• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017 & 2018 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81 Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    35.468 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Fitnessbänder - so findet ihr das richtige Widerstandsband

Ein neuer Gruppenkurs für euer Gesundheitszentrum soll her? Ihr möchtet Fitnessbänder zur Straffung des Körpers einsetzen? In eurem Studio trainieren viele Sportler unterschiedlichen Levels und ihr wollt ihnen zusätzlich Fitnessbänder für ein intensives Krafttraining anbieten? Dann sind unsere Sport-Thieme Fitnessbänder genau die richtigen.

Doch aufgepasst: Fitnessband ist nicht gleich Fitnessband, denn es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen. Wir erklären euch heute, wozu Sport-Thieme Fitnessbänder gut sind und welche Übungen ihr mit welchen Bandtypen perfekt ausführen könnt.

Sport-Thieme Fitnessbänder und ihr Einsatzbereich kurz erklärt

Auf dem Markt findet ihr Fitnessbänder, Gymnastikbänder, Therapiebänder und Sportbänder. Dabei ist in den meisten Fällen die Bezeichnung nur ein Hinweis auf die Herkunft der Bänder. Physiobänder wurden im Rahmen der Medizintechnik entwickelt. Gymnastikbänder im sportlichen Bereich. Doch lasst euch von dem Namen nicht in die Irre führen. Das wirklich wichtige für den Einsatzbereich ist der Widerstand des Bandes. Für diejenigen unter euch, die ein Fitnessband mit Haltegriffen suchen, sind unsere Tubes genau die Richtigen: Die Handgriffe haben eine unterstützende Funktion bei den Übungen und geben euch Halt.  

    Einsatzbereiche und Übungen mit den Widerstandstrainern

    Die Sport-Thieme Fitnessbänder sind echte Multitalente: Mit ihnen kräftigt ihr eure Muskulatur oder verwendet sie für Aufwärmübungen vor eurem Hanteltraining – und zwar gelenkschonend. Aber auch beim Dehnen, Stabilisationstraining, sowie im Reha-Bereich sind die Widerstandstrainer treue Begleiter. Euer Vorteil: Ihr könnt bei den Übungen die Intensität und den Kraftaufwand selbst steuern.

    Die Bänder werden dabei oft in ihrer Zugstärke unterschieden: Je stärker die Zugstärke, desto stärker ist auch der Widerstand. Wenn ihr Einsteiger seid oder Reha-Übungen durchführt, empfehlen wir euch, mit einer leichten Zugstärke zu beginnen und diese allmählich zu steigern. Die Stärkegrade sind farblich gekennzeichnet – eine Verwechslung ist also ausgeschlossen.

     Fakt ist, Fitnessbänder eignen sich für:

    • Hobbysport, Profisport, Reha-Gymnastik
    • Aufwärmübungen
    • Übungen im Sitzen Stehen und Liegen
    • Kombination mit Sitzball
    • Intensives Krafttraining
    • Wassergymnastik
    • Muskelübungen für Problemzonen (BBP)

     

    Hier die Bänder-Typen und wie ihr sie einsetzt: 

    Sport-Thieme Therapie-Band: Mit diesem Widerstandsband werden garantiert alle Therapeuten und Vereinstrainer unter euch glücklich – denn ihr habt die Möglichkeit, das Therapieband auf die passende Länge zuzuschneiden. Farbcodierungen zeigen euch die Widerstandsstufe an. Zur Aktivierung von Bewegungsdefiziten, Dehnung und Kräftigung ein absolutes Must Have für jeden Therapeuten unter euch! 

     

    Sport-Thieme Fitness-Tubes: Der Vorteil dieser dünnen Schläuche liegt eindeutig in den Griffen. Diese verleihen euch optimalen Halt bei jeder Übung – ob Squats, Drückübungen für Schulter-, Brust- und Trizepsmuskulatur, Seithiebe, Beuge-, oder Streckübungen für die Bizepsmuskulatur. Unser Sport-Thieme Fitness-Tube Step verfügt zusätzlich über extra Trittflächen. Mit Übungen im Vierfüßlerstand durch Einklemmen des Tubes unter dem Fuß, beansprucht ihr eure Beinmuskulatur intensiv.

    Unser Tipp: Passt das Widerstandsband entsprechend eures Fitnessstandes an, sodass ihr bei der Übungsausführung durchgehend die Spannung halten könnt. Dabei dürfen die Handgelenke nicht  umknicken.

     

    Sport-Thieme Rubberbands: Ihr habt eine Latexallergie, wollt eurer Widerstandstraining aber mit einem Fitnessband durchführen? Dann sind Rubberbands genau die richtige Alternative. Viele der Sport-Thieme Rubberbands sind frei von Latex und sind aus Gummi oder Naturkautschuk hergestellt. Sie unterscheiden sich zu herkömmlichen Fitnessbändern darin, dass sie schlaufenförmig sind. Der Vorteil für euch: Ihr erspart euch das Verknoten. 

     

    Sport-Thieme Elastiband: Wenn ihr euren Sportlern das lästige um die Hände wickeln ersparen wollt, greift zu diesem Elastikband. Denn hier schlüpft ihr in die Schlaufen rein und reduziert das Band so auf die passende Länge. Apropos richtige Länge: Die richtige Länge von Fitnessbändern hängt natürlich von der Übung ab. Als Faustformel gilt: Mit den Füßen draufstellen und die Hände im 90 Grad Winkel am Körper. Ist das Band straff ohne komplett unter Zug zu sein, ist es richtig!

     

     Sport-Thieme® Fitnessbänder - Elastisch und widerstandsfähig

     

    Ob Therapieband, Rubberband oder Tubes: Sport-Thieme Fitness-Bänder bekommt ihr natürlich auch im praktischen Vereinsset. Jetzt in unserem Online-Shop stöbern und die passenden Sport-Thieme Fitnessbänder entdecken.

    Rating:

    • Sehr schlecht
    • Schlecht
    • Ok
    • Gut
    • Sehr gut

    Artikel teilen:

    Kommentar hinterlassen

    Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
    Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

    Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

    Erfahren Sie mehr