Speerwurf: Speere für Schule & Wettkampf

Speere für Wettkampf und Schulsport bestellen Sie bei Sport-Thieme bequem und preiswert. Verschiedene Längen und Gewichtsklassen stehen zur Wahl. Die hochwertigen Leichtathletik-Geräte von Markenherstellern sind gut ausbalanciert, haben hervorragende Flugeigenschaften und ausgezeichnete Kraftübertragungswerte. Tipp: Die stabilen Versandhülsen können Sie später zum sicheren Transport der Speere weiterverwenden.

Sport-Thieme® Trainings-Speer "Supertraining" »

  • Aluminium-Trainingsspeer nach IAAF-Vorschriften
  • Langlebig und sehr gut ausbalanciert
  • Korpus aus mehrfach gehärteter Aluminium-Legierung
  • Spitze aus Stahl
  • Mit hervorragenden Flugeigenschaften und ausgezeichneten Kraftübertragungswerten
Stück ab € 82,95

mehr Infos »

Sport-Thieme®
Filter
Filter

Bewertungen

Sport-Thieme® Trainings-Speer "Supertraining"
Sport-Thieme® Trainings-Speer

schrieb:

ein hervorragender Kauf
Meine Schüler _ Leichtathletik sind begeistert vom neuen Speer. Ich werde noch nachkaufen im Frühjahr. Die Lieferung so schnell einfach für uns Sportler genial.

  • Qualität
  • Design
  • Funktionalität

Bewertet am: 9 November 2013
Gekauft am: 8 Oktober 2013

Kaufberatung: Speere für Schule & Wettkampf

Speerwurf war schon in der Antike eine der klassischen Disziplinen bei den Olympischen Spielen. Dass die Sportart auf eine lange Tradition zurückblickt, liegt mit daran, dass Speere bereits in der Steinzeit als Waffen bei der Jagd verwendet wurden. So entstand schon bald ein sportlicher Wettkampf unter Männern. Heute ist Speerwurf eine beliebte Leichtathletik-Disziplin bei Männern und Frauen, die hohe technische Anforderungen an die Sportler stellt. In unserem Einkaufberater zeigen wir Ihnen, wie Sie den passenden Speer für sich finden.

  1. Welcher Speer für welchen Einsatz?
  2. Trainingsspeere: Die richtige Wahl für Schule und Verein
  3. Wie trainiert man mit einem Nockenball?
  4. Wettkampfspeere: Das richtige Speer für einen erfolgreichen Wettkampf
  5. Kaufentscheidung: Ist der Speer zu hart oder zu weich?

1. Welcher Speer für welchen Einsatz?

Wann Sie welchen Speer in welcher Leitungsstufe einsetzen, hängt im Wesentlichen vom Material und dem Gewicht ab.

Das Material: Moderne Speere bestehen aus einem Stab mit einer Metallspitze und einer Griffstelle. Der Schaft kann aus Holz, mehrfach gehärtetem Aluminium, Stahl oder einem Carbon-Gemisch gefertigt sein. Dabei legt das Material die Härte des Speeres fest. So werden weiche Speere aus Holz oder „weichem“ Metall zumeist im Training benutzt. Sie fangen unsaubere Würfe besser ab. Harte Speere aus Stahl oder Carbon nutzen Speerwerfer zumeist im Wettkampf. Alle Speere verfügen über eine Metallspitze am Ende. Diese erhalten Sie in unterschiedlichen Formen wie z.B. zigarrenförmig oder dünn.

Das Gewicht: Neben dem Material ist es auch das Gewicht, das die Weite des Wurfes bestimmt. In unserem Sport-Thieme Onlineshop sind Trainingsspeere mit einem Gewicht von 220g bis 800g erhältlich. Bei Wettkämpfen ist ein Gewicht von 800g für Herren und 600g für Damen festgeschrieben. Jugend- und Seniorenklassen verwendeten je nach Alter Speere von 500g und 600g.

2. Trainingsspeere: Die richtige Wahl für Schule und Verein

Wenn Sie für Ihren Klub oder Ihre Schule eine größere Menge an Speeren anschaffen wollen, sollten Sie in hochwertige Trainingsspeere investieren. Sie sind robust, bleiben länger in Form, die Kordel sitzen fest und der Lack ist langlebig. Für Anfänger ist es zudem sicherlich empfehlenswert, einen sicheren Speer zu wählen, der auch unkontrolliertes Abwerfen verzeiht. Wie bei Wettkampfspeeren sind Trainingssperre auch in Gewichtsklassen von 400g bis 800 g erhältlich. Unser Tipp: Für Schüler und Anfänger eignen sich in der Regel kürzere und leichtere Speere.


3. Wie trainiert man mit einem Nockenball?

Neben den handelsüblichen Übungsspeeren gibt es zusätzlich Trainingsspeere aus robustem Kunststoff mit abgerundeter Spitze und Nockenbälle. Diese machen das Anfänger-Training nicht nur sicherer, sondern ermöglichen auch das Werfen sowohl im Freien als auch in der Halle. Bitte beachten: Das gilt nur für Geräte bis 600g.

4. Wettkampfspeere: Den richtigen Speer für einen erfolgreichen Wettkampf

Wettkampfspeere unterliegen genauen Richtlinien: Ausschließlich Speere, die den Wettkampf-Anforderungen des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) bzw des Internationalen Leichtathletik Dachverband (IAAF) genügen können im Wettkampf eingesetzt werden. Dabei müssen Speere für Männer eine Länge von 2,60 bis 2,70 Meter haben, während Frauen mit 2,20 bis 2,30 Meter langen Speeren werfen. Die Gewichtsklassen reichen von 400 Gramm bis 800 Gramm.

An Wettkampfspeeren gibt es auf dem Markt eine große Auswahl. Um beste Leistungen zu erbringen, ist neben Kraft, Wurftechnik und Koordination der individuell passende Speer von größter Wichtigkeit. Eine harmonische Flugkurve ist ein sicheres Zeichen, dass Speer und Athlet zusammenpassen. Hier unsere 5 Tipps, wie Sie eine optimale Flugbahn erkennen und den passenden Speer finden:

  1. Den Speer aus vollem Anlauf werfen
  2. Der Speer steigt erst nach oben und vibriert dabei möglichst wenig.
  3. Der Umkehrpunkt zum Sinken ist weich, also nicht plötzlich und nicht stark sichtbar.
  4. Der Speer segelt lange und steckt flach.
  5. Wohlfühl-Aspekt: ist die Habtik und Dicke des Speeres angenehm? Spüren Sie als der Athlet die Beschleunigung des Geräts und die Kraftentfaltung?

Letztlich liegt es am Athleten, mit welchem Speer er sich wohlfühlt. Unser Tipp: Werfen Sie im Verein oder bei Trainern und Sportsfreunden verschiedene Speere zur Probe. So finden Sie bald heraus, welcher Speer optimal zu Ihnen passt.

5. Kaufentscheidung: Ist der Speer zu hart oder zu weich?

Die Herstellerangaben sind grobe Richtlinien, denn ob der Speer zu hart oder zu weich ist, entscheidet jeder Athlet für sich. Kurz zusammengefasst: Nur der individuell richtige Speer kann helfen, die Wurfweite zu optimieren. Ist der Speer zu hart, fliegt er flach und segelt flach aus. So provoziert er gerade bei Gegenwind häufig ungültige Würfe und ist darum nicht zu empfehlen. Ein zu weicher Speer „wabbelt“, steigt rasch, sinkt rasch und erzielt keine erfolgreiche Weite.

 

Stöbern Sie in unserem Online-Shop und finden Sie hier den passenden Speer für beste Ergebnisse!

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr