Kettler® Ergometer RE7 ist Testsieger

Kettler quadratisch65 Jahre und 2 Top-Produkte

Das Jubiläumsjahr 2015 startet bestens für die Firma Kettler®: Im Ergometer-Test der Stiftung Warentest (Test 01/2015) haben sowohl das Kettler® Sitz- Ergometer E 3 als auch das Kettler® Ergometer RE 7 grandios abgeschnitten. Quasi ein Doppelsieg!

 

Ergometer: Therapeutische Cardio-Trainingsgeräte

Kettler® Ergometer "E 3"

Ergometer sind äußerst beliebte Trainingsgeräte für Zuhause, im Fitnessstudio und auch in der Reha. Im Gegensatz zu  Heimtrainern bieten Ergo­meter die Möglichkeit, eine genau definierte Belastung einzustellen. Bei den beiden Kettler-Ergometern waren neben einer hervorragenden Anzeigengenauigkeit gute Trainingseigenschaften und ein großer Sitzkomfort ausschlaggebend für das tolle Testergebnis!

 

Note 2,0 für das Ergometer E 3

Das Kettler Ergometer E3 ist ein optimales Einstiegsgerät für den Heimsportbereich. Dieses moderne Sportgerät sieht nicht nur stylisch aus, sondern besticht durch seine genaue Leistungs­anzeige und variantenreichen Trainingsfunktionen. Zudem bietet das Sitz-Ergometer mit extra tiefem Einstieg und einer Belastbarkeit von 150 kg auch übergewichtigen Personen einen hohen Trainingskomfort.

 

Kettler® Sitz-Ergometer "RE 7"

 

Der Testsieger mit der Note 1,8

Das Kettler Sitz-Ergometer RE 7 hat eine besonders komfortable, neigungsverstellbare Rückenlehne, einen ergonomischen Sitz und einen tiefen Einstieg und ist darum das optimale Trainingsgerät bei Personen mit Rückenproblemen und für ältere Menschen. Insgesamt 48 Trainingsprogramme sorgen für Abwechslung und motivieren zu regelmäßigen Workouts.

 

 

Beide Sieger-Typen und viele andere Kettler-Sportgeräte für euer Home-Gym findet ihr im Sport-Thieme Onlineshop -  Schaut doch mal rein!

Tags:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Lena
25.02.2017

Hallo, die Malmsten Schwedenbrille ist einfach ein Klassiker und ist wahrscheinlich bei jedem Profischwimmer ein ständiger Begleiter. Sobald man sich an das Gefühl gewöhnt hat, dass die Hartplastikschalen direkt in den Augenhöhlen sitzen, ist die Schwedenbrille sehr bequem. Außerdem kann man sich beim Startsprung auf den Halt der Brille verlassen. Für meine Schwester, die noch eher eine Schwimmanfängerin ist, haben wir unter http://www.welche-schwimmbrille.de/ die Cressi Flash Schwimmbrille gefunden. Die verfügt im Gegensatz zur Schwedenbrille über einen Silikonrand und ist für Anfänger dadurch bequemer. Sportliche Grüße Lena


Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.