Profi-Workouts mit dem Easytone-Step von Reebok

Alle guten Dinge sind...Reebok® Easytone Step

3 neu Übungen!

Und jetzt geht es richtig zur Sache, denn diese 3 Übungen mit dem Reebok® Easytone Step haben es in sich.

Auf los geht´s los

Jede dieser Übung macht sich den Luftaustausch zwischen den beiden Luftkissen zunutze. Eure Muskeln haben also gleich doppelt zu tun und gleichen zusätzlich zur Übung auch noch die Instabilität des Untergrundes aus - äußerst fordernd und wirklich effektiv! Da setzt dieses Jahr an Weihnachten garantiert keine Marzipankartoffel an ;-)

Fitnessübung 7: "Air Flow T-Stand"

1. Kniet euch hinter das Step und legt eure Hände mittig auf jeweils ein Kissen. 2. Hebt eine Hand seitlich nach oben Richtung Decke und dreht dabei euren Kopf in Richtung der Hand nach oben, so wird eure Rumpfmuskulatur mit einbezogen (gerader Rücken). 3. Wechselt die Hände und wiederholt die Übung auf der anderen Seite. 4. Um eine höhere Intensität zu erreichen, stellt eure Füße auf den Ballen (Liegestützposition).

 

Fitnessübung 8: "Air Flow Press Up"

1. Kniet euch hinter das Step und legt die Hände Schulterbreit auf die Plattform. 2. Beugt nun eure Ellenbogen bis max. 90° und drückt euch wieder nach oben (gerader Rücken). 3. Um eine höhere Intensität zu erreichen, stellt eure Füße auf den Ballen (Liegestützposition).

 

Fitnessübung 9: "Air Flow Core Spiral"

1. Legt euch mit eurem oberen Rücken und den Schultern auf die Kissen, die Füße stehen flach auf dem Boden. 2. Hebt nun die Hüfte an, sodass eure Knie einen Winkel von 90° erreichen. Haltet eure Arme vor euch und drückt die Hände zusammen. 3. Dreht euren Oberkörper nach links, sodass die Luft von dem einen Kissen in das andere strömt. 4. Nun dreht ihr euren Oberkörper wieder zurück und anschließend in die andere Richtung.

 

Und falls euch das passende Reebok Easytone Step fehlt: Das haben wir für euch! Übrigens auch ein tolles Geschenk zu Weihnachten - Schaut doch mal in unseren Sport-Thieme Onlineshop!

 

Weihnachtsgeschenke für Frauen

 

Tags:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Lena
25.02.2017

Hallo, die Malmsten Schwedenbrille ist einfach ein Klassiker und ist wahrscheinlich bei jedem Profischwimmer ein ständiger Begleiter. Sobald man sich an das Gefühl gewöhnt hat, dass die Hartplastikschalen direkt in den Augenhöhlen sitzen, ist die Schwedenbrille sehr bequem. Außerdem kann man sich beim Startsprung auf den Halt der Brille verlassen. Für meine Schwester, die noch eher eine Schwimmanfängerin ist, haben wir unter http://www.welche-schwimmbrille.de/ die Cressi Flash Schwimmbrille gefunden. Die verfügt im Gegensatz zur Schwedenbrille über einen Silikonrand und ist für Anfänger dadurch bequemer. Sportliche Grüße Lena


Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.