• Preisgekrönter Online-Shop

    Preisgekrönter Online-Shop 2017 & 2018 (n-tv und DISQ)

  • Telefonberatung

    05357 181-81 Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    36,999 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    100 Tage Rückgaberecht & min. 3 Jahre Garantie

Fitnessbänder

Fitnessbänder für gezielten Muskelaufbau

Fitnessbänder eignen sich hervorragend für gelenkschonendes Muskelaufbautraining in Fitness, Sport und Therapie. Bei Sport-Thieme bieten wir Ihnen ein großes Sortiment an unterschiedlichen Bändern wie Tubes, Therabändern, Physiobändern und Widerstandsbändern in verschiedenen Größen und Stärken, mit und ohne Griffe. Welche Ausführung ideal für Ihre Bedürfnisse ist, erkennen Sie an der praktischen Farbkennzeichnung der Bodybänder. Übrigens: Für Allergiker führen wir auch latexfreie Übungsbänder. Entdecken Sie jetzt die Welt der Fitnessbänder bei Sport-Thieme.

Topseller bei Sport-Thieme

Sport-Thieme® Fitness-Tube Griffe "Premium"

Sport-Thieme® Fitness-Tube Griffe "Premium" Paar ab € 7,95
jetzt bestellen »
Filter
Filter

Fitnessband Kaufberatung: So finden Sie das ideale Fitnessband für Gruppenkurse und Therapietraining

In Fitness-Kursen, beim Gesundheitssport und in der Physiotherapie haben Fitnessbänder schon lange einen festen Platz. Denn diese kleinen und handlichen Trainingsgeräte ermöglichen einen gezielten Muskelaufbau sowie ein gelenkschonendes Training in Fitnesskursen, Gesundheitskursen und in der Therapie. Sie bieten den Sportlern viele verschiedene Trainingsvarianten und lassen sich optimal auf die individuelle Situation des Trainierenden anpassen. Wie das geht und worauf Sie beim Kauf von Fitnessbändern unbedingt achten sollten, lesen Sie in unserem Fitnessbänder-Einkaufsberater.

  1. Was bringt das Fitnessbänder-Training?
  2. Welches Fitnessband für welchen Sport?
  3. Welcher Widerstand eignet sich für wen?
  4. Welche ist die richtige Länge beim Fitnessband?
  5. Sicherheit: Qualität und gute Pflege sind entscheidend
  6. Fitnessbänder: Latex vs. Latexfrei

 

1. Was bringt das Fitnessbänder-Training?

Fitnessbänder werden zu Recht als die kleinsten Fitnessstudios der Welt bezeichnet, denn sie bieten vielfältige Optionen für ein zielgerichtetes Training und das bei minimalstem Platzbedarf. Ein Fitnessband ist das ideale Sportgerät für den Wiedereinstieg in den Sport. Es ist das ideale Therapiegerät für Rehabilitation und Seniorensport. Und es ist die ideale Trainingshilfe für Dehnübungen und Streching beim Profisport. Es ist also das ideale Gerät für jeden Sportler, denn ein Bodyband passt sich individuell an das Fitnesslevel des Nutzers an.

Die Erfahrungen zeigen, dass Sie mit dem Widerstandsband alle Körperteile wie Bauch, Beine, Po, Rücken, Schultern, Nacken, Bizeps und Arme gelenkschonend trainieren können. Auch Koordination, Motorik und Beweglichkeit verbessern sich mit regelmäßigem Fitnessband-Training. Gleichzeitig können Sie Ihr Gewicht reduzieren und Ihre Problemzonen formen. Auch für Aqua-Gym-Übungen im Wasser finden Sie bei Sport-Thieme speziell geeignete Fitnessbänder zum Schwimmen.
 

2. Welches Fitnessband für welchen Sport?

Fitnessbänder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: Als breite Bänder und schmale Ringe, mit Griffen und mit Schlaufen. Im Wesentlichen unterscheiden sie sich in offene Bänder und geschlossene Bänder

Offene Bänder sind die klassischen Fitnessbänder. Sie sind offen, breit und dünn und darum besonders vielfältig in Fitness und Therapie einsetzbar. Zusätzlich zu der klassischen Variante entwickelten sich Sonderformen an offenen Fitnessbändern wie:
  • Tubes: Schlauchartige Fitnessbänder aus Gummi. Durch die Griffe sind Tubes für Reha, Physiotherapie und Seniorengymnastik geeignet.
  • Bänder mit Schlaufen: Diese Bänder weisen mehrere Schlaufen auf, die das Halten des Bands erleichtern. Durch unterschiedliche Griffwinkel trainieren Sie in einer Übung mehrere Muskeln.
  • Floss-Band: Spezielle Druckbänder für kompressionsbasierte Bewegungstherapie.

 

Geschlossene Bänder sind ringförmige Fitnessbänder. Sie werden bevorzugt für Dehnübungen oder das Arm- und Beintraining eingesetzt. Kleine geschlossene Bänder werden als Loop bezeichnet.

 

Welches Fitnessband zu Ihnen passt, kommt auf Ihre körperliche Konstitution an sowie auf die Übungen, die Sie mit Ihrem Band ausführen wollen. Fitnessbänder sind üblicherweise farblich gekennzeichnet. Bitte beachten Sie, dass jeder Hersteller eine andere Farbkennung nutzt. Sportliche Menschen mit guter Kondition greifen zu festeren Trainingsbändern, Einsteiger zu leichten. Der unten stehenden Tabelle entnehmen Sie die Stärkegrade der Sport-Thieme Fitnessbänder, den Farbkodex sowie die Zielgruppen:

 Sport-Thieme®Fitnessbänder Anwenderempfehlung

Progressiver Widerstand

Leicht

Mittel

Stark

Extra stark

Ausdehnung

Bis 700% für optimales Muskeltraining

Farbe

Grün

Pink

Violett

Rot

Trainingsziel

Ausdauer (+Kraft)

Ausdauer (+Kraft)

Ausdauer (+Kraft)

Kraft

Anwender

Rehabilitation, Senioren

Anfänger, Fortgeschrittene

Fortgeschrittene, Geübte

Geübte, Athleten

 

3. Welcher Widerstand eignet sich für wen?

Die Stärke beeinflusst wie die Länge auch die Zugkraft des Bands. Die meisten Hersteller bieten Fitnessbänder von bis zu sieben verschiedenen Stärken an, von extra leicht bis maxi-stark. Zu Unterscheidung der Widerstände haben die Bänder unterschiedliche Farben. Beachten Sie die Herstellerangaben sowie die Farbkennung der Marke.

>> Grössentabelle Sport-Thieme Fitnessbänder
>> Größentabelle Theraband

So finden Sie die richtige Stärke: Orientieren Sie sich an Ihrem individuellen Fitnesslevel. Wählen Sie eine Übung und machen Sie 3 Sätze a 15 Wiederholen. Wenn Sie das fordert ohne zu überfordern, ist es der richtige Fitnessband-Stärkegrad! Beachten Sie dabei, das einzelne Körperregionen unterschiedliche Widerstände benötigen. Für den Schulter- und Nackenbereich verwenden Sie eher leichte Stärken, für das Bein-Training Bänder mit mehr Zugkraft.

 

4. Welche ist die richtige Länge beim Fitnessband?

Üblicherweise besteht ein Fitnessband aus einem 1,5 bis 2,5 m langem Gummi- oder Latexband. Da die Länge des Fitnessbands die Zugkraft und die Übungsvarianten bestimmt und lange Bänder mehr Übungsmöglichkeiten zulassen,  ist unser Tipp: Kaufen Sie lieber ein zu langes Band als ein zu kurzes. Kürzer fassen können Sie es jederzeit, indem Sie es um die Handgelenke wickeln. Zudem haben Sie bei längeren Bändern die Chance, jene halbiert zu nutzen und so mit doppelter Zugkraft zu trainieren. Doch auch ein viel zu langes Fitnessband kann störend wirken. Für ein Ganzkörpertraining empfehlen wir darum eine Länge von 2,5 m.

Spartipp- für Studios und Praxen: In unserem Sport-Thieme Online-Shop erhalten Sie viele offene Fitnessbänder auch als Rollen. So können Sie die benötigte Länge entsprechend zuschneiden.

  

5. Sicherheit: Qualität und gute Pflege sind entscheidend

Fitnessbänder von Sport-Thieme besitzen hervorragende Dehneigenschaften für alle progressiven Widerstandsübungen. Dies bedeutet, dass das Material einer sehr hohen Beanspruchung unterliegt - bestens geeignet also für den Einsatz in Sport und Therapie. Achten Sie darum auf Qualität. Neben der Stabilität geht es auch um Belastbarkeit, Hautverträglichkeit und Griffigkeit.  Damit Sie lange Freude am Training mit dem Fitnessband haben, lesen Sie hier unsere 7 einfachen Tipps zur Pflege Ihres Fitnessbands:

  1. Schützen Sie die Produkte vor Hitze, Staub und Sonneneinstrahlung
  2. Vermeiden Sie den Kontakt mit scharfkantigen Gegenständen, überlangen Fingernägeln, Asphalt etc.
  3. Stellen Sie keine schwere oder kantigen Gegenstände auf die Produkte
  4. Lassen Sie feuchte Bänder nach dem Training lufttrocken, damit diese nicht zusammen kleben
  5. Tubes und Übungsbänder reinigen Sie mit Wasser und Seife
  6. Vermeiden Sie Desinfektionsmittel oder chemische Reiniger
  7. Wasser geeignete Fitnessbändern spülen Sie nach dem Wasserbad mit klarem Wasser ab. Trocknen Sie es einfach an der Luft und pudern Sie es nach dem Trocknen mit Babypuder ein.

 

Ganz wichtig: Vor jedem Gebrauch das Fitnessband testen – für Ihre Sicherheit in Schule, Verein und Praxis! Da poröse oder überalterte Bänder reißen können, prüfen Sie vor jedem Training Ihr Widerstandsband auf Risse und Unregelmäßigkeiten. Sind Schäden zu erkennen, tauschen Sie alte gegen neue Therapie- oder Fitnessbänder aus. Gerade bei sehr häufiger und intensiver Nutzung wird zu einem Austausch der Bänder alle zwei Monate geraden.

 

6. Fitnessbänder: Latex vs. Latexfrei

Viele Fitnessbänder bestehen aus Latex, da dieses Naturprodukt sehr elastisch und strapazierfähig ist. Somit wird ein geeigneter Kraftaufbau ermöglicht. Latexbänder sind meist mit Talkum eingepudert, um die Haltbarkeit und Strapazierfähigkeit zu fördern. Bei der Verwendung von Latexbändern empfiehlt daher sich ein regelmäßiges nach Pudern z.B. mit Baby-Puder, welches Talkum enthält. Auch Naturkautschukbänder basieren auf Latex. Gummi-Fitnessbänder bestehen aus vulkanisiertem Natur- oder Synthesekautschuk, sodass auch viele Gummibänder Latex enthalten, jedoch nicht alle.
Aufgrund von Latex-Allergien bieten wir im Sport-Thieme Shop auch eine große Auswahl an latex-freien Fitnessbändern. Diese Bänder bestehen aus synthetischem Kautschuk wie Polyisopren. Die latex-freien Fitnessbänder fühlen sich anders an, weisen jedoch sehr ähnliche elastische Eigenschaften auf. 

Ob klassisches Fitnessband, Tubes, Physioband, Elastikbänder & Co. – entdecken Sie die kleinsten Fitnessstudios  der Welt und die unendlichen Möglichkeiten, die sie bieten. Hochwertige Fitnessbänder für Vereine, Schulen und Therapeuten finden Sie auf dieser Seite im Shop von Sport-Thieme.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr