Unternehmens-Blog von Sport-Thieme

zum Shop »

Sport-Thieme Billard-Ratgeber

Der eine früher, der andere später: Aber irgendwann ist es soweit und man steht mit einem Queue in der einen Hand und einem Drink in der Anderen an einem Billardtisch und versucht, die Kugeln zu versenken! Und ganz gleich wie gut oder wie schlecht das gelingt, Spaß hat man in jedem Fall dabei – und das liegt bestimmt nicht nur am Drink 😉

Billard

Billard – ein Präzisionssport, der alle begeistert

Billard ist ein Präzisionssport und erfreut sich in Deutschland größter Beliebtheit. Das Billardspiel bereitet jede Menge Spaß und wird in Vereinen, Gaststätten, Freizeiteinrichten, an Schulen und natürlich im heimischen Bereich durch alle Altersstufen hindurch gespielt. Neben einer guten Spieltechnik kommt es beim Billard auf räumliche Vorstellung und Konzentration an.

Alles rund ums Billard spielen

Wir wollen Euch diesen Sport heute ein wenig näher bringen und erklären Euch die wichtigesten Billiard Begriffe, zeigen Euch, worauf ihr beim Kauf eines Tisches achten solltet und errechnen mit Euch den Platz, der bei der Aufstellung eines Billardtisches vorhanden sein sollte.

So errechnen ihr den Platzbedarf für Euren Billardtisch

Wenn ihr einen Billardtisch aufstellen wollt, ist es wichtig, dass ihr die Spielfläche von allen Seiten des Raumen gut erreichen könnt. Es muss zu jeder Seite des Raumes hin genug Platz vorhanden sein, damit ihr beim Billardspiel nicht mit dem Billardstock gegen die Wand stoßt. Gerade wenn die Anstoßkugel genau an der Bande liegt, kann es bei engen Räumlichkeiten schwierig werden.

Billardtisch "Sedona"

Formel zu Größenberechnung

Damit ihr ohne Einschränkung spielen könnt, sollte der Abstand zwischen Wand und Spielfeldrand für jede Tischseite daher mindestens 1 Queuelänge betragen. Einfach gesagt: Ihr braucht zur Länge und Breite des Spielfeldes jeweils nur 2 Queuelängen hinzurechnen. Unser Beispiel verdeutlicht die Faustformel: Wenn ihr von einer Spielfeldgröße von 224×112 cm und einem Queue mit 100 cm Länge ausgeht, ergibt sich ein Platzbedarf von 424×312 cm.

 

Berechnungsbeispiele:

Raumbedarf (cm) bei Queuelänge:

Spielfeld (cm) 100cm 110cm 120cm 130cm 140cm
168×84 368×284 388×304 408×324 428×344 448×364
193×96,5 393×296 413×316 433×337 453×357 473×377
224×112 424×312 444×332 464×352 474×372 504×392
254×127 454×327 474×347 494×337 514×387 534×407

Aufstellung: Das solltet ihr beim Gewicht des Billardtisches beachten

Beachtet bitte unbedingt die Deckenbelastbarkeit von mindestens 150 kg pro m2. Billardtische mit einem Gewicht von bis zu 600 kg können auch in oberen Etagen bedenkenlos aufgestellt werden. Bei schwereren Modellen empfehlen wir allerdings, den Rat eines Architekten einzuholen.

Billardtisch Erle

Welches Spielfeld soll es ein? Verbundwerkstoff oder Naturschiefer?

Spielfelder aus Verbund-Werkstoff bestehen aus einer ca. 25 mm dicken Platte, die aus vielen Millionen kleiner Holz- und Kunststoff-Partikeln besteht. Sie wird bei hohen Temperaturen stundenlang gepresst, hat danach eine Oberfläche etwa so glatt wie eine Fensterscheibe, ist resistent gegen Feuchtigkeit und wird häufig auch in der Möbelindustrie eingesetzt. Der Vorteil gegenüber Schiefer: Verbund-Werkstoff ist preiswerter, daher ist ein Billardtisch mit einem Spielfeld aus Verbund-Werkstoff etwa 50% günstiger als ein vergleichbarer Billardtisch mit Schiefer-Spielfeld. Zudem ist ein Spielfeld aus Verbund-Werkstoff erheblich leichter als ein Schiefer-Spielfeld. Auf einem Spielfeld aus Verbundwerkstoff laufen die Kugeln sehr gut.

Profis schwören auf Spielfelder aus Naturschiefer

Billardkugeln laufen auf Naturschiefer jedoch noch präziser, gleichmäßiger und länger als auf Verbundwerkstoff-Flächen. Wenn ihr nur wenige Male im Jahr auf Eurem Billardtisch spielt, seid ihr also mit einem Spielfeld aus Verbundwerkstoff gut bedient. Ambitionierten Billardspieler raten wir hingegen zu einem Kauf eines Billardtisches mit Schiefer-Spielfeld für einen optimales Lauf- und Rollverhalten der Billardkugeln.

Billard du roi

Wir bauen Euren Billardtisch auf

Unser Tipp: Bestellt doch den Montageservice gleich mit! Für einige unserer Billardtische könnt ihr einen kostenpflichtigen Montage-Service mitbestellen. Wir bauen Euch den Billardtisch fachgerecht auf und entsorgen die Verpackung gleich mit. Nutzt Euren Sport-Thieme Service-Vorteil!

Turnierbillardtische

Eine einzige offizielle Größe für Turniertische gibt es nicht. Die Billardtische müssen eine Spielfeldgröße von 8 Fuß (das entspricht 224 x 112cm) oder 9 Fuß (das entspricht 254 x 127cm) haben. Bei den Ankündigungen zu dem Wettkampf wird oft bekanntgegeben, ob das Turnier auf 8 –Fuß- oder 9-Fuß-Billardtischen ausgetragen wird. Zu der Spielfeldgröße kommt an allen 4 Seiten noch der Bandenrahmen, zu denen es allerdings keine Normen gibt. Je nach Billardmodell ist der Bandenrahmen an allen 4 Seiten zwischen 8 cm und 16 cm.

Verwandelt Euren Billardtisch in ein schickes Möbel

Gerade im privaten Bereich wird der Billardtisch nicht andauern genutzt. Eine ausgezeichnete Ergänzung für den Billardtisch ist eine aufsetzbare Tischplatte, mit der ihr den Spieltisch mit wenigen Handgriffen in einen Ess- oder Schreibtisch verwandeln. Wenn ihr dann mit Euren Freunden eine Partie Billard spielen wollen, nehmt einfach nur die Tischplatte wieder ab.

Outdoorbillard

Welcher Billard-Queue soll es sein?

Billard-Queues gibt es einteilig oder mehrteilig. Einteilige Billardstöcke sind ideal für Spiel und Freizeiteinrichtungen, wo die Billardstöcke nicht transportiert werden müssen. Dementsprechend lässt sich ein mehrteiliger Billardstock für zerlegen und einfach und platzsparend transportieren.

Das Holz macht den Unterschied

Queues sind aus den unterschiedlichsten Material gefertigt: Ahornholz ist das beliebteste Holz für Billard-Queues. Es zeichnet sich durch eine helle, weiß/rötliche Färbung aus. Das schwere, harte Holz ist äußerst robust und dabei gleichzeitig sehr elastisch. So wird die volle Stoßkraft ohne Schwingungsverlust direkt auf die Billardkugeln übertragen. Selbst starke Beanspruchungen bei Billardturnieren können diesen Queues nichts anhaben.

Ahorn versus Nanmu

Queues aus dem chinesischen Nanmu-Holz sind eine kostengünstige Alternative. Das Holz ist nahezu unempfindlich gegen Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit. Deshalb verzieht sich der Werkstoff kaum – ideal für einen Billard-Queue.

Billardkreide

Die Altervative: Fiberglas

Fiberglas-Queues sind extrem stabil und widerstandsfähig und absolut gerade. Wegen ihrer extremen Widerstandsfähigkeit sind diese Billardstöcke optimal für Billardtisch im öffentlichen Bereich, wie in Spiel- und Freizeiteinrichtungen, genauso wie in Schulen und Jugendclubs. Da die Fiberglas-Queues absolut unempfindlich gegen Hitze, Kälte und Feuchtigkeit sind, könnt ihr sie auch für das Outdoor-Billard verwendet werden.

Wozu wird Billardkreide benötigt?

Mit Billardkreide bestreicht ihr die Queuespitze, damit beim Stoßen nicht die Spielkugel abrutscht und um der Kugel einen gewünschten Effet besser mitzugeben. Die Kreide besteht aus Magnesiumcarbonat und ist in vielen Farben erhältlich. Kleiner Tipp von uns: Verwendet immer Kreide in der Farbe des Billardtuches auf dem Billardtisch. Dadurch vermeidet ihr unschöne Kreideflecken.

Lust auf ein Spiel? Den passenden Billardtisch, die idealen Billard Queues und das restliche Zubehör haben wir für Euch – Hier im Sport-Thieme Onlineshop!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (2 Bewertungen abgegeben)