Filter

Schleuderbälle

Die richtigen Schleuderbälle kaufen

Schleuderbälle für Schleuderball: Dies ist eine Einzeldisziplin in der Leichtathletik und eignet sich gut, um die Grundlagen der Drehwurftechnik zu erarbeiten. Bei Sport-Thieme finden Sie die passenden Schleuderball-Bälle in verschiedenen Materialien und Gewichtsklassen, die den Anforderungen für Wettkämpfe gemäß den Richtlinien des Deutschen Turnerbundes entsprechen.
Die richtige Technik für Schleuderbälle:
Beim Schleuderball-Wurf geht es darum, Schleuderbälle mit der befestigten Lederschlaufe so weit wie möglich in den markierten Wurfsektor zu werfen. Der Werfer kann dabei auf einer 12 Meter langen Anlaufbahn Anlauf nehmen. Abgeworfen wird aus einem viereckigen Abwurfraum, der nicht übertreten werden darf. Nach dem Wurf muss der Sportler den Abwurfraum nach hinten heraus verlassen. Schleuderball ist ein Drehwurf und deshalb technisch anspruchsvoll, jedoch leichter zu erlernen als Diskuswurf. Kinder und Jugendliche können mit Schleuderball deshalb gut den Einstieg in die Drehwurftechnik üben.
Die richtigen Schleuderbälle kaufen
Wettkampf-Schleuderbälle bestehen aus Kunststoff oder Leder und verfügen über eine 28 cm lange Lederschlaufe, die fest am Ball angebracht ist und als Griff beim Werfen dient. Das Gewicht variiert je nach Altersgruppe und Geschlecht zwischen 800 g und 1.5 kg. Männer werfen mit einem 1,5 kg schweren Schleuderball, Frauen sowie Jungs unter 18 Jahren schleudern 1 kg. Für Mädchen unter 14 gibt es den 800 g-Schleuderball. Bei Sport-Thieme können Sie aus diversen Schleuderbällen wählen: Bälle die den offiziellen Richtlinien des DTB entsprechen, oder Gummi- als auch ein Leder-Schleuderbälle sind zulässig.