Spielplatzgeräte im Herbst - Jetzt Warten und Inspizieren

Der Herbst hält langsam aber sicher Einzug in Deutschland – und mit ihm kommt das Schmuddelwetter. Wenn Regen, Nebel, Sturm und Kälte an der Tagesordnung sind und es immer früher dunkel wird, dann ist die Spielplatzsaison endgültig vorbei.

Spielplatzfreie Zeit - Zeit für Wartungen und Reparaturen

Jetzt wird es Zeit für die jährliche Hauptinspektion von Spielplätzen, denn ohne Prüfung kann ein Spielplatz nicht einfach in die Winterpause geschickt werden. Das schreibt die DIN EN 1176 für Spielplatzgeräte vor. Diese europäische Norm legt wichtige, verbindliche Sicherheitsstandards für öffentliche Spielplätze vor. Hier sind neben technischen Vorgaben für die Spielgeräte (z.B. max. Fallhöhe, Sicherheitsabstand) auch solche Details klar definiert, die das Grundstück selbst betreffen (z.B. verbotene Pflanzen, Wasserläufe).

Spielplatzgerät Piratenturm StörtebekerDer Einsatz von zertifizierten Spielgeräten allein reicht aber noch nicht, denn auch die besten Geräte zeigen mit der Zeit Verschleißerscheinungen. Deshalb ist der Betreiber eines öffentlichen Spielplatzes gesetzlich verpflichtet sämtliche Geräte in regelmäßigen Intervallen einer fachkundigen Wartung und Inspektion zu unterziehen. Einige Wartungsarbeiten fallen dabei monatlich, andere vierteljährig und weitere nur halbjährig an, hinzu kommt die große Hauptinspektion einmal pro Jahr. Dabei werden die Spielplatzgeräte gewartet und defekte Geräte repariert oder entfernt bzw. abgesperrt bis sie im Frühjahr durch neue ersetzt werden können. Genau festgelegt ist das alles im Wartungsplan, der mit jedem Spielplatzgerät ausgeliefert wird. Je nach Umwelteinflüssen, Beanspruchung und Alter der Geräte kann jedoch auch eine häufigere Überprüfung nötig sein.

Frühzeitig an Neuanschaffungen denken

Müssen auf eurem Spielplatz Geräte ersetzt werden, solltet ihr euch jetzt schon über Alternativen zu den alten Geräten informieren. So könnt ihr in aller Ruhe überlegen und entscheiden, was es werden soll. Dann das passende Angebot abwarten, zuschlagen und bis zum Frühjahr ist alles vorbereitet.

Bodentrampoline - Ein Muss für jeden Spielplatz

Ein Spielgerät, das auf keinem Spielplatz fehlen darf ist das Bodentrampolin. Das Hüpfen auf dem langlebigen Trampolin macht allen Kindern riesen Spaß und trainiert noch dazu Muskulatur und Gleichgewichtssinn. Durch den ebenerdigen Boden ist es besonders sicher und benötigt keinen speziellen Fallschutz.

Spielplatzgerät Bodentrampolin

Unser Tipp

Das Sport-Thieme Adventure-Tramp. Es ist extrem vandalismussicher und langlebig, einfach in Transport und Montage und besonders beliebt bei Kindergärten, Schulen und auf Spielplätzen. Im Sport-Thieme Online-Shop oder im neuen Hauptkatalog findet ihr noch viele weitere Spielplatzgeräte – von Schaukeln über Federwippen, Rutschen, Seilgärten und Reckanlagen bis zum Vogelnestbaum. Natürlich unterliegen alle Spielplatzprodukte von Sport-Thieme der DIN EN 1176 und sind damit für den öffentlichen Raum zugelassen sowie TÜV geprüft und zertifiziert.

 

Leistet auch ihr euren Beitrag dazu, dass unsere Kinder sicher spielen können – Achtet auf regelmäßige und sachgerechte Wartung und Reparatur und natürlich auf den Einsatz von DIN-zertifizierten Spielplatzgeräten!

 

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.