• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017, 2018, 2019 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    42.503 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Unsere Lieferzeiten werden in Echtzeit berechnet. Verlängerte Lieferzeiten bei einigen Produkten sind Covid-19 bedingt, aber korrekt. Mehr Erfahren »

Springseile einzeln oder von der Rolle

Bei Sport-Thieme finden Sie eine große Auswahl an Springseilen für unterschiedliche Einsatzgebiete - aus Natur- oder Kunstfasern, in verschiedenen Farben und Längen. Springseile ermöglichen mit wenig Aufwand ein effektives Fitness- und Aerobic-Training. Da fast alle Muskeln des Körpers mitarbeiten müssen, ist Seilspringen äußerst wirkungsvoll für die gesamte körperliche Fitness. Auch bei Gymnastik und Tanz sind Seile beliebte Handgeräte.

Topseller bei Sport-Thieme

Sport-Thieme Springseil "Speed Rope"

Sport-Thieme Springseil "Speed Rope" Stück ab € 4,58
jetzt bestellen »
Filter
Filter

Springseile-Kaufberatung: So kaufen Sie das passende Seil zum Seilspringen und helfen Ihrer Fitness auf die Sprünge

Das Springen mit dem Springseil ist über Schulhof und Sportunterricht hinausgewachsen: Inzwischen ist Seilspringen eine eigenständige Wettkampf-Sportart unter dem Dach des Deutschen Turnerbundes. Auch der Deutsche Olympische Sportbund hat seine Effektivität erkannt: Seit 2013 ist das Seilspringen eine feste Disziplin für das Deutsche Sportabzeichen. Wen wundert seine Beliebtheit? Beim Springseil-Springen trainieren Sie Kondition und Koordination und fördern die Fettverbrennung. Doch welches Springseil ist Spielzeug, welches Fitnessgerät? Wir beantworten Ihnen in unserem Einkaufsberater die 10 wichtigsten Fragen zum Thema "Springseil springen".

  1. Trainingseffekte: Was bringt das Springseil-Workout für den Körper?
  2. Für welche Sportarten und Menschen bietet sich Seilspringen an?
  3. Vorteile von Sprungseile gegenüber anderen Cardio-Geräten?
  4. Die richtige Springseil-Länge: Wie lang muss das Springseil sein?
  5. Welche Arten von Springseilen gibt es?
  6. Welches Springseil passt zu mir?
  7. Gibt es Springseile für Kinder?
  8. Welches Material sollte mein Springseil haben?
  9. Kaufkriterien: Wie erkenne ich ein gutes Springseil?
  10. Wie springt man richtig Seil?


1. Trainingseffekte: Was bringt das Springseil-Workout für den Körper?

Springseile sind echte Alleskönner, denn mit ihnen lässt sich Ausdauer, Kraftausdauer, koordinative Fähigkeiten, Rumpfmuskulatur sowie Schnelligkeit trainieren. Vor allem die koordinativen Fähigkeiten erfahren einen guten Trainingsreiz, denn Beine und Arme müssen aufeinander abgestimmt sein. Netter Nebeneffekt: Das Training mit dem Hüpfseil ist ein Ganzkörper-Workout, d.h. es trainiert besonders das Herz-Kreislauf-System und kurbelt die Fettverbrennung an. Denn 10 Minuten Seilspringen verbrennt genauso viele Kalorien, wie eine 30-minütige Joggingeinheit. 

2. Für welche Sportarten und Menschen bietet sich Seilspringen an?

Früher als Kindersport verschrien, ist das Springseil heute neben dem Schulsport fester Bestandteil in Fitnessstudios. Denn Seilspringen ist ein ideales Aufwärmprogramm für den gesamten Körper und gleichzeitig ein äußerst effektives Cardioprogramm, mit dem Sie abnehmen und gleichzeitig die Ausdauer fördern können. Auch das Cross-Training greift vermehrt auf Springseil-Übungen zurück. Eine besondere Bedeutung hat das Sprungseil darüber hinaus im Boxsport. Denn Rhythmus-, Reaktions-, Gleichgewichts- und Orientierungstraining sind für Boxer neben der optimalen Beinarbeit besonders wichtig, um Schlägen auszuweichen und gleichzeitig genug Energie für eigene Offensivaktionen zu sparen. Kinder im Schul- und Kindergartenalter erlernen beim Seilspringen dagegen spielerisch wichtige koordinative und Gleichgewichts-Fähigkeiten. Auch als Aufwärmprogramm vor anderen Sportarten ist Seilspringen sehr beliebt. Bei Gymnastik und Tanz oder für die Rhythmische Sportgymnastik dienen Springseile als wichtige Handgeräte für aufwändige Choreographien. 

3. Vorteile von Sprungseile gegenüber anderen Cardio-Geräten?

Ein großer Vorteil von Springseilen: Sie können Springseile überallhin mitnehmen und jederzeit - ob drinnen oder draußen – eine kleine Trainingseinheit einlegen. Bei anderen Cardio-Fitnessgeräte ist das anders: Sie sind sehr kostenintensiv und sperrig. Ergometer, Heimtrainer, Laufbänder und Co. nehmen mindestens 1 m² Fläche in Ihrem Fitnessstudio, Vereinsraum oder Rehazentrum ein. Verglichen mit Joggingeinheiten oder Workouts auf Ergometern, Indoorbikes und Laufbändern trainiert das Seilspringen zudem auch vermehrt den Oberkörper. So sind mehr Muskelgruppen am Training beteiligt, was die Fettverbrennung beschleunigt und dadurch schneller sichtbare Erfolge erzielt. Die verstellbaren Seillängen bieten zudem gleich zwei Vorteile: Denn Kinder können selbst bei rasantem Wachstum das Seil immer wieder anpassen und so lange nutzen. Außerdem können so auch mehrere Personen mit unterschiedlicher Körpergröße das Springseil jederzeit verwenden.

4. Die richtige Springseil-Länge: Wie lang muss das Springseil sein?

Beim Kauf eines Springseils stellt die Länge ein wichtiges Kaufkriterium dar. Sie ist abhängig von Ihrer Körpergröße, lässt sich aber schnell ermitteln: Platzieren Sie Ihre Füße mittig auf dem Seil und bringen Sie es mit Ihren Armen vertikal auf Spannung. Gymnastikseile ohne Extra-Griffe haben auf Brusthöhe die für Sie ideale Länge. Bei Fitnessseilen mit Griffen sollten die Griffenden bis unter die Achsel reichen. Wenn Sie kein Seil zur Hand haben, können Sie die Springseillänge auch errechnen: Addieren Sie hierzu einfach zu Ihrer Körpergröße 91,5 cm hinzu. Etwas kleinere Menschen mit einer Körpergröße unter 1,67 m sollten 85,5 cm dazu addieren.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen für verschiedene Körpergrößen die passende Springseil-Länge:

Körpergröße

Ideale Länge des Springseils

150 m

235,5 cm

160 m

245, 5 cm

170 m

261,5 cm

180 m

271,5 cm

190 m

281,5 cm

 

Bitte beachten Sie: Die Zahlen stellen dabei nur eine Orientierung dar. Je nach körperlicher Konstitution kann die für Sie passende Seillänge von diesen Normwerten abweichen. Unser Tipp: Bei Sport-Thieme können Sie aus einer großen Auswahl an Springseilen mit verstellbaren Längen wählen. So können Kinder mit dem Seil mitwachsen und mehrere Personen unterschiedlicher Größe das Seil benutzen. 


5. Welche Arten von Springseilen gibt es?

Inzwischen gibt es viele verschiedene Springseil-Arten, die Sie im Online-Shop von Sport-Thieme kaufen können. Vom Anfänger- bis zum Profi- bzw. Wettkampf-Springseil, wir stellen Sie Ihnen vor:

Gymnastikseile: Die klassischen geflochtenen Gymnastikseile aus Hanf oder Baumwolle kennen Sie womöglich noch aus dem Sportunterricht. Das weiche Material macht diese Seile perfekt für Kinder und Anfänger.

Schwingseile: Ein Schwingseil ist im Grunde eine lange Ausführung von einem Gymnastikseil. 2 Personen an den Enden schwingen das 5 m oder längere Seil, während die Personen in der Mitte koordiniert und gleichzeitig abspringen. 

Lederspringseile: Das Lederspringseil ist im Vergleich zum Gymastikseil deutlich dünner und ermöglicht so ein hochfrequentes Springseiltraining. Das vor allem bei Boxern sehr beliebte Seil zeichnet sich vor allem durch seine Robustheit und Langlebigkeit aus

Speed Ropes: Das Speed Rope gehört zu den Profi Springseil Modellen. Es besteht aus kunststoffummantelten Draht- bzw. Stahlseilen und Griffen mit Kugellagern. Dadurch können Sie höhere Geschwindigkeiten erreichen und das Training so intensivieren. Zudem sind Speed Ropes dünner als Seile aus Baumwolle oder Hanf. Sogenannte Long Handles haben besonders lange Griffe und werden vor allem im Freestyle-Bereich verwendet.

Beaded Ropes: Bei Beaded Ropes sind die Nylonseile mit Hülsen aus Kunststoff ummantelt. Sie ähneln so einer Perlenkette. Damit sind sie schwerer und langsamer als Ihre Pendants, die Speed Ropes. Dafür ist die Flugbahn stabiler. Für Einsteiger eher ungeeignet.

Digitale Springseile: Die digitalen Springseile aus PVC verfügen über ein eingebautes Zählwerk, mit dem Sie die Anzahl der absolvierten Sprünge zählen und so Ihren Fortschritt messen können. Perfekt, um die Motivation auch über einen längeren Zeitraum aufrecht zu halten.

Seile zum Spielen:
Hüpfseile sind die spielerische Alternative zu hochwertigen Springseilen. Hier steht der Spielspaß für die kleinsten im Vordergrund.


6. Welches Springseil passt zu mir?

Anfänger und Einsteiger sind grundsätzlich mit etwas schwereren Jump Ropes am besten bedient. Denn diese lassen sich leichter kontrollieren und ermöglichen so ungeübten Springern einen leichteren Einstieg in die Sprungbewegung. Grundsätzlich gilt zudem: Je kürzer die Griffe, desto einfacher fällt die Schwingbewegung aus. Gerade Frauen und Kinder sollten deshalb auf kurzgriffige Springseile setzen. Menschen mit großen Händen brauchen dagegen auch längere Griffe für einen guten Halt.
Fortgeschrittene und Profis greifen eher zu den leichteren Springseilen wie dem Lederspringseil oder den Speed Ropes. Mit diesen Modellen können sie schneller springen, müssen dafür aber auch koordinativ geübter sein. Verfügt das Seil zusätzlich über ein gutes Drehgelenk, sind noch höhere Geschwindigkeiten möglich.

7. Gibt es Springseile für Kinder?

Ja, es gibt spezielle Springseile für Kinder. Die Anforderungen an gute Kinder-Springseile sind anders, als bei Erwachsenen. Denn bei Kindern steht das Thema Sicherheit an oberster Stelle. Stahl- und Drahtseile sind hier also tabu, da sie bei falscher Übungsausführung oder Fehlsprüngen zu schmerzhaften Verletzungen führen können. Da Kinder zudem kleinere Hände haben, achten Sie darauf, dass die Griffe etwas kürzer sind. Denn ohne einen sicheren Halt ist Seilspringen nicht möglich.

Unser Tipp: Machen Sie sich zudem bewusst, dass Wachstumsschübe schnell andere Seillängen erfordern. Setzen Sie deshalb auf ein längenverstellbares Springseil, bei dem Sie das überschüssige Seil nicht abschneiden müssen, sondern an den Griffen über eine Rändelschraube und dem zughörigen Feststellring regulieren können.

 

8. Welches Material sollte mein Springseil haben?

Die Materialfrage geht einher mit der Frage nach dem Einsatzort und dessen Bodenbelag. Bei weichen und sensiblen Untergründen wie Sportböden aus Polyurethan oder Parkett sind weiche Materialien gefragt. Draht- und Stahlseile würden hier den Fußboden in kürzester Zeit beschädigen bzw. zerkratzen. Stattdessen sind sie perfekt für den Einsatz auf harten und rauen Böden wie Beton oder Asphalt geeignet. Anfänger und Kinder sollten zudem nicht Draht- und Stahlseilen springen, da die Verletzungsgefahr bei Fehlsprüngen zu hoch ist.

9. Kaufkriterien: Wie erkenne ich ein gutes Springseil?

Das Ziel beim Seilspringen ist es in der Regel sicher und schnell zu springen. Dafür müssen Springseile gewisse Anforderungen erfüllen. Achten Sie beim Kauf eines Fitness-Springseils auf folgende Kriterien:

1. Durchmesser: Das Seil sollte möglichst dünn sein. Denn je dünner das Seil, desto flachere Sprünge sind möglich. Das spart Kraft und erhöht die Sprungfrequenz.
2. Verarbeitung: Achten Sie auf ein hochwertiges und robustes Kugellager mit geringen Widerständen. Kugellager sitzen in den Griffen und sorgen für eine leichte und schnelle Rotation. Das Seil ist nicht starr mit den Griffen verbunden und kann so beim Springseil -Springen auch nicht verknoten bzw. verwickeln.
3. Griffe: Ergonomisch geformte Griffe mit Riffelungen sorgen für optimalen für Halt auch bei schweißtreibenden Workouts. Achtung: In Fitnessstudios sollten Stahlseile unbedingt kunststoff- oder PVC-ummantelt sein, um den Boden nicht zu beschädigen. Gute Springseile sind zudem in der Länge verstellbar. 
4. Zusatzfunktion: Soll das Krafttraining beim Rope Skipping nicht zu kurz kommen, sollten Sie auf ein Springseil setzen, das Sie bei Bedarf mit Zusatzgewichten nachrüsten können. Diese setzen Sie einfach über eine Öffnung an den Griffen herausfallsicher ein und entnehmen Sie bei Bedarf wieder.

 

10. Wie springt man richtig Seil?

Die perfekte Seilsprungtechnik ist eine Mischung aus hoher Sprungfrequenz bei möglichst flacher und damit ökonomischer Sprunghöhe. Grundlage hierfür ist die richtige Seillänge. Denn ist das Seil zu lang, sinkt die Geschwindigkeit. Ist das Seil zu kurz, erhöht sich die Gefahr hängenzubleiben. 

Und so funktioniert es: Stellen Sie beide Füße eng aneinander und bauen Sie Körperspannung auf. Die Arme und Schultern locker hängenlassen. Der Winkel zwischen Ober- und Unterarm beträgt 90°. Spreizen Sie nun die Unterarme in einem 45°-Winkel vom Rumpf ab und beginnen Sie damit, das Seil aus dem Handgelenk heraus zu schwingen. Die Ellenbogen befinden sich immer eng am Körper. Landung und Absprung erfolgt dabei immer über den Fußballen. Es empfiehlt sich also, Schuhe mit einer effektiven Vorderfußdämpfung und einem hohen Schaft zu tragen.

Sie wollen wissen, wie das aussieht? Für eine detaillierte Anleitung, klicken Sie unser Video zum Thema "Richtig Seilspringen lernen":



Geflochtene Gymnastikseile nach internationalen Wettkampf-Standards, Speed-Ropes für das Fitnesstraining, Beaded-Rope-Seile für akrobatische Übungen und Show-Auftritte oder einfache Springseile für Kinder: Das passende Springseil kaufen Sie hier auf dieser Seite im Sport-Thieme Online-Shop.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und 10€ Rabatt sichern.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr