• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017 & 2018 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81 Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    33.691 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Schwimmhilfen

Schwimmhilfen: Achten Sie auf Sicherheit

Schnell und einfach Schwimmen lernen - mit den Schwimmhilfen von Sport-Thieme ist der Lernerfolg garantiert. Schwimmflügel, Schwimmbretter oder Schwimmringe, bei uns finden Sie eine große Auswahl an sicheren und geprüften Schwimmhilfen in verschiedenen Ausführungen, nicht nur fürs Baby- oder Kinderschwimmen.

Topseller bei Sport-Thieme

Sport-Thieme® Schwimmbrett "Kids"

Sport-Thieme® Schwimmbrett "Kids" ab € 12,95
jetzt bestellen »
Filter
Filter

Schwimmhilfen-Kaufberatung: So kaufen Sie sichere Trainingsmittel für Ihre Schwimmkurse

Wasser zieht nicht nur Kinder sofort in seinen Bann. Auch Erwachsene lieben es, im kühlen Nass zu schwimmen. Damit dem Spaß im Wasser nichts im Wege steht, ist es wichtig, richtig Schwimmen zu lernen. Die passende Schwimmhilfe unterstützt Nichtschwimmer dabei, ganz gleich ob Babys bei der Wassergewöhnung, Kinder im Schwimmkurs, Jugendliche beim Vereinstraining oder Erwachsene im Technik-Kurs. Wie Sie für jeden Schwimmkurs die passenden Schwimmhilfen finden, lesen Sie in unserem Einkaufsberater.


  1. Warum sind Schwimmhilfen sinnvoll?
  2. Welche Schwimmhilfen gibt es? Schwimmhilfen der Klasse A, B und C im Überblick
  3. Kaufkriterien bei Schwimmhilfen für Schwimmschulen und Vereine 
  4. Welche Erkenntnisse aus Schwimmhilfen-Tests sind wichtig?


1. Warum sind Schwimmhilfen sinnvoll?

Bei Schwimmhilfen handelt es sich um Auftriebshilfen wie Schwimmsitze, Schwimmwesten Schwimmflügel oder Schwimmgürtel. Sie unterstützen Nichtschwimmer bei der Wassergewöhnung und beim Schwimmen lernen. Jedoch bieten Schwimmhilfen keinen zuverlässigen Schutz vor möglichem Ertrinken, sondern sind eine Unterstützung während des Schwimmens. Darum gilt zu jedem Zeitpunkt, Nichtschwimmer niemals unbeaufsichtigt im Wasser zu lassen.


2. Welche Schwimmhilfen gibt es? Schwimmhilfen der Klassen A, B und C im Überblick

Da Schwimmhilfen Babys, Kinder, Erwachsenen und Senioren beim Schwimmen helfen sollen, haben sich eine Reihe an verschiedenen Schwimmhilfe-Arten entwickelt. Diese Arten wurden je nach Anwendungsbereich in 3 Klassen eingeteilt:

Schwimmhilfen Klasse A: In Klasse A sind Schwimmhilfen für passive Schwimmer (Nicht-Schwimmer) zusammengefasst. Diese Schwimmhilfen sind für Babys geeignet, die  beim Babyschwimmen ans Wasser gewöhnt werden sollen. Mit Klasse A- Schwimmhilfe kann Schwimmen nicht erlernt werden, da diese die Bewegungsfreiheit stark einschränken. Mit ihnen können Babys aber in speziellen Kursen an das kühle Nass herangeführt werden und planschen. Dabei sollte immer eine Aufsicht anwesend sein. Zu der Klasse A zählen Schwimmsitze und Schwimmringe mit Sicherheitsgurten.

Schwimmhilfen Klasse B: Schwimmklassen der Klasse B umfassen Schwimmhilfen für aktive Schwimmer, welche direkt am Körper befestigt werden. Meisten werden sie bei Schwimmanfängern verwendet, denn sie helfen an der Wasseroberfläche zu bleiben. Diese sind für Wassergewöhnungskurse und Schwimmlernkurse geeignet. Je nach Art kann die Bewegungsfreiheit jedoch eingeschränkt sein:

  • Schwimmflügel sind die Klassiker unter den Schwimmhilfen. Schwimmflügel werden am Oberarm getragen und sind für Kinder von 0 bis ca. 12 Jahre geeignet. Je nach Hersteller finden Sie die entsprechenden Alters- und Gewichtsangaben. Sichere Schwimmflügel sollten aus je 2 Luftkammern mit Rückschlagventil bestehen. Unser Tipp für die Schwimmflügel-nutzung: Erst am Arm des Kinds aufblasen, denn nur so kann der Schwimmflügel sicher sitzen.
  • Schwimmscheiben sind Kunststoffscheiben, die am Oberarm getragen werden. Kein Aufpusten, nur auf den Arm ziehen und los schwimmen. Über die Anzahl der Scheiben wird die Stärke des Auftriebs flexibel variiert: Je mehr Scheiben, desto mehr Auftrieb. Geeignet sind Schwimmscheiben für Kinder ab 1 Jahr.
  • Schwimmkissen bieten volle Arm- und Beinbewegungsfreiheit, da diese um den Bauch geschnallt werden. So können die Schwimm-Techniken sauber erlernt werden. Auch bei Schwimmkissen kann die Auftriebsstärke variiert werden. Dies geht über die Luftmenge in den Kissen. Luft wird über die Naht in die Kissen geblasen. Zu beachten ist, dass Schwimmkissen verrutschen können und sich darum für größere Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene eignen.
  • Schwimmgürtel werden um den Bauch geschnallt. Styroporelemente sorgen dabei für den Auftrieb. Die Anzahl der Elemente bestimmt dabei die Auftriebskraft und ist veränderbar. So können unterschiedliche Schwimmkursteilnehmer die Schwimmgurte individuell anpassen. Schwimmgürtel eignen sich für Kinder ab 2 Jahre, wobei auch Erwachsene mit ihnen gut Schwimmen lernen können. Unser Tipp: Kontrollieren Sie als Schwimmlehrer das Anlegen der Schwimmgurte für optimale Sicherheit.
  • Schwimmkragen werden im Therapiebereich und bei der Wassergymnastik eingesetzt. Der Kragen wird um den Hals gelegt und hält somit vorrangig den Kopf über Wasser und ermöglicht eine stabile Rückenlage - die ideale Schwimmhilfe für behinderte Menschen.
  • Schwimmweste sind keine Rettungswesten, denn nur Rettungswesten schützen vor dem Ertrinken. Mit Schwimmwesten können Kinder ab 2 Jahren das Schwimmen lernen. Sie bieten den Kindern gute Bewegungsfreiheiten. Auftriebskraft geben die eingenähten Auftriebskörper, daher ist eine gute Passform entscheidend. Sie werden eher im privaten Bereich eingesetzt.

 

Schwimmhilfen der Klasse C: Die Schwimmhilfen der Klasse C sind für aktive Schwimmer. Sie müssen festgehalten werden. Somit sind sie ausschließlich für Personen mit ersten Schwimmerfahrungen geeignet. Sie helfen spezielle Schwimmtechniken und -stile zu erlernen und zu verbessern. In der Klasse C sind Schwimmbretter und Schwimmnudeln zu unterscheiden:

  • Schwimmbretter kommen in allen Schwimmkursen zum Einsatz, da sie äußerst vielfältige Möglichkeiten bieten. In Anfängerkursen trainiert der Schwimmanfänger beispielsweise die Bein- und Armtechnik getrennt voneinander, um anschließend beide zusammenzubringen. In Fortgeschrittenenkurse werden mit Schwimmbrettern Schwimmstile wie Kraulen und Rückenschwimmen geübt. Grifflöcher in den Brettern verbessern das Festhalten. Schwimmbretter gibt es in unterschiedlichen Größen für Kinder und Erwachsene.
  • Schwimmnudeln können ähnlich wie Schwimmbretter eingesetzt werden. Sie eignen  sich besonders gut zum Erlernen des Rückenschwimmens. Für Kinder werden sie ab etwa 2 Jahren empfohlen. Zusätzlich werden sie viel bei Aqua-Kursen genutzt und bieten zudem einen großen Spaßfaktor beim Spielen und Planschen im Wasser.

Unsere Empfehlung für Schwimmkurse mit Erwachsenen: Schwimmgürtel, Schwimmbretter und Schwimmnudeln haben sich als Schwimmhilfen für Erwachsene bestens bewährt.


3. Kaufkriterien bei Schwimmhilfen für Schwimmschulen und Vereine 

Damit Schwimmhilfen ihren Zweck erfüllen können, müssen sie zum Nutzer passen. Achten Sie beim Kauf von Schwimmhilfen für Ihren Schwimmkurs auf folgende Kriterien:

  1. Schwimmhilfen für Schwimmkurse brauchen die TÜV-Zertifizierung EN 13138, damit sie den entsprechenden Sicherheitsanforderungen genügen.
  2. Achten Sie zusätzlich auf ein GS-Zeichen für hautverträgliche und schadstoff-geprüfte Materialien – verlassen Sie sich dabei auf Ihre Nase und meiden Sie stark riechende Produkte!
  3. Wählen Sie die Schwimmhilfen je nach Zweck entsprechend der oben gegebenen Hinweise aus.
  4. Beachten Sie dabei das Gewicht und die Größe der Nutzer.
  5. Achten Sie auf Qualität wie abgerundete Nähte und Ecken. 
  6. Luftgefüllte Schwimmhilfen sollten immer über 2 Luftkammern und Sicherheitsventile verfügen.

 
4. Die wichtigsten Erkenntnisse aus Schwimmhilfen-Tests

Schwimmhilfen-Test zeigen immer wieder, dass es sich dabei um Hilfen und keine Retter handelt. Beim Erlernen von Schwimmen sollten stets Aufsichtspersonen anwesend sein, da sonst trotz Schwimmhilfen die Gefahr des Ertrinkens besteht. Zudem zeigen die Tests deutlich, dass Schwimmhilfen von namhaften Herstellern und guter Qualität deutlich langlebiger sind. Und auch Sie können eine lange Lebensdauer von Schwimmhilfen unterstützen: Spülen Sie sie nach dem Gebrauch mit klarem Wasser ab und lassen Sie sie vor der Lagerung gut abtrocknen. Wir empfehlen, auch auf eine trockene und sonnengeschützte Lagerung der Schwimmhilfen zu achten.

 

Von der Wassergewöhnung für Babys über den Technikkurs zum Erlernen der richtigen Wasserlage und Atemtechnik im Erwachsenen-Schwimmunterricht - mit unseren Schwimmhilfen ist Schwimmen lernen kein Problem. Bringen Sie Abwechslung in Schwimmkurse von Schwimmbäder, Vereinen und Schulen mit den Schwimmhilfen auf dieser Seite im Online-Shop von Sport-Thieme.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr