Badmintonbälle

Badmintonbälle für Schule, Freizeit oder Verein

Badmintonbälle gehören neben dem Badmintonschläger und Netz zur Grundausstattung beim Badminton. Ob für den Schulsport, Verein oder Wettkampf, wir bieten Ihnen eine große Auswahl an farbigen Freizeitbällen und hochwertigen Victor Badmintonbällen in verschiedenen Geschwindigkeiten. Hier finden Sie für Ihren Einsatzbereich den passenden Badmintonball.

Häufig gestellte Fragen zum Sortiment »

Victor® Badmintonbälle "Pro Court" »

  • Aus ausgesuchten Entenfedern
  • Mit Korkfuß
  • Badmintonball Naturfeder
  • Sehr gute Flugeigenschaften
12er Dose ab € 17,50

mehr Infos »

Victor

Bewertungen

Victor® Badmintonbälle "Pro Court"
Victor® Badmintonbälle

schrieb:

Badmintonbälle
Sehr gute Badmintonbälle mit hervorragenden Flugeigenschaften.

  • Qualität
  • Design
  • Funktionalität

Bewertet am: 18 November 2014
Gekauft am: 1 Oktober 2014

Häufig gestellte Fragen zum Sortiment

Gibt es für Natur-Federbälle auch verschiedene Geschwindigkeitsabstufungen?

Wir führen die Naturfederbälle in Blau, d. h. in der mittleren Geschwindigkeit.

Unterschied zwischen Badmintonball mit Federn und Badmintonball aus Kunststoff?

Naturfederbälle haben im Vergleich zu Nylonbällen deutlich bessere Spieleigenschaften. Die Flugkurve ist schnell, steil aufsteigend und ebenso wieder absteigend. Im Gegensatz dazu ist die Flugkurve bei Nylonbällen relativ rund und gleichmäßig. Naturfederbälle bieten deutlich mehr Möglichkeiten für Effet und ermöglichen eine bessere Ballkontrolle. Aufgrund der Vorteile gewinnen Naturfederbälle zunehmend auch in den unteren Spielklassen an Bedeutung.

Nylonbälle werden vornehmlich im Schul- und Vereinssport, in unteren Jugendspielklassen, sowie im Hobbybereich und in kommerziellen Centern eingesetzt. Dagegen werden Naturfederbälle eher von guten Freizeitspielern und als Punktspielball in fast allen Ligen gespielt.

Badmintonbälle in verschiedenen Ausführungen

Badminton-Bälle (auch Shuttlecock genannt) gibt es als Naturfederbälle und Kunststoffbälle. Beide Bälle haben einen stabilen Kork-Fuß und unterscheiden sich ausschließlich im Material des Korbes. Im Freizeitbereich, Schulsport oder im Jugendbereich des Vereins werden Badminton-Bälle aus Nylon verwendet, da sie eine wesentlich längere Haltbarkeit haben. Bei Wettkämpfen dagegen kommen Naturfeder-Bälle zum Einsatz. Zudem unterscheiden sich Badmintonbälle in ihren Geschwindigkeiten: Schnell, mittel und langsam. In warmen Hallen werden in der Regel ein Badmintonball mit mittlerer oder langsamer Geschwindigkeit benötigt und in großen und kalten Hallen eher schnelle Badmintonbälle. Dabei steht "rot" für schnell, "blau" für mittel und "grün" für langsam. Anfänger im Badminton wählen langsamere Bälle - je besser die Spieler werden, desto schneller können auch die Bälle sein. Aber auch die Farbe der Badminton-Bälle spielt eine entscheidende Rolle. So bietet ein gelber Badmintonball eine bis zu 30% bessere Sichtbarkeit, als weiße Bälle und ist daher hervorragend für dunkle Hallen geeignet.

Unterschied zwischen Naturfederball und Badmintonball aus Kunststoff?

Naturfederbälle haben deutlich bessere Spieleigenschaften als Nylonbälle. Ihre Flugkurve ist schnell, steil aufsteigend und ebenso wieder absteigend. Zudem bieten die Badmintonbälle mit Naturfedern mehr Möglichkeiten für Effekte und ermöglichen eine bessere Ballkontrolle. Aufgrund dieser Vorteile gewinnen Natur-Federbälle zunehmend in den unteren Spielklassen an Bedeutung. Badmintonbälle aus Kunststoff haben eine relativ runde und gleichmäßige Flugkurve. Daher kommen diese Bälle überwiegend im Schul- und Vereinssport, in den unteren Jugendspielklassen, sowie im Hobbybereich und in kommerziellen Centern zum Einsatz.

Federball vs. Badminton

Badminton wird häufig mit Federball verwechselt, da beide Sportarten mit Schläger und Ball gespielt werden. Jedoch handelt es sich beim Federball um ein Freizeitspiel, welches meist von zwei Spielern gespielt wird. Badminton dagegen ist eine Wettkampfsportart und kann sowohl von zwei Spielern als Einzel, als auch von vier Spielern als Doppel oder Mixed gespielt werden. Auch im Spiel unterscheidet sich Badminton von Federball. Beim Federball geht es darum, den Ball so oft wie möglich hin und her zu spielen, ohne dass er auf den Boden fällt. Beim Badminton jedoch wird nach festen Regeln gespielt. Hierbei geht es darum, den Badmintonball so trickreich über das Netz zu spielen, dass die Gegenseite keine Möglichkeit hat, ihn einwandfrei zurückzuschlagen.

Haltbare Badmintonbälle für die Schule

Ob Naturfederbälle oder Bälle aus Kunststoff – bei der richtigen Behandlung der Spielbälle halten sie auch länger. Allerdings sollten Sie bei der Wahl der Bälle für Ihren Einsatzzweck folgendes beachten: Naturfederbälle sind sehr empfindlich. Ihre Federn können bei sorgloser Behandlung oder unsauberem Spiel leicht umknicken und verlieren dadurch ihre typischen Flugeigenschaften. Kunststoffbälle aus Nylon dagegen sind um einiges haltbarer und werden bei unsauberen Schlägen nicht so stark beschädigt. Daher eignen sich diese Bälle besonders für den Einsatz in der Schule.

Wie lagert man Badmintonbälle?

Nicht nur die Behandlung der Badmintonbälle ist entscheidend, sondern auch die Lagerung. Natur Badmintonbälle aus Naturfedern sollten in feuchteren, kühlen Räumlichkeiten aufbewahrt werden. Trockene Räume oder die Lagerung in der Nähe der Zentralheizung trocknet die Federn und das Kork aus und sollte daher möglichst vermieden werden. Zudem sollten Naturfederbälle nach dem Spiel in der Ballrolle - immer in stehender Position mit dem Kork nach unten – aufbewahrt werden. Badmintonbälle aus Plastik sind von der Lagerung pflegeleichter und können auch ohne Austrocknungsgefahr in trockeneren Räumen gelagert werden.

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Erfahren Sie mehr