• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    50.340 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Autorenbild

26.07.2021 Spiele

Psychomotorik Übungen für Kinder und Senioren

Psychomotorische Übungen fördern die Wahrnehmung und Bewegung im Zusammenhang mit der seelisch-psychischen Entwicklung. Häufig wird die Psychomotorik in Verbindung mit frühkindlicher Entwicklung bei Kindern angewandt. Doch auch für Senioren sind psychomotorische Übungen grundlegend, um im Alter selbstständig und mobil zu bleiben.

Gezielte Übungen mit psychomotorischen Hilfsmitteln unterstützen die ganzheitliche Sichtweise von Bewegung als Einheit von Wahrnehmen, Bewegen, Erleben und Handeln zu trainieren. Wir zeigen euch heute Übungen mit unserem Sport-Thieme Softwürfel "Cube"

 

Softwürfel - Nummer 1 unter den psychomotorischen Hilfsmitteln

Mit einer Kantenlänge von 15 cm ist der Cube ein sehr beliebtes Psychomotorik-Übungsgerät in Vereinen und Schulen. Seine angenehm weiche Oberfläche besteht aus Kunstleder, die sich leicht reinigen lässt. Er ist mit einem weichen Baumwollgewebe gefüllt und wiegt 357 g - ein echtes Leichtgewicht. Das Besondere am Cube: Weich, leicht und besonders knautschbar ist er perfekt für die Arbeit mit älteren Menschen sowie für das Wurf- und Fangtraining mit Kindern. 

 

Sport-Thieme Softwürfel - eine Empfehlung vom dakp

Die hier aufgeführten Spielideen sind eine Empfehlung vom dakp (deutsche akademie aktionskreis psychomotorik e.V.). Unter dem Motto „Geeignet oder nicht?“ prüfen die Expertinnen Jana und Petra Kirschke regelmäßig psychomotorische Hilfsmittel im Bezug auf Funktionalität und Bespielbarkeit.

Ihr Fazit für den Softwürfel "Cube": "Für die Arbeit mit älteren, nicht so mobilen Menschen und kleinen Kindern ist der „Cube“ aufgrund seiner Händigkeit sehr geeignet. Für andere Altersgruppen aber eher nicht, denn es fehlen Zahlen wie bei einem richtigen Würfel. Würden Zahlen vielleicht bei kleineren Kindern eher egal sein (weil sie Zahlen vielleicht noch nicht kennen) und würden ablenken, so haben sie aber doch einen hohen Aufforderungscharakter."

 

Psychomotorik Übungen für Senioren

Bei älteren Menschen ist die Beweglichkeit von elementarer Bedeutung. Beweglichkeit ermöglicht selbsttätiges Handeln, z. B. beim Aufstehen, Gehen, Anziehen, Essen usw. Daher sollte die Beweglichkeit bis ins hohe Alter gefördert werden - am besten mit gymnastischen Übungen.

Spielidee: Weiterreichen

Da der „Cube“ gut geknautscht werden kann und so besonders griffig ist, lässt er sich gut weiterreichen. Als Übung in der Seniorengymnastik fördert das Weiterreichen die Feinmotorik und Koordination, bewegt die Schultermuskulatur, die Arme und die Hände. Sitzen die Teilnehmenden weiter voneinander entfernt, wird durch Recken und Strecken zusätzlich die Rumpfmuskulatur mobilisiert. 

Spielidee: "Wo bin ich?"

Der „Cube“ eignet sich auch gut zum Werfen. Erstens rollt er nicht weg, wenn er mal nicht gefangen wird, und zweitens ist er aufgrund seiner eckigen Form leichter zu fangen.

Und so geht´s: Die Senioren sitzen oder stehen im Kreis und geben sich der Reihe nach eine Zahl von der 1 an. Nun gibt oder wirft 1 den Würfel an 2, 2 an 3, 3 an 4, usw. Die Spieler sollten sich nicht nur ihre eigene Zahl merken, sondern auch, wer die nächsthöhere Zahl trägt. Nachdem die Mitspielenden eine Weile den „Cube“ auf diese Weise hin und her geworfen haben, mischt sich die Gruppe. Findet die 1 nun die 2? 

 

Psychomotorik Übungen für Kinder

Der  Sport-Thieme Softwürfel „Cube“ ist für Kinder ab 3 Jahren gut geeignet. Ob Werfen oder Fangen: Er lässt sich beidhändig besser werfen als ein Ball. Beim Nicht-Fangen besteht nicht das Problem, dass die Kinder hinterherlaufen müssen, da der „Cube“ einfach liegen bleibt. Kleinere Kinder können also hervorragend das Werfen und Fangen üben.

Spielidee Zielwerfen

Stellt ein Behältnis oder legt einen Gymnastikreifen auf den Boden. Die Kids versuchen nun mit dem Würfel genau zu treffen. Da der „Cube“ nicht wegspringen oder kullern kann, ist ein Erfolgserlebnis schnell gegeben. Bei größeren Kindern, die nicht so sicher im Fangen sind, kann der „Cube“ ebenfalls gut statt eines Balles verwendet werden.

 

Ihr seid auf der Suche nach weiteren psychomotorischen Übungsgeräten? Dann schaut in unseren Online-Shop. Bei Sport-Thieme findet ihr viele Ideen rund um Wahrnehmung und Bewegung!

 

Diese Beiträge könnte euch auch interessieren:

Rating:

  • Sehr schlecht
  • Schlecht
  • Ok
  • Gut
  • Sehr gut

Artikel teilen:

Kommentar hinterlassen

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Mit dem Abschicken akzeptieren Sie unsere AGB und unsere Datenschutzvereinbarungen.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und 10€ Rabatt sichern.