Filter

Boßeln

Boßeln: Friesische Wurf-Sportart

Boßeln ist eine Wurf-Sportart, die vor allem in Ostfriesland verbreitet ist. Dabei geht es darum, eine kleine Kugel so zu werfen, dass sie anschließend möglichst weit rollt. Auch auf Pausenhöfen und in Freizeiteinrichtungen hat der lustige Ostfriesensport mittlerweile Einzug gehalten. Bei Sport-Thieme können Sie geeignete Boßelkugeln kaufen.

Boßelkugel »

  • Ostfriesisches Spiel
  • Regeln können kreativ abgewandelt werden
  • Die Boßel-Kugel ist aus Gummi
Stück € 26,95

mehr Infos »

Bewertungen

Boßelkugel
Boßelkugel

schrieb:


Zum Hallenbosseln optimal Wir haben die Kugeln für Bosselspiele in der Halle benutzt. Diese Kugeln haben es erst ermöglicht. Mit vollem Krafteinsatz in der Halle geworfen nimmt die Füllung optimal die Energie aus die rollende Kugel. Es veringert sich das Verletzungsrisiko erheblich. Durch den Abwurf in der Halle können Wurftechniken ausprobiert , korrigiert und verfeinert werden, ohne nachher die Kugel suchen zu müssen. Durch kurzes aufeinander folgendes intensives Werfen ist die intensive Kräftigung der für das Bosseln erforderlichen Muskelpartien möglich. Ich sehe auch den Verleich zum Straßenbosseln, welches wetterabhängig ist und nicht immer entsprechende Übungsmöglichkeiten bietet.


Bewertet am: 22 September 2009
Gekauft am: 1 März 2009

Ostfriesischer Volkssport
In ostfriesischen Dörfern ist Boßeln schon seit Jahrhunderten ein traditioneller Volkssport. Mittlerweile hat sich die Begeisterung für das ungewöhnliche Wurf-Spiel auch in andere Regionen verbreitet. Sie kennen Boßeln noch nicht? Dann wird es höchste Zeit! Ursprünglich hat sich der Sport aus dem Klootschießen entwickelt (Kloot ist niederdeutsch für Klumpen). Zwei Mannschaften treten dabei auf einem Feld gegeneinander an und versuchen ihr Wurfgeschoss so zu werfen, dass es möglichst weit rollt. Dort, wo der Kloot zum Liegen kommt, startet der nächste Werfer der Mannschaft. Das Team, das am Ende vorne liegt, gewinnt. Ähnlich funktioniert das Straßenboßeln - nur dass hier auf der Straße statt auf dem Feld gespielt wird. Was die genauen Regeln anbelangt, gibt es sowohl beim Klootschießen als auch beim Boßeln große regionale Unterschiede.

Wurftechnik und Boßelkugeln
Die Wurftechnik beim Boßeln ähnelt der beim Kegeln. Dabei wird der Arm unten herum von hinten nach vorne geführt. Bei Wettkämpfen ist auch ein Drehwurf oder der sogenannte Flüchterschlag üblich, bei dem der Werfer vor dem Abwurf auf eine Rampe springt. Boßelkugeln sind in der Regel aus Holz oder Kunststoff, wobei Größe und Gewicht regional variieren. Bei Sport-Thieme erhalten Sie Kugeln mit unterschiedlichem Durchmesser und Gewicht, sodass bereits Grundschulkinder damit boßeln können.