Unternehmens-Blog von Sport-Thieme

zum Shop »

Paralympics

Paralympics – Lasst die Spiele beginnen

 

14 Tage ist es her, dass die Olympischen Spiele mit einem gigantischen  Feuerwerk zu Ende gingen. Resultat aus deutscher Sicht: 11x Gold, 19x Silber, 14x Bronze und ein souveräner 6. Platz in der Länderwertung. Auch ich habe das Großereignis gespannt verfolgt und war erstaunt, welche Leistungen die Sportler erbrachten.

Nun startet das nächste Großereignis in London! Vom 29.08.-09.09.2012  finden die 14. Paralympics statt. Am Mittwochabend werden die Paralympischen Spiele erstmals von Queen Elizabeth II. eröffnet. Wer dabei sein möchte: ARD überträgt live ab 22 Uhr.

 

 

 

Die Olympischen Spiele für Sportler mit Handicap

Gerade weil die Paralympics in den Medien und in der Öffentlichkeit immer noch  weit weniger Beachtung finden, als die Olympischen Spiele, sollten wir den Sportlern mit Handicap besonders die Daumen drücken. Sie überwinden Vorurteile, trotzen ihrer Behinderung und begeistern mit sportlichen Leistungen, von denen andere nur träumen können. In diesem Jahr treten mehr als 4200 Sportler aus 166 Ländern an, um in 20 Sportarten die Medaillen-Gewinner zu ermitteln.

Was ich nicht wusste: 1948 fanden die ersten Paralympics für Rollstuhlfahrer statt und seit 1960 werden regelmäßig die Paralympischen Spiele für Behinderte ausgetragen. Seit 1992 sind die Paralympics sogar organisatorisch mit den Olympischen Spielen verbunden und finden 3 Wochen nach den Olympischen Spielen in den gleichen Spielstätten statt.

 


 

Unsere deutschen Teilnehmer – die Hoffnung

Seit Montag ist das deutsche Paralympics-Team (bestehend aus 150 Sportlern) in London und bereitet sich gespannt auf die kommenden 11 Wettkampftage vor. Das Team möchte an den Erfolg in Peking mit 59 Medaillen (davon 14x Gold) anknüpfen. Unser besonderes Augenmerk liegt auf den Top-Athleten: Kirsten Bruhn (Schwimmen), Wojtek Czyz (Leichtathletik) und Ilke Wyludd (Diskuswerfen). Wir haben aber auch noch weitere Sportler mit Starpotential. So zählen u.a. Heinrich Popow und Vanessa Low (Leichtathletik), Holger Nikelis (Rollstuhl-Tischtennis), Hannelore Brenner und Angelika Trabert (Reitsport), sowie “Oldie” Marianne Buggenhagen (Leichtathletik) zu unseren Medaillen-Hoffnungen.

Aber egal ob Favorit oder nicht, ich denke, alle deutschen Sportler werden ihr Bestens geben um eine der beliebten Medaillen mit nach Hause zu nehmen. Besonders stolz können wir auf unsere Fahnenträgerin Daniela Schulte sein. Die blinde Schwimmerin Schulte aus Berlin nimmt bereits zum 4. Mail an den Paralympischen Spielen teil und wird das deutsche Team beim feierlichen Einzug ins Stadion anführen.

 

Wir können also gespannt sein, wie sich unser deutsches Team bei den Paralympischen Spielen in London schlägt.

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (5 Bewertungen abgegeben)