• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017 & 2018 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81 Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    36,564 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Laufräder Online-Shop

Ein Laufrad kaufen lohnt sich immer! Laufräder für Kinder unterstützen wichtige Schritte in der Entwicklung Ihrer Kleinen und bereiten optimal auf das Fahrradfahren und das Verhalten im Straßenverkehr vor. Bei uns finden Sie die idealen Kinderlaufräder für Krippen, Kindergärten, Hort und mehr: Sichere und langlebige Laufräder aus Holz oder Stahlrohr. Sie suchen ein Laufrad für Erwachsene oder Jugendliche? Im Sport-Thieme Laufrad-Shop finden Sie garantiert das richtige Laufrad!

Sport-Thieme® Laufrad/Roller "Maxi" »

  • Für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene
  • Erleichtertes Erlernen des Fahrradfahrens
  • Schult Koordination und Balance
  • Schnell zusammengeklappt und verstaut
  • Tiefer Einstieg, Vorder- und Hinterradbremse
Stück € 379,–

mehr Infos »

Sport-Thieme®
Filter
Filter

Bewertungen

Sport-Thieme® Laufrad/Roller "Maxi"
Sport-Thieme® Laufrad/Roller

schrieb:

tolles Gefährt
Das Laufrad ist ideal für Kinder bzw. Erwachsene die nicht so fit im Laufen sind . Es ist eine Bereicherung für alle die gerne etwas flexibler unterwegs sind. Ich zum Beispiel bin täglich mit dem Laufrad auf tour , dabei begleitet mich mein Hund auch er hat Spaß beim spazieren gehen weil wir flotter unterwegs sind. Das tägliche fahren mit dem Laufrad stärkt den Gleichgewichtssinn . Durch meine Wirbelsäulen Operation ( Versteifung ) habe ich enorme Bewegungseinschränkungen ,die ich so langsam mit dem Laufrad durch Training ausgleichen kann. Ich möchte dieses Gerät nicht mehr missen.

  • Qualität
  • Design
  • Funktionalität

Bewertet am: 15 März 2015
Gekauft am: 11 Februar 2015

Laufräder-Kaufberatung: Kinder auf großer Entdeckertour 

Das Fahrrad ohne Pedale ist die perfekte Ergänzung für Ihren Fuhrpark in der Kinderkrippe und dem Kindergarten. Mit viel Spaß fördert das Laufradfahren den Gleichgewichtssinn und die motorischen Fähigkeiten eines Kleinkindes. Der Umgang mit dem Laufrad führt es sachte an das Fahrradfahren lernen heran. Doch ab welchem Alter können Kinder Laufrad fahren? Welche Laufradgröße ist die richtige für 2-jährige? Und sollten Laufräder Bremsen haben oder lieber nicht? Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Laufrad-Berater.
 
  1. Ab welchem Alter können Kinder Laufrad fahren?
  2. Welches ist die richtige Laufrad-Größe?
  3. Welches Material ist das beste bei Laufrädern: Holz oder Metall?
  4. Was braucht ein gutes Laufrad?
  5. Ist eine Bremse bei einem Laufrad sinnvoll?
  6. Welche Laufrad-Bereifung ist empfehlenswert?
  7. Welche Schutzausrüstung brauchen Kinder beim Laufrad fahren?



1. Ab welchem Alter können Kinder Laufrad fahren?

Das richtige Alter zum Laufradfahren lernen ist etwa 2,5 Jahre. Dann sind Körperbeherrschung und Gleichgewichtssinn kleiner Kinder soweit entwickelt, dass das Fahren und Balance halten auf einem Laufrad leicht gelingt und sie die Geschwindigkeit kontrollieren können. Aber natürlich sind alle Kinder unterschiedlich entwickelt und es gibt Kinder, die sich auch schon mit 9 Monaten sicher auf einem „Einspurfahrzeug“ fortbewegen können. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt: Denn es gibt auch Laufräder für Jugendliche und Erwachsene. Laufräder mit 3 Rädern sind beispielsweise bei Menschen mit Einschränkungen sehr beliebt.



2. Welches ist die richtige Laufrad-Größe?

Entscheidend für die richtige Größe des Laufrads ist die Schrittlänge des Kindes: Das Kind sollte bequem auf dem Sattel sitzen und den Boden berühren können. Daraus ergibt sich, dass ab einer Körpergröße von 85 cm ein 10 Zoll Laufrad und ab einer Körpergröße von 90 cm ein 12 Zoll gewählt werden sollte. Alle weiteren Angaben entnehmen Sie unserer Laufrad-Größentabelle:

Laufradgröße

Körpergröße

Schrittlänge

Altersempfehlung

10 Zoll

85 cm – 95 cm

30 cm

Ab 2 Jahre

12 Zoll

95 – 100  cm

40 cm

Ab 3 Jahre

14 Zoll

100 – 105 cm

44 cm

3 – 4 Jahre

16 Zoll

105 – 110 cm

48 cm

4 – 5 Jahre

18 Zoll

110 – 120 cm

51 cm

Ab 5 Jahre

Bitte beachten Sie, dass die Zoll-Angabe nur eine ungefähre Größenangabe ist. In der Regel werden heutzutage Fahrradbereifungen nach der Europäischen Reifen- und Felgennorm ETRTO bezeichnet (ETRTO = Breite- Innendurchmesser in Millimeter). Diese Bezeichnung ist eindeutig und erlaubt eine klare Zuordnung der Felgengröße.



3. Welches Material ist das beste bei Laufrädern: Holz oder Metall?

Für welches Material Sie sich beim Kauf eines Laufrads entscheiden, hängt maßgeblich von der gewünschten Haltbarkeit ab. Und die ist sicherlich bei Laufrädern für Kindergärten und Grundschulen wichtiger als für Laufräder im privaten Gebrauch. Während ein Laufrad aus Metall auch einem starken Regenguss trotz oder eine Nacht im Freien verzeiht, sind Holzrahmen ein wenig empfindlicher. Sie sollten unbedingt vor Feuchtigkeit und Nässe geschützt werden. Doch auch hier ist die Qualität entscheidend: Qualitativ hochwertige Lauflernräder aus Holz sind bei richtiger Pflege langlebig. Im Allgemeinen sind Rahmen aus Holz viel leichter als vergleichbare aus Metall und für die Kleinen leichter händelbar. Unser Tipp: Achten Sie auf GS-Zeichen und TÜV-Siegel. Sie sind eine gute Entscheidungshilfe.



4. Was braucht ein gutes Laufrad?

Damit das Fahren mit dem Laufrad viel Freude bereitet, sollte ein Laufrad über ein paar Annehmlichkeiten verfügen. Unsere Empfehlung: Verzichten Sie auf unnötigen Ballast wie Lenkertaschen, Fahnen usw. Gerade beim Erlernen der Technik ist es so schwerer, die Balance zu halten. Das gilt übrigens auch bei Kinderfahrrädern.

  • Verstellbarer Sattel: Kinder wachsen sehr schnell. Mit einem verstellbaren Sattel wächst das Laufrad mit und Ihr Kind hat lange Spaß an seinem Gefährt. Achten Sie auch auf einen ergonomisch geformten Sattel, denn anders als bei einem Fahrrad schiebt das Kind das Laufrad an Sitz und Lenker vorwärts. Die richtige Satteleinstellung: Der Laufradsattel sollte so eingestellt sein, dass das Kind den Boden erreichen kann, wenn es sitzt und die Beine anwinkeln kann, wenn es fährt. Nur so kann es sich optimal abstoßen. 
  • Verstellbarer Lenker: Damit das Kind auch bei erhöhtem Sattel optimal auf dem Laufrad sitzen kann, empfehlen wir auf einen höhenverstellbaren Lenker zu achten. Besonders praktisch: Ein spezielles Lenkradpolster kann Verletzungen verringern. Die richtige Lenkereinstellung: Der Lenker des Laufrads sollte so eingestellt sein, dass das Kind möglichst aufrecht sitzt. Dabei sind die Arme leicht angewinkelt. 
  • Tiefer Einstieg: Für Kleinkinder empfehlen wir Laufräder mit tiefem Einstieg. So klappt das Aufsteigen und Absteigen und das Kind fühlt sich von Anfang an sicher. 


5. Ist eine Bremse bei einem Laufrad sinnvoll?

Ob das Laufrad eine Bremse haben sollte oder nicht, ist abhängig vom Laufrad-Fahrer. Sehr junge Kinder sind oft nicht in der Lage, eine Handbremse zu bedienen. Zum einen ist die Hand häufig noch zu klein, um den Griff der Bremse zu ziehen. Zum andere sind sie mit dem Fahren und Lenken beschäftigt, um eine weitere Aktion auszuführen. Wir empfehlen, die Laufräder mit den Füßen zu bremsen. Für größere Kinder, Jugendliche und Erwachsene hingegen sollte das Laufrad mit einer Bremse ausgestattet sein, denn sie erreichen damit oft hohe Geschwindigkeiten. 



6. Welche Laufrad-Bereifung ist empfehlenswert?

Laufräder gibt es mit PU- oder Vollgummi-Reifen sowie mit Luftbereifung. Hier ist der Untergrund entscheidend: Worauf fahren die Kinder am meisten? Während Reifen ohne Luft härter sind und besser auf festen Untergründen (Asphalt, Turnhallen usw.) fahren, federn Luftreifen besser und haften auch auf unebenen Untergründen. Aber Achtung: Luftreifen sind pannenanfälliger und müssen regelmäßig aufgepumpt werden.


7. Welche Schutzausrüstung brauchen Kinder beim Laufrad fahren?

Für das Fahren mit dem Laufrad empfehlen wir Ihnen, die Kinder mindestens mit einem Fahrradhelm und wenn möglich sogar mit Ellenbogen- und Knieschützern auszustatten. Besonders wichtig: Nach einem Sturz auf den Kopf ist der Helm eventuell beschädigt. Lassen Sie ihn vor dem weiteren Gebrauch von einem Fachmann überprüfen oder besorgen Sie gegebenenfalls einen Neuen.


Bereiten Sie Ihre Kinder optimal auf das Fahrradfahren vor und entdecken Sie die hochwertigen Laufräder für Krippe, Kindergärten und Institutionen auf dieser Seite im Sport-Thieme Online-Shop.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr