Aufhängeseile für Therapie-Hängematten

Produktinformationen
Aufhängeseile für Therapie-Hängematten
Preis (Paar) Lieferzeit Menge (Paar)
* € 39,95
Lieferzeit 1-2 Werktage
Art.-Nr. W0-611746394

*Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. , zzgl. Versandkosten

  • Verlängert die Lebensdauer Ihrer Hängematte
  • Verbindung zwischen Hängematte und Wand-/Deckenhaken
  • Abstand zwischen Aufhängehaken und Hängematte: 1,8 m
  • 1 Paar doppelte Aufhänge-Seile
  • Komplett mit Kauschen und Ringen
Verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Hängematte. Die beiden Seilenden verknoten Sie jeweils mit der Schlaufe Ihrer Hängematte. Den mittig eingespleißten Ring hängen Sie dann einfach in Ihren Wand- bzw. Deckenhaken. Dabei beträgt der Abstand zwischen Decken- bzw. Wandhaken und der Schlaufe Ihrer Hängematte max. 1,8 m.

Enthält:
  • 1 Paar doppelte Aufhänge-Seile
  • Komplett mit Kauschen und Ringen

Finden Sie diese Produktbeschreibung hilfreich oder nicht hilfreich?

Produktbewertungen 2

Aufhängeseile für Therapie-Hängematten

4.84 von 5 Sternen: Sehr gut

  • 5 Sterne 2
  • 4 Sterne 0
  • 3 Sterne 0
  • 2 Sterne 0
  • 1 Stern 0

Gewinnen Sie einen 400 € Einkaufsgutschein!
Mit jeder Produktbewertung nehmen Sie an einer monatlichen Verlosung teil. Sie können einen Einkaufsgutschein im Wert von 400 € gewinnen.

Neue Bewertung abgeben »

Produktbewertungen aus unseren Shops:

schrieb:

Vielseitig verwendbares Aufhängeseil eignet sich hervorragend um die Hängematte zu fixieren. Die Eisenringe halten ein enormes Gewicht aus. Qualitativ sehr gute Verarbeitung.


  • Qualität
  • Design
  • Funktionalität

Bewertet am: 19 Januar 2017

Gekauft am: 19 Dezember 2016


schrieb:

Seile


  • Qualität
  • Design
  • Funktionalität

Bewertet am: 11 Juni 2016

Gekauft am: 12 Mai 2016


Fragen und Antworten 1

Frage stellen

Mit wieviel Kilo ist Ihre Aufhängung belastbar?

Die Aufhängeseile haben im geraden Zug eine Bruchlast von 800 daN (= ca. 800 kg), in der Endverbindung 30% weniger = 615 daN (= ca. 615 kg). Das Seil sollte als Herstellerempfehlung nur mit 1/10tel der Bruchlast belastet werden, um eine Beschädigung auszuschließen.