Filter

Pertra

Pertra: Hochwertiges Fördermaterial

Pertra ist eine ganzheitliche Methode zur Entwicklungsförderung von Kindern. Bei Sport-Thieme erhalten Sie sowohl den kompletten Pertra-Spielsatz als auch einzelne Pertra-Koffer und Grundbretter. Die Fördermaterialien der verschiedenen Koffer trainieren unterschiedliche Wahrnehmungsbereiche. Durch die Verarbeitung von hochwertigem Naturholz eignet sich dieses Spielmateriel hervorragend für den Einsatz in Kindergärten, Fördereinrichtungen und Ergotherapie-Praxen.

Förderndes Spielmaterial für Kinder und Senioren
Die Pertra-Methode basiert auf dem Ansatz der Psychologin Marianne Frostig und wird seit vielen Jahren erfolgreich zur Förderung von Kindern eingesetzt. Sie geht davon aus, dass Wahrnehmung und Bewegung eine Schlüsselfunktion haben und Kinder den Zugang zur Welt erschließen. Besonders wichtig ist dabei die visuelle Wahrnehmung. Durch Wahrnehmungstraining mit dem Pertra-Satz können Defizite in einzelnen Bereichen der Entwicklung gezielt behandelt werden. Auch in der Therapie von Erwachsenen nach Schlaganfällen oder bei Altersdemenz wird die Pertra-Methode eingesetzt.

Pertra-Koffer und Pertra-Spielsatz
Der komplette Pertra-Spielsatz besteht aus sieben Koffern sowie den Grundbrettern Standard und Mathematik. Die insgesamt 2.300 Elemente und Bausteine des Fördermaterials lassen sich beliebig miteinander kombinieren, sodass sich unzählige verschiedene Anwendungsmöglichkeiten ergeben. Einzelne Pertra-Koffer befassen sich zum Beispiel mit den Bereichen Handgeschicklichkeit, Sensomotorik, Graphomotorik, Relation, Diskrimination und Klassifikation. Dadurch werden die verschiedenen Wahrnehmungsbereiche, Bewegung, Sprache und höhere kognitive Fähigkeiten positiv beeinflusst.

Günter Sander, Ergotherapeut und Pertra-Experte, ist langjähriges Mitglied im Vorstand der internationalen Frostig-Gesellschaft

Durch seinen theoretisch fundierten Einsatz ist das Pertra-Fördermaterial äußerst effektiv, sowohl im Einsatz bei Kindern wie auch in der Rehabilitation von Erwachsenen.