• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    40787 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Unser Ratgeber: Alles für den Tischtennis-Sport

Ihr seid begeistert von der rasantesten Rückschlagsportart der Welt und möchtet Tischtennis in eurem Hotel, Ferienpark, Freizeitheim, Schwimmbad oder Jugendtreff anbieten? In diesem Beitrag zeigen wir euch, welches Equipment ihr dafür braucht und worauf ihr beim Kauf von Tischtennisschlägern, Platten und Bällen achten solltet. Denn teuer ist nicht immer gleich gut.

 

Tipp Tischtennisschläger

Es gibt zahlreiche Variationen und es ist nicht jeder Schläger für jeden Spieler geeignet. Vom Griff bis zum Belag gibt es Wissenswertes, das euch die Kaufentscheidung erleichtert.

1. Belag: Glatt oder genoppt?

Der Belag besteht aus einem Obergummi und einem Schwamm und nimmt wesentlichen Einfluss auf den Spin des Balls. Glatte Beläge sind weit verbreitet und gut geeignet für Anfänger, denn der geschlagene Ball hat mehr Effet und sorgt für Spielspaß. Beläge mit Noppen stoppen den Ball ab und begünstigen ein defensives Spielverhalten. Eine Technik, die sich nicht gut für Anfänger eignet. Es gibt auch vom Tischtennisverband ITTF zugelassene Beläge. Diese werden allerdings nur im Wettkampf-Bereich benötigt.

 

Übrigens: Seit 2021 darf die rote Seite des TT-Schlägers durch einen grünen, blauen, pinken oder violetten Belag ersetzt werden. Die andere Seite muss weiterhin Schwarz sein. Die Firma Sunflex hat eine neue Serie Tischtennisschläger mit leuchtend bunten Farben herausgebracht. Der farbenfrohe Sunflex Tischtennisschläger "Color Comp B25" in Blau-Schwarz oder Pink-Schwarz eignet sich hervorragend für Tischtennis-Einsteiger. Der Sunflex Tischtennisschläger "Color Comp G40" in Grün-Schwarz ist ein Schläger für Fortgeschrittene auf dem Weg zu den ersten Wettkämpfen. 

 

2. Schwamm: Dick oder dünn?

Neben der Belag-Oberfläche ist auch die Schwammunterlage des Belags entscheidend für dessen Eigenschaften. Grundsätzlich gilt für die Schwammunterlage: Je dicker sie ist, desto schneller ist die Spielweise. Dabei sind für Anfänger dünnere Versionen ratsam, da diese mehr Ballkontrolle ermöglichen. Gut zu wissen: Entscheidet euch am besten für Schwämme mit einer Dicke von 1,5-1,8 mm, denn die sind für alle Spielweisen im Anfänger- und Freizeitbereich geeignet.

3. Griff: Konvex, konkav, gerade

Die Griffform ist für eure Gelegenheitsspieler nicht so wirklich wichtig, aber sehr interessant: In der Regel besteht das Blatt aus Holz, da das Material eine hohe Schweißaufnahme sicherstellt. Besonders unlackierte Griffe sind weniger rutschig und gut geeignet für stark schwitzende Hände. Die unterschiedlichen Griffformen:

Konkave Griffformen verhindern das Abrutschen durch eine nach unten dicker werdende Form. Sie liegen darum sicherer in den meisten Händen - auch in den von kleinen Kindern. 

Gerade Griffformen eignen sich hervorragend für einen leichten Wechsel von Vorder- und Rückhand und sind bei Defensivspielern beliebt. Allerdings können sie bei kleinen Händen eher aus der Hand rutschen und eignen sich nicht sehr gut für kleine Kinder. 

Die konische Griffform ist eine Mischung aus der geraden und konkaven Form. Vor- und Rückhand lassen sich so schnell tauschen, wobei der Schläger trotzdem gut zu halten ist. Ideal für Einsteiger, die sich noch ausprobieren wollen - und für eure Gruppe an Freizeitspielern. 

Anatomische Griffe sind entsprechend der menschlichen Hand geformt und lassen die Hand weniger schnell ermüden. Das ist wichtig, wenn ihr intensiv spielt. 

 

4. Outdoor-Tischtennisschläger

Wenn ihr eure Tischtennisplatte draußen vor der Einrichtung aufstellen wollt, dann kauft am besten passende Outdoortischtennisschläger. Das sind wasserfeste und robuste Modelle aus Kunststoff für Freizeit- und Hobbyspieler. Mit diesen Eigenschaften sind Outdoor-Schläger übrigens auch bestens geeignet für Schulen, Schwimmbäder oder andere öffentliche Einrichtungen. Unser Bestseller unter den Outdoorschlägern ist der Cornilleau "Tacteo Outdoor"

 

Tipp Tischtennisplatten

Die wichtigste Frage bei der Anschaffung einer Tischtennisplatte ist: Wo soll sie stehen und wer spielt dran?

1. TT-Platten: Indoor oder outdoor

Wenn ihr die Tischtennisplatte ausschließlich im Innenbereich nutzen wollt, kauft am besten eine Indoor-Tischtennisplatte. Diese ist oft günstiger als die Outdoor-Variante, aber wirklich nur für den Betrieb in der Turnhalle und in Innenräumen geeignet. Outdoortische hingegen sind aus robusten und wetterfesten Materialien wie Melaminharz, Beton oder Aluminium. Sie können Regengüsse, Sonneneinstrahlung und sogar Temperaturunterschiede wegstecken, ohne ihre Spieleigenschaften zu verlieren.

2. Klassifizierung: Welcher Tisch für wen?

Alle TT-Platten entsprechen der neuen EU-Norm EN 14468-1 und setzen Sicherheitsmaßstäbe. Welche speziellen Eigenschaften sie haben, könnt ihr der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

EN-14468-1 Einsatzbereich Ebenheit der Platte Ballrücksprung
Klasse A Profi-Sport ± 4 mm 230 mm - 260 mm
Klasse B Schul- und Vereinssport ± 7 mm 230 mm - 260 mm
Klasse C Freizeit (höhere Qualität) ± 10 mm ≳ 210 mm
Klasse D Freizeit ± 15 mm ≳ 180 mm



Klasse A oder B eignen sich für medizinische Einrichtungen, Freizeiteinrichtungen und den Sportunterricht. Tischunterbau und Platte (Stärke 19-22 mm) der Klasse B sind in der Regel leichter als die der Klasse A, die auch für Wettkämpfe geeignet sind. 

 

Unser Bestseller der Klasse A ist der Sport-Thieme Tischtennistisch „Liga“. Die Platte ist äußerst robust und hält selbst hohen Beanspruchungen stand. Sehr gute Spieleigenschaften und eine schnelle und einfache Auf- und Abbau Technik machen ihn zum perfekten Allrounder für alle, die Wert auf Qualität legen.



Klasse C Tische könnt ihr für den Außenbereich auf Schulhöfen oder in Freizeiteinrichtungen einsetzen. Diese Outdoor-Tische sind sehr robust und besonders resistent gegen Flüssigkeiten jeglicher Art. Unser Tipp: Mobile Outdoor-Tische lassen sich je nach Wetterlage sowohl im Freien als auch drinnen bespielen!

Tische der Klassen C und D sind für den Gebrauch im Freizeitbereich geeignet. Diese Basis-Tische sind einfacher gearbeitet als hochpreisige Profitische und für eine leichte bis mittlere Belastung ausgelegt. 

3. Welche Maße hat ein Tischtennistisch?

Für in- und outdoor gilt: Alle Tische, die der ITTF-Norm entsprechen, haben die Maße 274x152x76 cm. 

4. Die Platte: Welche Farbe? 

Klassisch sind TT-Tische grün, aber es gibt häufig auch blaue und anthrazitfarbene Modelle. Die Farbe hat keinen Einfluss auf das Spielverhalten und ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. 

5. Gibt es spezielle Tische für Rollstuhlfahrer?

Rollstuhlfahrer geeignetTischtennisplatten für Rollstuhlfahrer erfüllen besondere Eigenschaften und müssen laut internationalem Rollstuhlsport eine Beinfreiheit von 400 mm haben. Unser „Sport-Thieme Tischtennistisch School“ erfüllt diese Voraussetzung und kann auch von den Rollstuhlfahrern selbstständig auf- und abgebaut werden.

Übrigens: Im Sport-Thieme Online-Shop findet ihr einen Tischtennisplatten-Berater. In wenigen Schritten findet ihr damit den richtigen Tisch >> Hier klicken und ausprobieren!

 

Tipp Tischtennisnetze und Garnituren

Meistens ist das Netz ja beim Kauf bereits beim Tisch dabei und darum weniger interessant für euch. Damit ihr es aber mal gehört habt: Genau wie bei den Tischtennisplatten besteht bei Netzen ein Unterschied zwischen indoor und outdoor. Diese werden entweder an den Tisch geklemmt oder geschraubt. Klammersysteme ermöglichen einen schnellen Auf- und Abbau. Schraubsysteme sind für Wettkämpfe zugelassen und robuster und stabiler. 

 

Tipp Tischtennisbälle

Die Fakten: Ein TT-Ball besteht aus Kunststoff und hat einen ø von 40 mm. Nach ITTF muss der Ball bei einem Fall aus 30,5 cm Höhe erneut 24 cm bis 26 cm von der Tischtennisplatte springen. Das ist natürlich für eure Spieler nicht wirklich relevant. Wichtig ist jedoch, dass die Bälle von so guter Qualität sind, dass das Spielen damit Spaß macht! 

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen Trainings- und Wettkampfbällen. Die Sterne auf dem Ball kennzeichnen seine Qualität. Je mehr Sterne ein Ball besitzt, desto hochwertiger ist er. Die Spanne reicht dabei von 0 bis 3 Sternen.

Wettkampfbälle mit 3 SternenDie Schildkröt Tischtennisbälle „3-Stern Champion“ sind hochwertige Bälle, die auf vielen wichtigen internationalen Turnieren gespielt werden. 

Trainingsbälle: Beim Tischtennis-Training sind Bälle mit weniger als 3 Sternen üblich. Für die Anforderungen beim Tischtennis-Training, in Schule und Verein eignen sich die Sport-Thieme® Tischtennis "1 Star" - 144 Trainingsbälle im handlichen Karton.

OutdoorbälleDie Joola Outdoor Tischtennisbälle sind 20 % schwerer als herkömmliche Tischtennisbälle und speziell für den Außeneinsatz geeignet. Damit ihr auch bei Wind und Regen spielen könnt. 

 

Wir hoffen, wir konnten alle wichtigen Fragen rund um den Einstieg in das Tischtennis für euch klären? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

Alle TischtennisplattenTischtennisschläger, Tischtennisbälle, Tischtennisnetze sowie weiteres Tischtennis-Trainingszubehör findet ihr im Sport-Thieme Shop - Jetzt entdecken!

 

Das könnte euch auch interessieren:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und 10€ Rabatt sichern.