)