EMS-Training – Sport unter Strom

Schlank, definiert und durchtrainiert - Das wäre doch jeder gerne von uns!  Möglichkeiten schlank und schön zu werden, gibt es viele: Kraftsport, Ausdauersport, Gymnastik, Yoga, Pilates und auch das neue EMS-Training zum Beispiel. EMS-Training bedeutet ,,Elektrostimulationstraining“ und wird zunehmend beliebter. Es soll euren Studiogängern helfen den Muskelaufbau zu verstärken und die Pfunde purzeln zu lassen. Doch wie funktioniert das und was ist es genau?

Stromimpulse von außen

Bei körperlicher Anstrengung leiten unsere Nerven elektrische Impulse vom Gehirn an unsere Muskeln weiter. Daraufhin ziehen sich die Muskeln zusammen. Das EMS Training unterstützt und verstärkt diese Impulse durch Elektroden, die in der Kleidung verarbeitet sind.
Meist besteht hierbei die Kleidung aus einer Weste, einem Hüftgurt und Arm- und Beinmanschetten. Der tatsächliche Akt ist dann: Sobald man sich bewegt, senden die Elektroden Stromimpulse von außen nach innen zu den Muskeln. Ihre natürliche Kontraktion wird effizient gestärkt und trainiert – Wenn man regelmäßig trainiert, kann man dem flachen Bauch ein gutes Stück näher kommen ;-)

Beast & Beauty EMS-Trainer

Sport-Thieme bietet euch dieses System mit dem Beast & Beauty EMS-Trainer. Die Anwendung ist einfach:  Die Sportler schlüpfen in die Weste und legen sich die Elektroden an. Diese sind per Kabel mit einem akkubetriebenen Trainingscomputer verbunden. Vorher wer den die Intensitätsstufen eingestellt – Ob Einsteiger, Fortgeschritten oder Profi! Es sind 10 Programme auf dem Computer installiert. Entweder können alle Muskeln gleichzeitig oder einzelne Muskeln nacheinander bearbeitet werden. Es wird empfohlen ein bis maximal zwei Mal wöchentlich zu trainieren mit einer Übungseinheit von je 12 Minuten. Unter der Anleitung eines Trainers werden die Übungen ausgeführt. Zu den klassischen Übungen gehören Situps und Kniebeugen, sowie Anspannungsübungen.

 

So geht´s am Besten: 4 Tipps für eure Sportskanonen

  • Kleidung mit Wasser einsprühen, damit die Leitfähigkeit des Stroms höher ist
  • Viel Trinken, damit der Kreislauf optimal arbeitet und der Schweiß laufen kann ;)
  • Erholungsphasen einplanen, damit sich die Muskeln aufbauen können
  • Mit geringen Intensitätsstufen anfangen, denn man sagt: weniger ist mehr ;)

 

Du willst auch beim Sport ,,unter Strom“ stehen? Dann schau gleich mal nach in unserem Sport-Thieme Online-Shop

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr