• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    38902 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Handball-Spiele: Trainingstipps für den Schulsport

Handball ist eine sehr beliebte Sportart, die vor allem im europäischen Raum weit verbreitet ist. Als Mannschaftssport ist Handball bestens geeignet für den Sportunterricht in der Schule. Denn die Schüler und Schülerinnen lernen neben den Spielregeln, Werfen, Zielen und Fangen auch im Team zu agieren. Fairness wird im Handball ganz groß geschrieben - das fördert die Teamentwicklung und stärkt die Klassengemeinschaft.  

Darum wollen wir hier die wichtigsten Fragen rund um Handball im Schulsport klären: 

 

Die wichtigsten Handball-Regeln für die Schule kurz erklärt

Beim Handball stehen sich pro Team jeweils 6 Feldspieler und ein Torwart gegenüber - mit dem Ziel, möglichst viele Tore in der vorgegebenen Spielzeit zu erzielen. Handball im Schulsport zu spielen bietet den Kindern die Möglichkeit, ihr Auge-Hand-Koordination zu verbessern, Kondition zu erlangen, Balltechniken wie Prellen, Werfen und Fangen zu erlernen sowie allgemeine Spielfähigkeiten wie die Wahrnehmung im Breiten- und Tiefenraum sowie situationsgerechtes Agieren zu erwerben. Dafür ist keine vollständiges Regelwerk nötig. Die wichtigsten Regeln für Handball im Schulsport sind:

  • Das Team besteht aus 6 Feldspielern und einem Torwart
  • Weder die Füße noch die Unterschenkel dürfen benutzt werden
  • Der Torwartraum darf nur vom Torwart selbst betreten werden
  • Der Ball muss nach 3 Sekunden oder 3 Schritten abgespielt werden, außer man prellt ihn mit der flachen Hand auf den Boden
  • Ein Spieler darf mehrmals ein und ausgewechselt werden

 

Die bekanntesten Wurf-Techniken für Kinderhandball

Im Handball gibt es, wie in anderen Ballsportarten auch, verschiedene Techniken den Ball zu spielen. Im Folgenden findet ihr Übungen für das Handball Training der drei bekanntesten Wurftechniken im Kinderhandball. Die Techniken sind hier für Rechtshänder beschrieben. Für Linkshänder bitte entsprechend anpassen:

  • Der SprungwurfDer Sprungwurf ist die wohl wichtigste Werf-Technik beim Handball. Denn durch den Wurf aus der „Höhe“ erschwert ihr den Gegnern das Abblocken des Balls. Der Sprungwurf lässt sich in die Abfolge Anlauf, Absprung und Rückführung des Wurfarms einteilen. Der Absprung wird mit einem Dreischrittrhythmus (links–rechts–links) eingeleitet. Dabei führt ihr den Ball auf Brusthöhe. Mit dem letzten Schritt führt ihr den Ballarm nach hinten oben. Mit Kraft und Körperspannung wird der Wurf ausgeführt. Für mehr Stabilität winkelt das Knie des Sprungbeines seitlich im Abspreizwinkel von ca. 45° an. 
  • Der SchlagwurfDas linke Bein steht vorne nach innen orientiert, dabei befindet sich der Ball vor dem Körper. Wird der Ball nach hinten geführt, ist der Wurfarm fast gestreckt und der Ellbogen befindet sich auf Schulterhöhe. Während des Wurfes sollte man nach vorne schauen und nicht einknicken.
  • Der Laufwurf – Der Laufwurf dient dazu den Torwart zu überraschen. Ausgeführt wird er fast genauso wie der Schlagwurf. Jedoch wirft man den Ball erst dann, wenn das rechte und nicht das linke Bein vorne steht. Dies führt zu einem Überraschungseffekt.

     

Einfache Handballspiele als Übungen für den Schulsport

Bevor ihr startet, solltet ihr euch zuerst gründlich aufwärmen und dehnen. Widmet euch dabei vor allem den Armen und Beinen - sie werden während des Spieles besonders stark beansprucht. 

Prellen: Baut je nach Schüleranzahl einen oder mehrere Parkours auf, durch die Kids den Ball prellen müssen. Slalom um die Hütchen sollte Handball-Einsteiger schon ausreichend fordern. Steigern könnt ihr diese Übungen dann durch abwechselndes Prellen, das Prellen mit der "schwächeren" Hand bzw. durch weitere Hindernisse wie Turnbänke zum Übersteigen oder wackelige Untergründe.  

Werfen: Das Ziel beim Handball ist es, möglichst viele Tore in der vorgegebenen Spielzeit zu werfen. Das beste Training für genaues Werfen ist Zielwerfen. Markiert die Anlauflinie und stellt in einiger Entfernung 6 Pylonen auf eine Turnbank. Diese müssen getroffen werden. Für jede gefallene Pylone erhält der Spieler einen Punkt. Bei Fortgeschrittenen könnt ihr zusätzlich Anforderungen an das Anlaufen stellen wie z.B. mit 3 großen Schritten oder mit Dribbelschritten. Weitere Steigerung wären Hürden, die übersprungen werden müssen, sowie die spontane Ansage eurerseits welche Pylone getroffen werden soll!

Werfen und Ausdauer: Baut an einer Stelle der Halle einen Starpunkt mit Hilfe von Turnmatte auf. An der gegenüberliegenden Hallenwand nehmt ihr umgedrehte kleine Kästen als Ziel. Markiert in einiger Entfernung vor den Kästen eine Turnbank mit 3 Bällen pro Team auf. In der Hallenmitte säumen Pylonen eine kleine, eine mittlere und eine größere Laufstrecke. Die Teams stellen sich bei den Matten auf. Der erste einer jeden Gruppe läuft los zu den Kästen und zielt mit den Bällen. Wer alle in den Kasten wirft, läuft die kleinste Runde. Wer einen daneben trifft die nächste Längere usw. An der Startmatte angekommen, startet der nächste aus dem Team! 

Passen: Eine beliebte Trainingseinheit im Handball ist das hin und her passen. Teilt die Gruppe in zwei Mannschaften ein. Zum Aufwärmen reicht es sicherlich, wenn sich A und B gegenüberstehen, den Ball passen und die Abstände zwischen sich variieren. Als Steigerung könnt ihr eine Turnbank aufstellen. Dann soll der Ball einmal vor und einmal hinter der Bank aufkommen. Herausfordernder ist es auch, wenn die Spieler auf einer Bank stehen. Als Abschlussübung können alle Spieler der Mannschaft A den Ball hin und her passt, während Mannschaft B versucht den Ball zu fangen. 

 

Pedalo, Ball und Torwand: Das richtige Equipment 

Damit sich die Schüler und Schülerinnen steigern können, könnt ihr neben werfen, fangen und prellen auch ihre Ausdauer sowie Kraft und Koordination trainieren. Mit diesen Hilfsgeräten könnt ihr das Handball-Training noch effektiver gestalten:

  

Kraftübungen: Für kräftige Würfe könnt ihr eine kleine Trainingseinheit mit Kraftübungen wie zum Beispiel Liegestütze einbauen. Oder ihr macht Wurf-Übungen mit einem Medizinball wie dem Sport-Thieme® Medizinball "Klassik", der in 6 verschiedenen Größen erhältlich ist. 

 

Koordination: Laufen und Werfen und dabei die Gegner im Blick haben, erfordert ein großes Maß an Koordination. Spaßbringende, aber sehr effektive Übungen sind dafür das Fahren auf dem Pedalo. Einen Ball dabei in der Hand halten oder ihn sogar einem Mitspieler zuwerfen, ist dann die Steigerung!

 

Reaktionstraining: Auch der Torwart sollte im Training nicht zu kurz kommen. Richtig fordern könnt ihr beim Reaktionstraining mit dem Sport-Thieme Tchoukball. Der Ball springt nach dem Aufprall, je nach Winkel, in eine andere Richtung. 

 

Torwürfe: Damit der Wurf nicht immer nur auf den Torwart geht, können an der Torwand-To-Go gezieltere Würfe trainiert werden. Sie ist ganz einfach und vor allem schnell zu montieren, denn jede Sekunde zählt.

 

Handball: Ein wichtiges Utensil, sowohl im Training als auch im Spiel, ist der Ball. Für den Schulsport empfehlen wir den Sport-Thieme Handball "School". Er ist in 4 Größen erhältlich und somit für jede Schulklasse im Sport einsetzbar. Die wichtigsten Kaufkriterien für Handbälle sind eine sehr gute Griffigkeit und Sprungfähigkeit, sowie die richtige Größe - für bessere Spielfähigkeit und Ballkontrolle.

 

Und das sind die Handballgrößen im Überblick:

  • Handball Größe 0 – für Kinder im Grundschulalter bis 10 Jahre
  • Handball Größe 1 – für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren
  • Handball Größe 2 – auch "Frauenball" genannt ab 12 Jahren für Männer und 14 Jahren für Frauen
  • Handball Größe 3 – der "Männerball" für Herrenmannschaften ab 16 Jahre

Mehr Informationen dazu findet ihr in unserem Blog-Beitrag >> Handbälle: Neue Ballgrößen für das Spielen ohne Harz

 

Ob für das Training oder das Spiel, in unserem Sortiment findet ihr passende Handbälle für euren Sportunterricht, Handballtore, Handballtornetze, sowie verschiedene Hilfsmittel um euer Handball-Training abwechslungsreicher zu gestalten.

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und 10€ Rabatt sichern.